Reporter Eutin

Die Dörpstraat ist keine Rennstrecke!

Bilder

Quisdorf (sh). „Wenn wir bei uns im Garten Fußball spielen, hören wir immer, wie schnell die Autos vorbei fahren“, berichtet Jonas B. Sein bester Freund Jonas H. stimmt ihm zu: „Die rasen hier richtig!“ Und das mitten in der Ortschaft.

Quisdorf gehört zur Gemeinde Bosau und liegt zwischen Eutin und Majenfelde – und wird von vielen Autofahrern leider als eine Art Durchgangsstraße angesehen: Die Ortsschilder interessieren viele nicht. Sie wollen möglichst zügig nach Hause oder zur Arbeit gelangen und drosseln kaum auf 50 km/h runter.

„Ich gehe hier früh morgens mit meinem Hund spazieren,“ berichtet der 1. Dorfvorsteher Torsten Köberich. „Und ich wundere mich immer wieder, wie schnell die Autos hier unterwegs sind.“

Natürlich stellt die Raserei für die rund 140 Quisdorfer nicht nur eine Lärmbelästigung da, sondern auch eine Gefahr für Leib und Leben.
„Meine Schwägerin hat in einem Dorf irgendwo in Schleswig-Holstein ähnliche Figuren als Verkehrsberuhigung gesehen“, erzählt Torsten Köberich. „Und sie meinte, dass solche Figuren auch gut nach Quisdorf passen würden.“

Gesagt, getan – denn auch die 2. Dorfvorsteherin Ulrike Hansen und die 3. Dorfvorsteherin Karin Pries waren von der Idee begeistert.
„Wir haben erst einmal im Internet geschaut, ob man solche Figuren vielleicht bestellen kann“, berichtet Ilka Köberich. „Doch die Figuren dort sahen so unecht aus. Wie Comic-Figuren.“
Also beschloss das „Dorf-Team“, die Figuren einfach selbst zu bauen. Als schönes Gemeinschaftsprojekt: Karin Pries, Silke Schütz und Elena Kalansis entwickelten vier spielende Kinder und skizierten diese maßstabgetreu auf Holzplatten. Torsten Köberich sägte die Figuren mühevoll aus. Elena Kalansis bemalte dann die Figuren realitätsnah und voller Hingabe. Und Torsten Köberich lackierte die Figuren abschließend, damit sie wetterfest sind – und möglichste lange die Autofahrer daran erinnern, dass sie in Quisdorf den Fuß vom Gaspedal nehmen.
Letzten Sonntag war es dann soweit: Die vier wunderschönen Figuren, die man durchaus als echte Kunstwerke bezeichnen kann, wurden im Beisein einiger Dorfbewohner entlang der Dörpstraat aufgestellt. Die schweren Sockel wurden gemeinsam eingegraben, damit die Figuren Wind und eventuell auch Begehrlichkeiten trotzen. Im Anschluss wurde zusammen gegrillt und gefeiert.

Eine schöne Idee, um eine Ortschaft sicherer zu machen – und diese Idee dürfte sicher auch wieder weitere Dörfer und Gemeinden inspirieren.
Wer die neuen Holzfiguren sich mal genauer anschauen möchte, hat zum Beispiel nächstes Wochenende dazu eine gute Gelegenheit: Am Sonntag, den 29. September, findet in der Dörpstraat 3 in Quisdorf von 11 bis 16 Uhr ein großer Flohmarkt und Pflanzenmarkt statt. Fürs leibliche Wohl ist auch gesorgt.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Wasser für das Sorgenkind des BUND Malente

10.07.2020
Malente (t). Die BUND Ortsgruppe Malente pflegt und betreut ehrenamtlich 2 große Streuobstwiesen in Malente. Die 2009 angelegte Streuobstwiese auf einer Fläche von 1,3 ha im Naturschutzprojekt „Malenter Au“ mit 146 von Baumpaten finanzierten Obstbäumen alter Sorten…
Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz und LBV.SH-Direktor Torsten Conradt gaben den sanierten Streckenabschnitt zwischen Eutin und Bösdorf frei.

B 76 ist wieder freigegeben

09.07.2020
Bösdorf/ Eutin (los). Auf der B 76 zwischen Bösdorf und Eutin wird wieder Gas gegeben: Zwei Tage früher als geplant konnte die Sanierung des rund sechs Kilometer langen Straßenabschnitts abgeschlossen worden. Über den zeitigen Abschluss der Baumaßnahme freute sich…

„Wir ziehen weiter!“

09.07.2020
Sarau (t). Der letzte Tag vor den Sommerferien war in der KiTa Schatzkiste ein aufregender und ein bisschen trauriger Tag. Denn in diesem Jahr mussten sich Kinder und Erzieherinnen der Sarauer KiTa nicht nur von den zukünftigen Schulkindern sondern auch von Frau…

Spannendes Sommerferien-Programm im Erlebnis Bungsberg

09.07.2020
Viele Plätze sind noch frei:Spannendes Sommerferien-Programmim Erlebnis BungsbergBungsberg (t). Die Stiftungen der Sparkasse Holstein bieten im Erlebnis Bungsberg auch in den Sommerferien 2020 ein kostenloses Ferien-Programm an. Die Naturpädagogen am Bungsberg freuen…
Mit Lebensmittelpaketen zu je 30 Kilogramm konnten 30 Familien in Idlib unterstützt werden.

Lebensmittel für syrische Familien

09.07.2020
Eutin (aj). Als sich im Frühjahr eine schlechte Nachricht an die nächste reihte, als Kontakte auf Eis liegen mussten und Gruppen sich nur via whatsapp, Email oder Telefon austauschen konnten, trotzten die Frauen des Interkulturellen Frauentreffs des Forum Eutin der…

UNTERNEHMEN DER REGION