Reporter Eutin

„Bronze“ für die Fußballfrauen der BSG Eutin

Bilder
Eutin (t). Bei den vom Kreisfußballverband Ostholstein veranstalteten Futsal-Hallenkreismeisterschaften haben die Fußballfrauen der BSG Eutin den guten 3. Platz belegt. Angetreten waren in Oldenburg mit der SG Insel Fehmarn, der SG Ostholstein, der Spvgg Putlos, dem Oldenburger SV, dem TSV Neustadt und der Ballspielgemeinschaft insgesamt sechs Teams, die nach dem Modus „jeder gegen jeden“ den Kreismeister ausspielten. Am Ende setzten sich die Spielerinnen von der Insel vor der in der Landesliga spielenden SG Ostholstein und dem Team aus der Kreisstadt Eutin durch. Sehr zufrieden mit dem Abschneiden „ihrer Mädels“ zeigten sich die beiden BSG-Trainer Daniel Knoll und Jörn Munkelt: „Wir freuen uns über den 3. Platz! Mehr konnte man bei diesem Starterfeld mit dem Landesligisten SG Ostholstein und einer starken Fehmaraner Mannschaft nicht erwarten.“
Bei der BSG ragte aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung Katharina Munkelt, die als einzige Torhüterin im gesamten Turnier ohne Gegentor blieb, heraus. Besonders überzeugte sie im Auftaktmatch gegen den Turnierfavoriten SG Ostholstein, das 0:0 endete. Siege gegen den TSV Neustadt (1:0, Torschützin Denise Ramin) und den Oldenburger SV (4:0, Torschützinnen 2x Sarah Hohenstein sowie Celine Böttcher und Lena Klinik) sowie zwei weitere torlose Unentschieden gegen die Spvgg Putlos und die SG Insel Fehmarn bildeten die Basis für den „Bronzeplatz auf dem Treppchen“. Dabei wäre im letzten Spiel gegen den späteren Turniersieger mit etwas Glück sogar mehr drin gewesen, wie Coach Daniel Knoll bestätigt: „Unser Team war mindestens ebenbürtig und zeitweise sogar überlegen. Schade, dass es hier am Ende nicht zu einem Sieg gereicht hat“.
Beide Trainer ziehen ein positives Fazit: „Wir haben in Oldenburg bei den Hallenkreismeisterschaften in einer sehr angenehmen Atmosphäre auf den Zuschauerrängen und auf dem Spielfeld insgesamt gute Leistungen von allen teilnehmenden Teams gesehen – eine gute Werbung für die Boom-Sportart Frauenfußball.“ Erwähnenswert am Rande: Eine von drei Unparteiischen bei dem Turnier war die für den TSV Dahme pfeifende Mirka Derlin, die am 28. Mai 2023 ihre Schiri-Laufbahn in der Frauen-Bundesliga beendet hatte und zum Abschluss ihrer Karriere vom DFB als Schiedsrichterin des Jahres ausgezeichnet wurde.

Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen