Reporter Eutin

Viele Geschichten für die „Bücherzwerge“

Bilder
Gespannt lauschen die „Bücherzwerge“ den Geschichten der Lesepatin Kathrin Brinkmann und entdecken so  spielerisch die bunte Welt der Bücher

Gespannt lauschen die „Bücherzwerge“ den Geschichten der Lesepatin Kathrin Brinkmann und entdecken so spielerisch die bunte Welt der Bücher

Preetz (tg) Das Vorlesezimmer in der Preetzer Stadtbücherei ist an diesem Dienstagnachmittag wieder sehr gut besucht. Viele kleine „Bücherzwerge“ bevölkern, zusammen mit ihren Eltern, den Raum und freuen sich auf Lieder, bunte Bilder und spannende Geschichten. Lewe, Jonte und Pia haben es sich ebenfalls auf den bunten Sitzkissen gemütlich gemacht und warten nun ungeduldig darauf, dass es endlich losgeht. „Die Kinder finden das Vorlesen ganz toll, es macht Spaß und für die Sprachförderung ist es auch sehr wichtig.“, findet Mutter Angela Will. Die Preetzerin kommt mit ihren Kindern bereits seit fast zwei Jahren regelmäßig zu den Vorlesestunden der Bücherzwerge in die Stadtbücherei und freut sich über das tolle Angebot. Nach dem Begrüßungslied gehen die Kinder, zusammen mit ihrer Lesepatin Kathrin Brinkmann, auf eine halbstündige Entdeckungstour durch verschiedene Bilderbücher. Vor allem die vielen unterschiedlichen Tierbilder haben es den kleinen „Bücherzwergen“ angetan und es entbrennt ein Wettbewerb, wer denn zuerst die Tiere richtig benennen kann. Natürlich gibt es zu jedem Bild auch eine kleine Geschichte. Den Abschluss bildet ein kleines Abschiedslied. Kathrin Brinkmann ist eine von zurzeit zwölf ehrenamtlichen Lesepaten. „Ich bin mit meiner Tochter vor zwei Jahren zu den Vorlesestunden gekommen und habe dann angefangen, auch selbst vorzulesen – zuerst bei den Großen ab vier Jahren und jetzt auch bei den Bücherzwergen.“, berichtet die Preetzerin. „Mir macht es einfach Spaß und ich finde es schön, wenn man den Kindern auf diese Weise etwas zurückgeben kann.“ Die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei und natürlich auch die kleinen und großen Leseratten würden sich freuen, wenn noch weitere Lesepaten das Kinderprogramm ehrenamtlich unterstützen. Interessierte können sich unter 04342-800719, zu den bekannten Öffnungszeiten, mit der Leiterin der Stadtbücherei, Karen Verweegen, hierzu gerne in Verbindung setzen. „Wir sind natürlich froh und freuen uns, über das tolle Engagement unserer Vorleser.“, erklärt Brigitte Sauvant, Mitarbeiterin der Bücherei. Neben der Vorlesereihe Bücherzwerge bietet die Preetzer Stadtbücherei auch Vorlesestunden für Kinder ab vier Jahren an. In der „Aktion Leselust“ werden jeden Donnerstagnachmittag - außer in den Ferien -, ab 16 Uhr spannende Geschichten vorgelesen und passende Ausmalbilder gestaltet. Ab und zu werden auch Sonderaktionen, z. B. Basteln, Bilderbuchkino oder Themenmonate, angeboten. Mit den zwei Vorleseaktionen ist die Idee verbunden, mit der Leseförderung schon möglichst früh, bereits bei dem Kleinsten, anzufangen. Die Beschäftigung mit Büchern, das Vorlesen und erklärt bekommen ist wichtig, nicht nur für die Sprachentwicklung der Kinder, sondern auch für deren spätere Lesekompetenz – und damit für einen erfolgreichen Start ins Schulleben, betonen die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei. Kinder erhalten deshalb auch ihren Leseausweis, der zur Ausleihe von Büchern, CD’s und DVD’s aus der Stadtbücherei berechtigt, kostenlos. Die Bücherzwerge treffen sich immer dienstags, außer in den Ferien und an Feiertagen, am Nachmittag, um 15.30 Uhr, in der Stadtbücherei Preetz, Gasstraße 5. Die Bücherrunde dauert in der Regel eine halbe Stunde. Das Angebot ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die nächsten Termine sind am 10. Oktober, 7./14./21./28. November und 5./12./19. Dezember. Weitere Informationen gibt es unter www.stadtbuecherei-preetz.de.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Mit Hilfe von Bildern alltäglicher Dinge und bekannter Begriffe nimmt der erste Französisch-Unterricht schnell Fahrt auf.

France-Mobil zu Gast an der Plöner Gemeinschaftsschule

15.11.2018
Plön (los). „Je m’appelle Sara“, stellt sich Sara Bernet den Schülern im Medienraum der Plöner Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal vor. Damit ist die Vorstellungsrunde im Stil eines Frage-Antwortspiels auch schon eröffnet. En français, s’il vous plait. Den Satz...
Die Weihnachtsbäume sind reif für die Ernte: Was vorn „vernetzt“ wird, fliegt hinten raus - auf Gut Kühren landen die Tannen im Handumdrehen transportfertig auf den Paletten.

Weihnachten kann kommen!

15.11.2018
Kühren (los). Start frei für die Männer mit der Motorkettensäge: Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Weihnachtsbaumproduzenten Axel Graf von Bülow, Peter Levsen Johannsen, Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer sowie der Leiter der Forstabteilung Dr....
Die Kaisersöhne zu Tisch im Prinzenhaus.

Informationen häppchenweise serviert

09.11.2018
Plön (los). Das Plöner Kreis-Museum in der Johannisstraße 1 bietet ab Mitte November eine Reihe „Museums-Mittagspausen“ an, die Informationen zur aktuellen Sonderausstellung über „Bürgermeister J. C. Kinder – Plöner Heimatkunde um 1900“ gleich häppchenweise...
DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

„Das ist Landesrekord“

09.11.2018
Tröndel (t). 53 Jahre lang hat Hans Michaelis regelmäßig mehrmals jährlich DRK-Blutspendetermine besucht. Gespendet hat er in Preetz, Lütjenburg, Schönkirchen oder auch an seinem früheren Arbeitsplatz im Marinearsenal in Kiel. 98 uneigennützig und unentgeltlich...
Der Vorstand des Vereins Thrip: Rüdiger Sartory (2. Vorsitzender) und Andrea Schäfer (1. Vorsitzende).

Förderverein Thrip e.V. feiert 10-jähriges Bestehen

09.11.2018
Kreis Plön (t). Betroffenheit und Engagement führten dazu, dass Thrip e.V., “Therapeutisches Reiten im Kreis Plön und Umgebung e.V.“, vor zehn Jahren von acht Gründungsmitgliedern gegründet wurde. Seitdem erlebten die Vereinsmitglieder entweder selbst, durch ein...

UNTERNEHMEN DER REGION