Reporter Eutin

„Danke, Frau Buthmann!“

Bilder

Hassendorf (t). Die Leiterin des Kindergartens in Hassendorf, Karola Buthmann, hat nach 13jähriger Leitung zum 31. Januar 2020 aufgehört. Statt mit einer „normalen“ Abschiedsfeier wurde dieser Anlass mit einem Ausflug zum Sealife Center in Timmendorfer Strand gefeiert. Am Ausflug nahmen die Kinder der beiden Hassendorfer Gruppen sowie die Mitarbeiter, Eltern und Ehrenamtliche teil.
Es kamen in der letzten Woche dann doch viele zum Kindergarten, um sich von ihr zu verabschieden, und ihr zu danken. Das hat sie überwältigt. Besonders überrascht hat sie der Kindergarten „Schwalbennest“, der an ihrem letzten regulären Arbeitstag mit Erziehern, Kindern und Eltern vorbeikam, um ein Ständchen zum Abschied zu singen.
Beim Abschiedsausflug bestaunten die Kinder jedes Tier im Sealife Center und stellten viele Fragen, die so manches Mal auch die Erwachsenen ins Schleudern brachten. Ein besonderes Highlight war die Fütterung des Otters, der bei den Kindern mit großartigen Kunststücken für viel Begeisterung sorgte. Beim gemeinsamen Essen im zum Sealife Center gehörigen Restaurant hielt Karola Buthmann zur großen Freude der Kinder noch ein paar Überraschungen bereit: Jedes Kind hat als Erinnerung an den Ausflug eine von ihr selbst gestaltete Kette mit dem eigenen Namen bekommen. Außerdem durfte jedes Kind zusammen mit den anwesenden Eltern eine Karte ausfüllen und sich etwas von, mit und für die scheidende Pädagogin wünschen.
Besondere Würdigung für ihre Arbeit kommt von den Eltern und Mitabreiterinnen: „Karola Buthmann hat in den vergangenen 13 Jahren mit ihrem herzlichen und besonderen Engagement maßgeblich dazu beigetragen, den Kindergarten Wirbelwind zu einem besonderen Ort für die Kinder zu machen. Sie hat dabei immer zum Wohle der Kinder gehandelt, auch wenn das so manches Mal sicher nicht der bequemste Weg war“, so die Weggefährtinnen. Ihr sei wichtig gewesen, alle mitzunehmen (Dorf, Eltern, Gemeinde, Feuerwehr), eine familiäre Atmosphäre zu pflegen, mit Ehrenamtlichen und SeniorInnen generationenübergreifendes zu arbeiten und gemeinsame Aktionen mit dem Bosauer Kindergarten und der Kirchengemeinde auf die Beine zu stellen. Karola Buthmann äußerte sich am Tage des Abschiedsausflugs: „Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen, und viel Zeit und Liebe. Jedes einzelne Kind, jede Familie soll gesehen werden und ihren Bedürfnissen entsprechend Unterstützung und Begleitung erhalten.“ „Die Gemeinde Bosau kann stolz auf diesen Vorzeige-Kindergarten sein, in dem Zertifikate nicht nur erworben wurden, sondern auch in liebevoller Weise im Alltag mit den Kindern gelebt werden“, so die Elternvertretung. Neben dem evangelischen Gütesiegel und dem „Haus der kleinen Forscher“ ist der Kindergarten Wirbelwind seit Dezember Inhaber des Zertifikats „Gesunde Kita“: ein Geschenk von Karola Buthmann zum Abschied. Die Kinder, Eltern und Mitarbeitenden des Kindergarten Wirbelwind dankten Karola Buthmann für ihre großartige Arbeit für die Kinder mit tollen Geschenken.
Sie hoffen, dass baldmöglichst eine würdige Nachfolge gefunden wird, die die Herausforderung annimmt, in diese großen Fußstapfen zu treten und das mit ihr zusammen erarbeitete Konzept in ihrem und im Sinne des Teams fortführt: Miteinander und Füreinander, zum Wohle der Kinder.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Steffi Koppitz, Alicia Carrau, Deike Knierim (Agentur für Arbeit) mit Schulleiter Carsten Ingwertsen-Martensen (re.) und dem Messe-Koordinator der BS, Thomas Vetter.

Berufsorientierung aus erster Hand

27.03.2020
Eutin (aj/jo). 555 Bewerberinnen und Bewerber und 1232 freie Ausbildungsstellen - so sieht laut aktueller Statistik (Januar 2020) das Verhältnis im Kreis Ostholstein aus: „Und die Differenz wird sich noch erhöhen“, kündigt Steffi Koppitz, die Geschäftsführerin…
Ortswehrführer Michael Müller ist stolz auf seine engagierten Kameradinnen und Kameraden – und den neuen Schulungsraum.

„Eine tolle Truppe!”

06.03.2020
Sieversdorf (sh). „Herzlichen Dank, dass wir so viel Zuspruch und wichtige Unterstützung bekommen“, beginnt Ortswehrführer Michael Müller von der Freiwilligen Feuerwehr Sieversdorf seine Rede. „Es ist ein gutes Gefühl, in diesem Dorf ehrenamtlich tätig zu sein. In…
Hier ein Beispiel dafür, wie eine Zufahrt zugeparkt wird.

Wenn Falschparken den Nachbarschaftsfrieden (zer-)stört

06.03.2020
Bad Malente-Gremsmühlen (aj). Nein, dies ist kein Bericht über einen frustrierten Mitbürger, der nach Falschparkern auf der Lauer liegt, weil er mit seiner Zeit nichts Besseres anzufangen weiß. Es ist eine Geschichte darüber, wie sich eine Situation zuspitzen kann,…
Symbolisch für das Kommando übergibt Hauptmann David Cacic (li.) den Wimpel zurück an Oberstleutnant Tobias Aust.

Übergabeappell in der Rettberg-Kaserne

05.03.2020
Eutin (sh). Freitagvormittag. Die Sonne scheint auf dem Gelände der Rettberg-Kaserne in Eutin. Punkt 11 Uhr ertönt der Bataillons-Marsch aus den Lautsprechern, dann tritt Oberstleutnant Tobias Aust ans Mikrofon.Anlass ist der Übergabeappell, der im kleinen Rahmen…
Die Idee, zwecks Brautwerbung Videos zu drehen und ins Netz zu stellen, ist gut – nur an der Umsetzung hapert es?…

Landei zu sein ist nichts für Weicheier

05.03.2020
Schwienrade (ed). Wo auf der Ostholsteiner Landkarte mag es sein, dieses Schwienrade? Der kleine Ort mit den drei Höfen und der in die Jahre gekommenen Kneipe? Irgendwo in der Nähe von Ahrensbök, so viel ist sicher – und im Moment liegt es genau auf der Bühne des…

UNTERNEHMEN DER REGION