Reporter Eutin

Die Dörpstraat ist keine Rennstrecke!

Bilder

Quisdorf (sh). „Wenn wir bei uns im Garten Fußball spielen, hören wir immer, wie schnell die Autos vorbei fahren“, berichtet Jonas B. Sein bester Freund Jonas H. stimmt ihm zu: „Die rasen hier richtig!“ Und das mitten in der Ortschaft.

Quisdorf gehört zur Gemeinde Bosau und liegt zwischen Eutin und Majenfelde – und wird von vielen Autofahrern leider als eine Art Durchgangsstraße angesehen: Die Ortsschilder interessieren viele nicht. Sie wollen möglichst zügig nach Hause oder zur Arbeit gelangen und drosseln kaum auf 50 km/h runter.

„Ich gehe hier früh morgens mit meinem Hund spazieren,“ berichtet der 1. Dorfvorsteher Torsten Köberich. „Und ich wundere mich immer wieder, wie schnell die Autos hier unterwegs sind.“

Natürlich stellt die Raserei für die rund 140 Quisdorfer nicht nur eine Lärmbelästigung da, sondern auch eine Gefahr für Leib und Leben.
„Meine Schwägerin hat in einem Dorf irgendwo in Schleswig-Holstein ähnliche Figuren als Verkehrsberuhigung gesehen“, erzählt Torsten Köberich. „Und sie meinte, dass solche Figuren auch gut nach Quisdorf passen würden.“

Gesagt, getan – denn auch die 2. Dorfvorsteherin Ulrike Hansen und die 3. Dorfvorsteherin Karin Pries waren von der Idee begeistert.
„Wir haben erst einmal im Internet geschaut, ob man solche Figuren vielleicht bestellen kann“, berichtet Ilka Köberich. „Doch die Figuren dort sahen so unecht aus. Wie Comic-Figuren.“
Also beschloss das „Dorf-Team“, die Figuren einfach selbst zu bauen. Als schönes Gemeinschaftsprojekt: Karin Pries, Silke Schütz und Elena Kalansis entwickelten vier spielende Kinder und skizierten diese maßstabgetreu auf Holzplatten. Torsten Köberich sägte die Figuren mühevoll aus. Elena Kalansis bemalte dann die Figuren realitätsnah und voller Hingabe. Und Torsten Köberich lackierte die Figuren abschließend, damit sie wetterfest sind – und möglichste lange die Autofahrer daran erinnern, dass sie in Quisdorf den Fuß vom Gaspedal nehmen.
Letzten Sonntag war es dann soweit: Die vier wunderschönen Figuren, die man durchaus als echte Kunstwerke bezeichnen kann, wurden im Beisein einiger Dorfbewohner entlang der Dörpstraat aufgestellt. Die schweren Sockel wurden gemeinsam eingegraben, damit die Figuren Wind und eventuell auch Begehrlichkeiten trotzen. Im Anschluss wurde zusammen gegrillt und gefeiert.

Eine schöne Idee, um eine Ortschaft sicherer zu machen – und diese Idee dürfte sicher auch wieder weitere Dörfer und Gemeinden inspirieren.
Wer die neuen Holzfiguren sich mal genauer anschauen möchte, hat zum Beispiel nächstes Wochenende dazu eine gute Gelegenheit: Am Sonntag, den 29. September, findet in der Dörpstraat 3 in Quisdorf von 11 bis 16 Uhr ein großer Flohmarkt und Pflanzenmarkt statt. Fürs leibliche Wohl ist auch gesorgt.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler und Bürgermeister Andreas Zimmermann (hinten v.l.) mit den Preisträgern Ullrich Groebler, Beate Körner, Wolf-Dieter Klitzing (vorne v.l.), im Hintergrund die „Blau-weissen Jungs“

Blau-weisse Jungs erhalten Ahrensböker Ehrenpreis

18.01.2020
Ahrensbök (hr). Auf dem Neujahrsempfang in Ahrensbök ehren Bürgermeister Andreas Zimmermann und Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler Bürger der Gemeinde Ahrensbök, die sich in besonderer Weise durch gesellschaftliches oder sportliches Engagement hervorgetan…
Bürgermeisterin Tanja Rönck heißt die Malenter BürgerInnen herzlich beim Neujahrsempfang der Gemeinde Malente willkommen.

„Lasst uns mehr Zukunft wagen!“

17.01.2020
Malente (hr). Am 11. Januar fand der Neujahrsempfang der der Gemeinde Malente im Haus des Kurgastes statt. Bürgermeisterin Tanja Rönck nutzte die Gelegenheit, um 2019 Revue passieren zu lassen und den zahlreichen erschienenen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Engagement…
Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler und Bürgermeister Alexander Zimmermann (v.l.) begrüßen die Gäste des Neujahrsempfangs.

Bürgermeister schaut optimistisch in die Zukunft

17.01.2020
Ahrensbök (hr). „2019 war ein gutes Jahr“, verkündet Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler. Er blickt zurück auf ein Jahr, in dem viele Projekte Fortschritte gemacht haben, in dem bürokratische Hürden überwunden wurden, der Gemeinderat sich nach einer…
Axel Münster, Obsthof Münster, Gaby Overath, Kirschenholzbrauerei, Alexander Hedegger, Schlossküche Eutin, Corina Schlüter, Schlachterei Schlüter Wankendorf, Harry Heinsen, DEHOGA Ostholstein, Karin Zarp-Menzel, Noctalis Bad Segeberg, Ulrike Leptien, Tourist-Info Plön, Gaye Selcuk, Naturpark, Horst Weppler, AktivRegion. Unten auf der Bank Tim Schnoor, Kalkberg Kaffee Horst Weppler zeigt die Tüte „För to Huus“.

Holsteinische Schweiz präsentiert sich mit neuem Angebot

16.01.2020
Bad Segeberg (t). Das Team der Holsteinischen Schweiz hat seinen auf der Grünen Woche in Berlin geplanten Messeauftritt in den Räumen der Kalkberg Kaffee Rösterei in Segeberg vorgestellt. Unter der Leitung der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz wollen die…
Begrüßten die Gäste mit Handschlag: Ingrid und Dieter Holst, Carsten und Martina Behnk, Tobias Aust und Silke Kleinschmidt

Talk, Musik, Sternsinger-Besuch …

16.01.2020
Eutin (aj). In dieser bunten Mischung und so zahlreich kommen Eutinerinnen und Eutiner aus Ehrenamt, Kultur, Verwaltung, Institutionen, Aufklärerbataillon und Politik nicht oft zusammen. Das hat der Neujahrsempfang, den die Stadt Eutin und die Eutiner Aufklärer vom…

UNTERNEHMEN DER REGION