Reporter Eutin

Alte Gemüsesorten erhalten und genießen

Bilder
Ziel ist es, das gärtnerische Wissen der Saatgutvermehrung als Teil der Alltagskultur zu erhalten und neu zu verbreiten.

Ziel ist es, das gärtnerische Wissen der Saatgutvermehrung als Teil der Alltagskultur zu erhalten und neu zu verbreiten.

Ostholstein (t). Bohnen, Tomaten, Erbsen und Radieschen: Normalerweise sind Fahrbüchereien unterwegs, um Bücher, DVDs, CDs. Zeitschriften und andere Medien auch in die entlegensten Ecken des Kreises zu bringen. Neben dem lesefutter gibts jetzt aber auch Vitamine zum Selbersäen im Bücherbus. Mit der Ausleihe von Saatgut starten Fahrbüchereien in Schleswig-Holstein ein neues Projekt, um alte Gemüsesorten zu erhalten und Kulturtechniken zu bewahren. Der schleswig-holsteinische Umweltminister Jan Philipp Albrecht hat die Schirmherrschaft übernommen.
Über die Mobile Saatgutbibliothek verleiht die Fahrbücherei 14 im Kreis Ostholstein pünktlich zum Start des Gartenjahres wieder Saatgut. Im heimischen Garten wird daraus Gemüse gezogen, geerntet und fachgerecht vermehrt. Das neugewonnene Saatgut kann nach der Ernte im Herbst an die Fahrbücherei zurückgegeben werden und anschließend im Folgejahr von anderen Fahrbücherei-Nutzerinnen und Nutzern ausgesät werden.
Ziel ist es, das gärtnerische Wissen der Saatgutvermehrung als Teil der Alltagskultur zu erhalten und neu zu verbreiten. Der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. (VEN) praktiziert das schon seit vielen Jahren und stellt nun als Projektpartner für den Start einen Großteil des Saatguts zur Verfügung.
 

Gefördert mit Mitteln der Bingo! Umweltlotterie in Höhe von 13.259 Euro hat die Büchereizentrale sortenreine Bohnen-, Tomaten-, Erbsen- und Radieschensamen für insgesamt sieben Mobile Saatgutbibliotheken ausgewählt. Während der Haltezeiten können Nutzerinnen und Nutzer der Fahrbücherei im Kreis Ostholstein in 24 Gemeinden an 125 Haltestellen Saatguttütchen entleihen. Im Herbst veranstaltet die Fahrbücherei ein Erntefest, um die Hobbygärtnerinnen und -gärtner zusammenzubringen, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam den Ertrag zu feiern.
Speziell zusammengestellte Saatgutmischungen unterstützen Kindertagesstätten bei der Vermittlung von Wissen rund um den Gemüseanbau. Kinder lernen so innerhalb einer Gartensaison die Natur und ihre ökologischen Zusammenhänge kennen. Ergänzt wird das Projekt durch passende Sach- und Bilderbücher aus der Fahrbücherei.
 

„Nachhaltigkeit ist mehr als ein Trendthema und liegt mir persönlich besonders am Herzen“, so Tabea Mau, die Leiterin der Fahrbücherei 14. „Es erfüllt mich mit Freude, dass wir zum Erhalt des alten Saatguts beitragen können. Das neue Angebot ist die Weiterentwicklung unserer Saatgut-Tauschbörse, mit der wir nach einer 3-jährigen-Testphase jetzt ab März 2021 unser Angebot professionalisieren.“
Für Oke Simons, Direktor der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, sind Fahrbüchereien Orte der Begegnung, des Austauschs und der Kommunikation: „Die Mobile Saatgutbibliothek erneuert das Wissen um eine alte Kulturtechnik und um eine nachhaltige Produktion von Lebensmitteln. Für die Fahrbüchereien ist sie ein weiterer Baustein in der Vermittlung von kultureller Bildung im ländlichen Raum.“
Kontakt: Fahrbücherei Ostholstein, Waldstraße 13, 23701 Eutin, Tabea Mau, info@fahrbuecherei14.de Tel: 04521 -71651 www.fahrbuecherei14.de. Unter www.mobilesaatgutbibliothek-sh.de gibt es weitere Informationen und einen sehr lesenswerten BLOG über aktuelle Themen rund um Saatgut in Schleswig-Holstein.
 

