Reporter Eutin

„Die wenigsten von uns kommen noch aus der Landwirtschaft“

Bilder
Vertreten mit einem blumigen Gruß den kompletten Vorstand der Eutiner LandFrauen: Birgit von Ahlen, Ute Witt und Eveline Seute.

Vertreten mit einem blumigen Gruß den kompletten Vorstand der Eutiner LandFrauen: Birgit von Ahlen, Ute Witt und Eveline Seute.

Foto: E. Dörrhöfer

Eutin (ed). Wer LandFrau hört, denkt unwillkürlich erstmal an die Frau, die morgens Milchkannen schleppt, sich mit anderen Bauersfrauen zum Einkochen trifft oder Erntekronen bindet. Aber die LandFrauen von heute sind eben genau das, was das Wort besagt: Frauen, die auf dem Land oder in einer ländlichen Region leben. Und ja, die Eutiner LandFrauen binden Erntekronen, und vielleicht trägt auch die eine oder andere auch mal eine Milchkanne, baut Gemüse an, backt Kuchen oder interessiert sich fürs Einkochen, aber das heißt nicht, dass sie nicht allesamt moderne Frauen sind, mitten im Leben, berufstätig, studiert, vor allem aber interessiert, gesellig und gut gelaunt. 75 Jahre lang gibt es die Eutiner LandFrauen in diesem Jahr – und wie sich die Zeiten verändert haben, so hat sich auch das Leben und die Struktur der LandFrauen geändert: „Die wenigsten von uns kommen noch aus der Landwirtschaft“, sagt Ute Witt aus dem Vorstand der Eutiner LandFrauen, „und mittlerweile sind wir auch mehr Stadt- als LandFrauen, von der Lehrerin bis zur Bankkauffrau ist bei unseren Mitgliedern alles an Berufen dabei. Aber das, worum es immer ging und noch geht, ist zusammenzukommen und gemeinsam auf Tour zu gehen.“ Das ging in den vergangenen coronageprägten Monaten auch bei den LandFrauen nicht – aber jetzt soll es bald wieder losgehen mit den Ausflügen, den Reisen und den monatlichen Aktivitäten, den Spiel- und Bastelgruppen, Vorträgen, Lesungen und dem Stammtisch. Denn der Veranstaltungskalender der LandFrauen ist umfang- und abwechslungsreich – „erstmal haben wir alles in den Herbst geschoben, auch die Reise ins Elsass“, so Ute Witt, „denn wir haben festgestellt: Digitale Treffen sind nicht das, was wir wollen.“ Echte Menschen treffen, Bekannt-, vielleicht sogar Freundschaften schließen, etwas unternehmen, gemeinsam etwas erleben, das sind die Gründe, aus denen Frauen sich heute den LandFrauen anschließen – so wie Eveline Seute, als sie vor zwölf Jahren nach Eutin zog. Per Zufall habe sie eine der LandFrauen kennengelernt und diese habe gesagt: „Komm doch mit. Und ich dachte: Ich kenn hier keinen, wieso nicht? Und dann waren das lauter nette Frauen, das hat richtig Spaß gemacht. Das Wort LandFrau führt heute schon ein bisschen in die Irre, denn mit Landwirtschaft haben wir nichts mehr zu tun.“ Heute ist Eveline Seute im Vorstand der Eutiner LandFrauen engagiert und hat immer noch Spaß dabei.
Ute Witt erzählt, dass es ihr nicht anders gegangen sei als Eveline Seute – vor sechs Jahren habe sie eine der Reisen der LandFrauen spannend gefunden und sei mitgefahren. „Da habe ich festgestellt, dass das ein richtig aktiver Verein mit tollen Angeboten ist. Und da bin ich eingetreten.“ Dagegen ist ihre VorstandsKollegin Birgit von Ahlen ein echt „alter Hase“, denn sie ist schon seit 20 Jahren bei den Eutiner LandFrauen – ihre Erfahrungen aber sind die gleichen: Spaß an gemeinsamen Unternehmungen, interessante Vorträge, spannende Städtetouren, kleine Reisen und auch das Feiern kommt nicht zu kurz: „Umso lieber hätten wir in diesem Jahr unser 75jähriges Jubiläum auch richtig gefeiert“, sagt Ute Witt, „denn wir erinnern uns noch gern an das 70jährige, das wir groß gefeiert haben, was uns wirklich viel Spaß gemacht hat.“ Die große Party muss also erstmal ausfallen – Blumen zum Jubiläum aber gabs trotzdem. So besuchte der LandFrauen-Vorstand alle seine Mitglieder und überbrachte ihnen einen kleinen Blumengruß, liebevoll gestaltet als Glückwunsch und auch als Erinnerung daran, dass es bald wieder losgeht mit den Veranstaltungen und den Aktivitäten – wie der KreativGruppe, die sich immer dienstags nachmittags im Sankt Elisabeth Krankenhaus trifft, oder dem KochClub, den Ausflügen. Neue Mitglieder sind übrigens immer herzlich willkommen bei den LandFrauen – Frauen, die Lust auf und Spaß an gemeinsamen
Unternehmungen haben, Lust, eine Menge netter, aufgeschlossener und engagierter Frauen kennenzulernen und an Projekten mitzuarbeiten, die immer darauf ausgelegt sind, das Leben ein bisschen schöner zu machen. Informationen finden sich auch unter www.landfrauenverein-eutin.de.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der im Amt bestätigte Vorstand des Theater Eutiner Mischpoke eV: Holger Schröder, Claudia Mohns und Alexander Grau.

