Reporter Eutin

Jeder Garten ein Fest – und Feste im Garten

Bilder

Ostholstein (ed). Gärten liegen voll im Trend. Kleine Bauerngärten, üppige parkähnliche Gärten, sogar Obst- und Gemüsegärten, Stauden- und Rosengärten, Kräutergärten sowieso – und die Holsteinische Schweiz ist voll davon, eine eigene Gartenroute könnte man hier erstellen. Die großen Gärten wie der des Schlosses Eutin oder der Malenter Kurpark, echte Gartendenkmäler – und der Bosauer Katengarten natürlich, der Alte Apfelgarten des Plöner Schlosses. Ganz zu schweigen von den vielen, vielen kleinen und großen Privatgärten, liebvevoll gehegt und gepflegt – die Gartenliebe der Menschen hier hat die Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz nun zum Anlass für ihre neue Themenkampagne genommen: Garten. Querbeet heißt sie und lockt die Besucher wie die Einheimischen in die Gärten. Mit traumhaft schönen Aktionen, mit Festen, kleinen Lesungen und Konzerten, mit Verkostungen und tollen Kinderaktionen zum Mitmachen, Entdecken und Staunen. “Bei uns sind eben aller guten Dinge vier”, schmunzelt Caroline Backmann von der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz, erstmal jedenfalls, denn bisher gab es alle zwei Jahre eine neue Themenkampagne – nach dem Nacht.Geflüster, den Picknicks und den Atelier-Tagen ist es nun in diesem Jahr der Garten und das querbeet, also: Garten. Querbeet. “Die Landesgartenschau hat den Fokus auf die Gartenkultur in der Region gelenkt”, so Caroline Backmann, “das haben wir aufgegriffen und diese Kampagne entwickelt.” Sie beinhaltet den größten Teil der Parks und Gärten der Region – und davon gibt es eine wunderbare Fülle: Herrschaftliche und bürgerliche, kirchliche und Kultur-Gärten ebenso wie Bauern- oder Heilpflanzengärten. Mit der Garten-Idee ist das Team der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz in die Gemeinden gegangen und sie dort verbreitet – Vereine, Verbände, Aktive, Gartenfreunde und Garten-Profis haben ihre VeranstaltungsIdeen zurückgemeldet, die zusammen eine wunderbare Vielfalt an kleinen und großen events ergeben. “Es ist unglaublich, wie engagiert die Menschen sind”, freut sich Jana Heymann, die bei der Tourismuszentrale für das Marketing verantwortlich ist und Projektansprechpartnerin für Garten.Querbeet, “wie ideenreich mit zauberhaften Angeboten, bei denen für wirklich jeden etwas dabei ist.” Alle Angebote sind, zusammen mit Veranstaltungen, die bereits stattfinden wie die Dersauer Lesegärten oder das Kartoffelfest an der Thomsen-Kate, die Pilgerspaziergänge im Eutiner Schlossgarten oder das Picknick im Plöner Schlossgarten, gebündelt in einem Flyer zu finden, der ab dem kommenden Wochenende bei den TouristInfos der Holsteinischen Schweiz und überall dort zu finden ist, wo es öffentlich zugängliche Gärten gibt. Angebote für Kinder, für ganze Familien, für Kultur- oder auch Yogabegeisterte, für angehende Bienenhalter und für alle anderen auch. neben den Führungen durch den Alten Apfelgarten in Plön oder den Malenter Kurpark. “Eine echte Bereicherung ist die Kooperation mit der Wirtschaftsvereinigung Bad Segeberg”, sagt Caroline Backmann, “so können wir die Aktionen und Aktivitäten auf den ganzen Naturpark ausweiten.” Wie der Schnupperkurs Bienenhaltung an der Segeberger Imkerschule oder der Jungpflanzenmarkt samt Tauschbörse bei “Wilde Kost” in Blunk. Selbst mit Hand anlegen darf man natürlich auch auf ganz unterschiedliche Weise: Die Eutiner Urban Sketcher nehmen Zeichenwillige mit zum Zeichnen im Garten oder man pflanzt am Röbeler Moor Wildblumen. Wie man ätherische Öle aus dem Garten gewinnt, auch das zeigt Dorit Dahmke in der Alten Schlossgärtnerei ebenso wie man Saatgut gewinnt. Wer schon immer mal wissen wollte, von welcher Sorte der uralte Apfelbaum im Garten ist, der kommt zum Apfelbestimmungstag. Sogar übernachten darf man im Garten – unter alten Obstbäumen mit Kochen überm Lagerfeuer, Schlafen unterm Sternenhimmel und Aufwachen von Vogelgezwitscher. Wer mag, kann sich sein Essen mal in Gummistiefeln ernten und Schlossgärtnerin Dorit Dahmke zu den essbaren Wasserpflanzen folgen – auch ganz spezielle Veranstaltungen gibt es wie die Ritterspornblüte in Mien Blomengoorn in Schmalensee oder die Königinnen der Nacht im Plöner NaturparkHaus. Eine Natur- und Wildkräuterwanderung gibt es in Grebin und Wildes WaldFest auf dem Bungsberg, ein Mittsommernachtsfest bei den Malenter Schrebergärtnern und eine Gartenbesichtigung rund um die Garbeker Räucherkate. Gartenfeste gibt es natürlich den ganzen Sommer über in Hülle und Fülle und in unterschiedlichster Form – vom Hildegard von Bingen- über das Kürbis- bis zum Kartoffelfest – und auch die Kultur kommt nicht zu kurz – in den Dersauer Lesegärten oder bei “Der Mörder ist immer der Gärtner” oder beim bezaubernden “A Flower a day”, dem poetischen Gartenspaziergang von Bosau bis England samt English Tea Time in Brooks Café Achter de Mur. “Wir haben eine wunderbar vielfältige Gartenstruktur vorgefunden”, strahlt Caroline Backmann, “aber was sich daraus an Ideen und Themen entwickelt hat, ist großartig. Wir bemühen uns, unserer Region ein kleines Alleinstellungsmerkmal mit Themen zu verschaffen, die zu uns passen.” Und da, so scheint es, hat das Team der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz voll ins Schwarze – nein: ins Grüne getroffen.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Reiner Wilhelm präsentiert seinen „Barockengel“, einen BMW der 60-er Jahre. Fotos: Schneider