Der bundesweite Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. (VEN) setzt sich ein für die Erhaltung alter Gemüse- und Nutzpflanzensorten. Mit politischer Arbeit und praktischer Bildungsarbeit unterstützt er ein großes Netzwerk zur Sortenpflege und Erhaltung. Die Regionalgruppe Nord des VEN ist Kooperationspartner der „Mobilen Saatgutbibliothek“. Wer die Arbeit des VEN erleben möchte, besucht im Frühling einfach mal den Küchengarten – hier wird eine Parzelle von einem engagierten Team von (Hobby-)Gärtnern des VEN angelegt und gepflegt. Weitere Informationen unter www.nutzpflanzenvielfalt.de


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Garten- und Umweltexperten am Werk

22.04.2021
Malente (ed). Langweilige Ferien? Gibts in Malente nicht, wenn die Leitungen der vier Offenen Ganztagsschulen, Träger ist der Kinderschutzbund des Kreises Ostholstein, sich zusammensetzen und ein Programm für die Ferienbetreuung entwerfen. „Garten und Teich“ hatten…
Warenhausleiter Heinrich Evers hat ein Augenmerk auf interessante regionale Produkte.

Regional genießen – bei famila ganz einfach!

22.04.2021
Eutin (ed). Genuss steht bei famila an erster Stelle – das wissen Feinschmecker, Weinliebhaber, Käse-Fans oder Fleischgourmets und das zeigt sich in der Fülle und der ausgesuchten Köstlichkeit des Sortiments.Aber auch darin, dass das Sortiment in jedem famila-Markt…
Zum Frühlingsbeginn ein letzter Ritt am Strand.

Endlich Frühling!

22.04.2021
Eutin (sh). Der Frühling ist längst da – zumindest laut Kalender. Die Tage werden länger und die Temperaturen steigen an. An den Bäumen und Sträuchern öffnen sich die Knospen und geben zartgrüne Blätter frei und schon seit einiger Zeit blühen bunte Blumen. Die Natur…
Jana und Hans-Peter Klausberger spenden in dieser Woche 50 Cent von jedem verkauften Dreikornbrot an ein Netzwerk syrischer Kleinbauern und -bäuerinnen.

„Ein Häppchen Leben“ und das „Täglich Brot“

21.04.2021
Eutin (aj). Nichts ist gut in Syrien. Die Menschen leiden seit zehn Jahren unter dem Bürgerkrieg und derzeit bringt eine Hungersnot neue existentielle Bedrohung. Unsere Aufmerksamkeit hierzulande aber richtet sich aktuell nur noch marginal auf die krisengebeutelte…
Die glücklichen Vereine in der Region: BSG Eutin „Walking Fußball“, Schulverein der Grundschule Malente, TSV Dörfergemeinschaft, Dorfschaft Hutzfeld, Kiwanis-Club Ahrensbök, TSV Sarau (v.o.l.n.u.r.) und Erlebnis Natur „Rehkitzrettung“ e.V. (nicht auf dem Foto).

Aktion „heimatspenden“ läuft weiter

21.04.2021
Eutin (t). Gleich sieben soziale oder gemeinnützige Vereine aus der Region freuen sich zum Start in das Frühjahr auf insgesamt 3.500 Euro. „Wir sind glücklich, dass wir als Bank in der Region gleich mehreren Vereinen vor Ort eine Freude bereiten konnten.“, so Patrick…

UNTERNEHMEN DER REGION