„Wir tasten uns wieder an den Theateralltag heran“

12.09.2021
Eutin (t). Am 31. August 2021 fand die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Theater Eutiner Mischpoke e.V. statt. Zunächst standen die Neuwahlen des Vereinsvorstands auf der Tagesordnung. Hier wurden die Mitglieder Alexander Grau als 1. Vorsitzender,…
Bernd Ahlgrimm, Wolfgang Engel, Beiratsvorsitzender der Stiftung Lions Club Eutin Detlev Küfe und Präsident Dr. Joachim Rinke (von links) freuen sich auf viele Bewerbungen

Lions Club Eutin sucht junge Heldinnen und Helden

11.09.2021
Eutin (hr). Ehrenamtliches Engagement von Jugendlichen sichtbar zu machen, ist ein Ziel der 2014 gegründeten Stiftung Lions Club Eutin, die 2021 das zweite Jahr in Folge einen Förder- und einen Sonderpreis für „junge Helden und Heldinnen im Ehrenamt“ auslobt.Die…
Das mit der spitzen Nase ist das mutigste der sechs Shropshire-Schafe, aber die Mädels wissen längst, dass Greta und ihr Papa immer ein paar Pellets dabei haben. Und wenn die im Eimer klappern, kommen sie angesaust.

Wollige Rasenmäher in den Fassensdorfer Tannen

11.09.2021
Fassensdorf (ed). „Das mit der spitzen Nase ist das Mutigste“, sagt Greta Gast, und wirklich traut sich die kleine Schafdame, die anders als ihre Schwestern kaum puschelige helle Wolle in ihrem braunen Gesicht hat, als Erste nach vorne und streckt den Hals in Richtung…
Im Team am Mixer: Steven, David, Zakaria und Birhat rührten Teig an, Nele Petersen und Sarah Westphal halfen, wenn nötig.

Klassengarten Waffelteig = toller Unterricht

08.09.2021
Eutin (aj). Unterricht muss nicht immer im Klassenraum stattfinden und auch Heft und Buch sind zuweilen entbehrlich, das erleben die Mädchen und Jungen der Klasse 3d am Kleinen See immer wieder ganz selbstverständlich. Da findet die Frühstückspause schon mal auf dem…
Zusammen mit Elke Sieck haben die Kinder den Werdegang von Bohnen, Radieschen und Sonnenblumen auf gärtnerisch-künstlerische Art und Weise dokumentiert.

Reiche Ernte in der Sarauer Schatzkiste

08.09.2021
Sarau (ed). Jahr für Jahr lobt der Martin Meiners-Förderverein aus Bad Segeberg einen Wettbewerb unter den KiTas des Kreises aus, bei dem die KiTa-Kinder die tollsten Sachen anbauen – der Verein hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Kindern den Spaß am Säen,…

UNTERNEHMEN DER REGION