Reporter Eutin

1000 Euro für die Lebensretter und -reterinnen

Bilder

Eutin (jo). Was braucht es, um einem Menschen das Leben zu retten? Mut, eine gute Ausbildung und die nötige Ausrüstung. Den Mut muss jeder und jede selbst mitbringen, für den Rest sorgt der DLRG, auch in Eutin. Diese wichtige Aufgabe unterstützte der Round Table 122 Eutin/Malente jetzt mit 1000 Euro. „Mit dem Geld wollen wir ein Baywatchcamp für Jugendliche beim DLRG auf die Beine stellen“, so der erste Vorsitzende der DLRG-Gliederung Eutin Rudi Gosch. Das sogenannte Baywatchcamp bietet den jungen Schwimmern des DLRG eine ausführliche Rettungs- und Aufsichtsausbildung, auch mit verschiedenen Hilfsmitteln. Um am Baywatchcamp teilnehmen zu können, sollte man Mitglied der DLRG und mindestens 16 Jahre alt sein. Eine weitere Voraussetzung ist es, das Rettungsabzeichen Silber zu besitzen. Voraussichtlich wird das Camp im nächsten Jahr im April oder Mai in Scharbeutz gemeinsam mit der dortigen befreundeten Gliederung stattfinden. Insbesondere werden die angehenden Rettungsschwimmer*innen im Umgang mit verschiedenen Hilfsmitteln geschult. Dazu zählen zum Beispiel das Rettungsbrett oder die aus den „Baywatch“-Filmen bekannten Rettungsbojen. Sogar Rettungsdrohnen sind mittlerweile teilweise im Einsatz.
Wie eine Rettungsaktion mit dem Rettungsboard aussehen kann, führten zwei junge Schwimmer der DLRG Eutin den Round Tablern anlässlich der Spendenübergabe in der Freibadeanstalt am Großen Eutiner See vor. Um den Ertrinkenden ohne große körperliche Anstrengung auf das Rettungsboard zu holen, gibt es eine spezielle Technik. Dabei werden die Arme des Ertrinkenden über das Board gelegt und das Board dann umgedreht, so dass der Ertrinkende sicher auf dem Board liegt. Die Technik ist vor allem bei Personen, die schwerer oder größer als der Rettungsschwimmer sind, essentiell. Auch bei bewusstlosen Opfern ist das Abschleppen so möglich. Dieses Projekt hielt der Round Table 122 für unterstützenswert und wählte die DLRG Eutin als einen der 15 Gewinner ihrer Spendenaktion, bei der insgesamt 12 000 Euro ausgeschüttet wurden. Die DLRG hatte sich dafür erfolgreich mit einem Video beworben: „Das war toll gemacht und hat uns überzeugt“, sagte Round Table-Präsident Lars Jung.
Aktuell zählt die DLRG-Ortsgruppe rund 70 Mitglieder im Rettungsbereich, die an den Stränden in Fehmarn und Kellenhusen für Sicherheit sorgen. Der Einsatz als Rettungsschwimmer
*innen erfolgt komplett ehrenamtlich und wird nur mit einer Aufwandsentschädigung bezahlt. Dennoch gewinnt man wie bei jedem Ehrenamt viel Erfahrung, Stolz und auch neue Freunde.
Ds Spendengeld stammt aus dem Verkauf der Round Table - Adventskalender. Wer Lust hat, etwas zu gewinnen und dabei soziale Projekte wie das Baywatchcamp der DLRG zu unterstützen, für den ist der Round Table-Adventskalender genau das Richtige. Nach einem Jahr Pause wird der Kalender mit 160 Preisen im Wert von über 8000 Euro in diesem Jahr wieder zu haben sein. Der Erlös wird gespendet und kommt nachhaltigen Projekten in der Region zugute.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Christoph Salewski (Schulleiter, BS Eutin), Bernd Böttcher (Firma Rademacher), Nils Jansen (Firma  Rademacher) und Stefan Erbs (Firma Elektrotechnik Erbs & Brumm GmbH sowie Obermeister der  Elektro-Innung Ostholstein (von links nach rechts).

Mehr Barrierefreiheit durch Smart Home

25.11.2021
Eutin (t). Deutschlandweit einmalig – Im Rahmen des an der Beruflichen Schule in Eutin entstandenen Projektes „Das barrierefreie E-Haus“, unterstützt durch den Kreis Ostholstein, wurde erstmals eine in den Berufsschulunterricht integrierte Schulung im Bereich…

Vorstand lenkt die Geschicke zukünftig als Team

25.11.2021
Eutin (t). Nach der pandemiebedingten Unterbrechung konnte nun die Jahreshauptversammlung der Eutiner LandFrauen, die üblicherweise im Februar stattfindet, in Präsenz durchgeführt werden. Ca. 60 LandFrauen nahmen an der Versammlung teil und freuten sich wieder alte…

Plausch, Punsch und eine tolle Stimmung

25.11.2021
Bad Malente-Gremsmühlen (t). Am ersten Adventswochenende soll in diesem Jahr nach einer pandemiebedingten Pause in 2020 wieder das Malenter Weihnachtsdorf stattfinden. Am 27. & 28. November duftet es im Kurpark Malente weihnachtlich nach Glühwein und frischen Waffeln,…
Gutgelaunt machte sich der Fahrer der Spedition Krug auf den Weg.

Spendentransport sorgte für Freude im Ahrtal

25.11.2021
Eutin (t/aj). Dass das Ahrtal und die anderen Gebiete, in denen die Flut im September verheerende Schäden angerichtet hat, nicht mehr regelmäßig in den Nachrichten auftaucht, heißt nicht, dass die Katastrophe für die Menschen, die dort leben, beendet ist. Deshalb…
Am Samstag auf dem Eutiner Wochenmarkt dabei: Ruth Taschendorf von der Frauenberatung und Notruf Ostholstein.

„Gewalt kommt nicht in die Tüte”

24.11.2021
Ostholstein (t). Das Thema „häusliche Gewalt“ braucht weiterhin öffentliche Aufmerksamkeit. Immer noch gehört Gewalt innerhalb der Familie zu den größten Gesundheitsrisiken für Frauen. Der Begriff umfasst alle Formen der körperlichen, sexuellen, psychischen, sozialen…

UNTERNEHMEN DER REGION