Preetzer Oldtimertreffen erwies sich als Publikumsmagnet

12.08.2018
Preetz (los). Glänzendes Chrom, polierte Lacke, edles Interieur: Autos längst vergangener Jahrzehnte zu fahren ist ein Lebensgefühl der besonderen Art. Diesen Eindruck vermittelten am vergangenen Sonntag zahlreiche Teilnehmer des ersten Preetzer Oldtimertreffens...
Zug um Zug in Richtung „Schachmatt“: Vereinsmeister Winus Müller spielt neun Gegner gleichzeitig aus. Fotos: Schneider

Rauchende Köpfe auf dem Plöner Marktplatz

11.08.2018
Plön (los). Ehre und Ruhm gebührt, wer hier gewinnt: „Wenn ich ans Brett komme, bitte ziehen“, sagt Winus Müller in die erwartungsfrohe Runde, „dann ziehe ich“. Schon kann die Partie Simultanschach starten. Ein paar Neugierige haben sich um die ungewöhnliche...
Freuen sich über einen erfolgreichen Zwischenschritt rund um die Rettung der Knoblauchkröten: Jan Birk (Stadt Preetz), Fritz Heydemann (Marius Böger Stiftung, Plön), Harald Christiansen (NABU Preetz) und Hauke Drews (Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein).

Die Feldmark lebt!

11.08.2018
Preetz (los). Im friedlichen Landschaftsidyll zwischen Vierbrooksredder und Postfelder Weg steppt zwar nicht der sprichwörtliche Bär. Doch dafür tobt hier das Leben, insbesondere im Kleinen. Rund 600 kleine Knoblauchkröten haben sich vergangene Woche auf den Weg...
Die Freiwillige Feuerwehr Plön organisierte im Rahmen einer Behindertenfreizeit des Bundeswehr Sozialwerks für ihre Besucher ein „quatschnasses Vergnügen“ am Feuerwehrgerätehaus

Mit allen Wassern gewaschen?…

10.08.2018
Plön (los). Erst heiße Waffeln, dann kaltes Wasser. Mit einem „coolen“ Löschangriff der besonderen Art hat die Plöner Freiwillige Feuerwehr den Teilnehmern einer Behindertenfreizeit als ihren Gästen einen patschnassen Empfang mit „Alleinstellungsmerkmal“ beschert....

Neues vom PlönBad

09.08.2018
Plön (t). Das PlönBad hatte in der Zeit vom 9. Juli bis einschließlich 29. Juli 2018 geschlossen, um diverse Wartungsarbeiten in der Technik (zum Beispiel im Bereich der Lüftungs-, Heizungs- und Wasseraufbereitungstechnik sowie an der Chlorgasanlage) auszuführen....

UNTERNEHMEN DER REGION