Reporter Eutin
| Allgemein

20 Jahre Jugendhilfe im SOS-Kinder- und Jugendhaus in Lütjenburg

Bilder
Ein echtes Zuhause: Das Kinder- und Jugendhaus in Lütjenburg. Foto: hfr/Torsten Kollmer

Ein echtes Zuhause: Das Kinder- und Jugendhaus in Lütjenburg. Foto: hfr/Torsten Kollmer

Lütjenburg (t). Am 6. Oktober feierte das SOS-Kinderdorf Schleswig-Holstein das 20-jährige Jubiläum des Kinder- und Jugendhauses unter dem Motto „Erziehe deine Kinder wie du willst, sie machen dir doch alles nach“. Das Kinder- und Jugendhaus bietet Kindern und Jugendlichen, die aufgrund unterschiedlicher familiären Situationen nicht mehr in ihrem bisherigen Umfeld bleiben können, einen neuen Schutz- und Entwicklungsraum. „Kinder und Jugendliche kommen aus sozialen Gründen zu uns, die sich weniger bei den Kindern abzeichnen, sondern vielmehr beim Herkunftssystem liegt“, berichtet Dirk Baumann, Einrichtungsleitung vom SOS-Kinderdorf Schleswig-Holstein. Das Ziel vom SOS-Kinder- und Jugendhaus ist es, den Kindern und Jugendlichen einen Platz in Mitten unserer Gesellschaft zu ermöglichen. Das ist eine Qualität, die nicht immer sofort messbar ist, jedoch dann zu tragen kommt, wenn die Kinder und Jugendlichen ausziehen und selbstständig werden. Diese täglichen fachlichen Herausforderungen werden im Kinder- und Jugendhaus durch qualifiziertes Personal und gute Rahmenbedingungen geschaffen. Diese Strukturen werden auch durch den Landesrahmenvertrag zwischen den Wohlfahrtsverbänden und dem Ministerium gesichert. Dieser wird derzeit neu verhandelt. Dem SOS-Kinderdorf Schleswig-Holstein ist es wichtig, dass mit den veränderten Rahmenbedingungen die Entwicklungsmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen positiv bleiben. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, unseren Auftrag, Kindern und Jugendlichen einen guten Weg in ein selbstständiges Leben zu ermöglichen, zu erfüllen. Daher müssen wir gemeinsam konstruktiv daran arbeiten, diesen Rahmen weiterhin zu ermöglichen. Außerdem danke ich allen Beteiligten für die gute verlässliche Arbeit“, so Baumann. Die Gäste konnten sich die zwei Wohnbereiche vom Kinder- und Jugendhaus ansehen und erfahren wie die Angebote ineinandergreifen. In einem Wohnbereich leben die Kinder und Jugendliche in einer Hausgemeinschaft in einem eigenen Zimmer und werden dort von pädagogischem Fachpersonal rund um die Uhr betreut. In dem zweiten Wohnbereich werden junge Menschen individuell auf das selbstständige Leben vorbereitet. Und irgendwann heißt es dann für jeden Abschied nehmen vom Kinder- und Jugendhaus, Flügel ausbreiten und losfliegen. Der SOS-Kinderdorf e.V.: SOS-Kinderdorf bietet Kindern in Not ein Zuhause und hilft dabei, die soziale Situation benachteiligter junger Menschen und Familien zu verbessern. In SOS-Kinderdörfern wachsen Kinder, deren leibliche Eltern sich aus verschiedenen Gründen nicht um sie kümmern können, in einem familiären Umfeld auf. Sie erhalten Schutz und Geborgenheit und damit das Rüstzeug für ein selbstbestimmtes Leben. Der SOS-Kinderdorfverein begleitet Mütter, Väter oder Familien und ihre Kinder von Anfang an in Mütter- und Familienzentren. Er bietet Frühförderung in seinen Kinder- und Begegnungseinrichtungen. Jugendlichen steht er zur Seite mit offenen Angeboten, bietet ihnen aber auch ein Zuhause in Jugendwohngemeinschaften sowie Perspektiven in Berufsbildenden Einrichtungen. Ebenso gehören zum SOS-Kinderdorf e.V. die Dorfgemeinschaften für Menschen mit geistigen und seelischen Beeinträchtigungen. In Deutschland helfen insgesamt über 3.600 Mitarbeiter in 40 Einrichtungen mehr als 95.000 Menschen. Darüber hinaus unterstützt der deutsche SOS-Kinderdorfverein 123 SOS-Einrichtungen in 37 Ländern weltweit. Mehr Informationen unter www.sos-kinderdorf.de



Weitere Nachrichten Probsteer
Nico Redlin, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Probstei, sieht der neuen Saison gut gelaunt entgegen.

Modern, munter, frisch in die neue Saison

11.04.2018
Probstei (kud). Die Besucherzahlen in der Probstei steigen. Immer mehr Menschen suchen in ihrer Freizeit Ruhe und Entspannung. Und die wollen sie an der Ostsee finden. Genau diesem Bedürfnis will der Tourismusverband Probstei in diesem und auch im kommenden Jahr...
Hartmut Ehrk, Uschi Wieck, Kay Habighorst, Jens Willrodt, Petra Wiendlocha und Ullrich Evers bei der Spendenübergabe.

625 Euro für krebskranke Kinder gespendet

24.01.2018
Heikendorf. Wieder einmal, und das schon im vierten Jahr, öffnete am 15. Dezember vergangenen Jahres das Heikendorfer Schornsteinfegerkontor Ostufer-Probstei, seine Türen zum Punsch, zum Schmalzbrot und zum Klönschnack in der Dorfstraße 10. Die vier...
Prinz Egmont als Biest (Sascha Hinz) und Bella (Maria Orth) kommen sich näher.

„Die Schöne und das Biest“

22.11.2017
Heikendorf (kas). Ein uraltes Märchen aus dem Jahr 1756, seit Jahrhunderten weltweit Grundlage für Verfilmungen in real und Zeichentrick, ein Musical, eine Fernsehserie und zahlreiche Bücher: „Die Schöne und das Biest“ – in diesem Jahr nun auch inszeniert von der...
Es ist ein echtes Erlebnis, mit einer der Museums-Straßenbahnen durch die Gegend zu gondeln – am Wochenende bietet sich noch einmal die Gelgenheit dazu

Erlebnisrundfahrten mit den Museums-Straßenbahnen

26.10.2017
Schönberg (kas). Der Verein Verkehrsamateure und Museumsbahn e.V. setzt seine Straßenbahn-Erlebnisfahrten 2017 in den Herbstferien fort. Der gemeinnützige Verein (VVM) ist ein Zusammenschluss von über 300 Mitgliedern, darunter einige andere Vereine mit ähnlich...
Daumen hoch für eine tolle Aktion!

Bänke für den Wildpark

12.10.2017
Schwentinental (kas). Dieses Projekt könnte buchstäblich Schule machen: Die Bänke im Wildpark Schwentinental waren größtenteils verrottet oder als Sitzgelegenheit nicht mehr nutzbar. Der Wunsch nach Ersatz konnte nun erfüllt werden. Geleistet haben dies...

UNTERNEHMEN DER REGION