Reporter Eutin

Bei den Opera Kids die eigene Stimme entdecken

Bilder

Eutin (aj). Freitagnachmittag im Musikraum der Wilhelm-Wisser-Gemeinschaftsschule: Dominik und Adrian sind eigentlich gekommen, um die gemeinsame Freundin Isabella zu den Opera Kids zu begleiten und ihr ein bisschen beim Singen zuzusehen. Jetzt singen sie sich mit ihr ein unter Anleitung von Eva Monar, ein bisschen zögerlich noch und es ist zu merken: So haben die Teenager ihre Stimmen noch nie gehört. Nach den Stimmübungen verteilt die Sopranistin und Gesangslehrerin die Notenblätter zu „Hallelujah“ von Leonhard Cohen und binnen Kurzem ist aus der zufällig geformten Gruppe ein kleines Gesangsensemble geworden, das den Klassiker konzentriert vorträgt. Im Refrain dreistimmig. Thomas Goralczyk begleitet die jungen Leute am Klavier, Eva Monar führt die Stimmen, springt ein, wenn Verstärkung gebraucht wird und steckt an mit ihrer Begeisterung. Ganz nebenbei lässt sie die Jungen den Unterschied von Falsett und Körperstimme erleben, ermuntert ihre Schützlinge auszuprobieren, wie ihr Gesang klingen kann und findet für alle die passende Tonlage. Genau das ist das Konzept der Opera Kids: „In unserem Chor sind alle willkommen“, sagt Eva Monar. Einmal wöchentlich lädt sie zum Chorsingen in die Wisserschule in der Elisabethstraße ein: „Wir machen das hier in der Schule, aber es können alle kommen, die Lust haben, mit uns zu singen“, erklärt sie. So wie Samira, die längst nicht mehr die Schulbank drückt. Die 17jährige hat mit den Opera Kids bereits einige Auftritte absolviert, war unter anderem beim „Konzert der Wünsche“ dabei, bei dem die Lieder von Thomas Goralczyk, gut bekannt als Togo, dargeboten wurden: „Ich singe sehr gern: vor anderen und mit anderen zusammen“, erzählt sie fröhlich. Dabei ist die Teilnahme an Konzerten für die Opera Kids kein Muss, das ist Eva Monar und Togo wichtig: „Man muss hier überhaupt nichts“, bringt es die erfahrene Sängerin auf den Punkt. Welche Voraussetzungen braucht es also, um bei den Opera Kids mitzumachen? „Man muss Zeit haben“, meint Togo. Warum die beiden Musik-Profis sich für den Nachwuchs engagieren, erklären sie so: „Wir haben einfach eine andere Talent-Zusammensetzung, wenn es nichts kostet“, sagt Eva Monar und Togo ergänzt: „Da kommen Kids, weil es ihnen gefällt und weil sie das wollen und nicht, weil ihre Eltern sie schicken.“
Seit drei Jahren ermöglicht der Verein „Kulturtransport“ das Projekt, nicht nur viele Konzerte wurden realisiert, auch schulübergreifende Freundschaften sind entstanden. Erarbeitet wird in diesem Turnus ein Programm rund um das Motto „Besen“. Neben klassischer Musik, Rock und Pop will Eva Monar auch szenische und tänzerische Elemente einbauen: „Ich möchte das Thema ‚Musiktheater‘ in die Köpfe der Kinder bekommen“, das ist ihr Ziel. Die Opera Kids werden von der Sparkassenstiftung Ostholstein sowie von der Sparkassenkulturstiftung finanziell gefördert und zielen vorrangig auf die Altersgruppe der Zehn- bis Achtzehnjährigen ab. „Nicht nur die Stimme, sondern der ganze Körper kommen zum Einsatz”, verspricht Eva Monar. So werden auch Choreografien und Sprechgesang trainiert. Das aktuelle Rahmen-Thema ist „Der Zauberlehrling“ von Goethe, weshalb nebenbei ein Besenstiel-Tanz erarbeitet wird. Wer schließlich als „Wilder Feger“ bei einer der Aufführungen mit anderen Gruppen und GesangsschülerInnen von Eva Monar auf der Bühne stehen möchte, macht eine besondere musikalische Erfahrung. Nicht zuletzt, weil Profi-MusikerInnen die Begleitung übernehmen. So weit sind Dominik und Adrian in ihrer Entscheidung noch nicht. Die erste Begegnung mit dem Singen hat ihnen ganz offensichtlich Spaß gemacht, vielleicht werden sie wiederkommen: „Hoffentlich“, sagt Eva Monar und setzt hinzu: „Wer hier ist, wird gebraucht“.
Die Opera Kids treffen sich immer donnerstags um 13.40 Uhr bis 14.40 Uhr im Musikraum der Wilhelm-Wisser-Gemeinschaftsschule in der Elisabethstraße. Informationen gibt es unter Tel. 0172-9929484.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Die vier Liensfelder Ehrenwehrführer: Thomas Ehlers, Ulli Horstmann, Peter Kühl, Kalle Mielke.

Brandschutz-Ehrenzeichen in Gold für den Ehrenwehrführer …

24.01.2020
Liensfeld/Kiekbusch (t). Hochzufrieden zeigte sich Wehrführer Frank Mielke mit seinem Zeitmanagement, als er schon wenige Minuten vor Mitternacht nach knapp viereinhalb Stunden den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung beenden konnte. Ein köstliches…

Schüler-reporter: Weber-Schüler auf politischer Reise in der Hauptstadt

23.01.2020
Eutin/Berlin (t). In der zweiten Dezemberwoche folgten neun Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs der Carl-Maria-von-Weber-Schule Eutin in Begleitung ihres Lehrers Daniel Johannwille der Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn nach Berlin. Mit…
Der 50. Geburtstag des Kreises Ostholstein wird im Ostholstein Museum mit einer Ausstellung der Norddeutschen Realisten gefeiert.

„2020 wird etwas Besonderes“

23.01.2020
Eutin (ed). Noch bis zum 2. Februar dauert das derzeitige Museumsjahr, bevor sich die Türen für die etwa einmonatige Winterpause schließen – diese Winterpause allerdings ist für das Team des Ostholstein-Museums alles andere als eine Pause, denn das Museum öffnet seine…

Ein Tag in der Welt der Klänge

22.01.2020
Malente (ed). Für die Schulkinder des Malenter Kindergartens Pusteblume wird das ein ganz besonderer Tag – voller Klänge, selbst gemacht, zugehört und mit allen Sinnen erlebt. Denn zu Gast sind Musikpädagoge Reinhard Conen und seine Kollegin Zoe mit dem musiculum…
Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler und Bürgermeister Andreas Zimmermann (hinten v.l.) mit den Preisträgern Ullrich Groebler, Beate Körner, Wolf-Dieter Klitzing (vorne v.l.), im Hintergrund die „Blau-weissen Jungs“

Blau-weisse Jungs erhalten Ahrensböker Ehrenpreis

18.01.2020
Ahrensbök (hr). Auf dem Neujahrsempfang in Ahrensbök ehren Bürgermeister Andreas Zimmermann und Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler Bürger der Gemeinde Ahrensbök, die sich in besonderer Weise durch gesellschaftliches oder sportliches Engagement hervorgetan…

UNTERNEHMEN DER REGION