Reporter Eutin

Ein Tag rund um die Bücherei

Bilder
Während Ute Griep vom Förderkreis der Kreisbibliothek zusammen mit Prof. Axel E. Walter von der Landesbibliothek und der angehenden Lese- und Literaturpädagogin Esther Dörrhöfer das Programm gestrickt hat, haben Yvonne Borchardt und Simone Pooch aus dem Team der Kreisbibliothek für die perfekte Deko für den Tag der Bibliotheken gesorgt.

Während Ute Griep vom Förderkreis der Kreisbibliothek zusammen mit Prof. Axel E. Walter von der Landesbibliothek und der angehenden Lese- und Literaturpädagogin Esther Dörrhöfer das Programm gestrickt hat, haben Yvonne Borchardt und Simone Pooch aus dem Team der Kreisbibliothek für die perfekte Deko für den Tag der Bibliotheken gesorgt.

Eutin (ed). Morgen ist der Internationale Tag der Bibliotheken – „er lenkt alljährlich die Aufmerksamkeit auf die rund 10.000 Bibliotheken in Deutschland und macht auf ihr umfangreiches Angebot neugierig. In vielen Bibliotheken wird seit Einführung des Tages der Bibliotheken mit den verschiedensten Veranstaltungen auf die vielfältigen Leistungen der Bibliotheken als unverzichtbare Kultur- und Bildungseinrichtungen hingewiesen.“ heißt es auf der Homepage des Bibliotheksverbandes.
Eutin hat zwei ausgezeichnet sortierte Bibliotheken, eine öffentliche mit allem, was man braucht, und eine wissenschaftliche mit einem außerordentlichen Bestand, der Seinesgleichen sucht – beiden bieten darüber hinaus immer wieder Veranstaltungen, Konzerte, Vorträge und vieles mehr, für Klein und für Groß. Und deshalb sind in diesem Jahr die beiden Eutiner Bibliotheken mit einem bunten Programm für Klein und Groß beim Tag der Bibliotheken mit von der Partie und laden herzlich dazu ein, mal reinzuschauen, zu lauschen, zu blättern, zu staunen, was eine Bücherei so zu bieten hat. Denn natürlich gehts ums Lesen, aber Büchereien sind längst nicht mehr nur dazu da, sich hier Bücher auszuleihen – sie sind Treffpunkte, Veranstaltungsorte, Konzertlocation, in Eutin sogar der Ort der Stricknacht, für Ausstellungen und für Begegnungen. Hier wird kleinen und großen Leuten vorgelesen, hier ward platt gesnackt, es gibt die unterschiedlichsten Angebote für Schulklassen und Kindergärten, es gibt Medien aller Art in Hülle und Fülle, hier darf man Zeitung lesen, sich in einen Schmöker vertiefen, seine Ruhe haben oder über Bücher schnacken. All das und noch viel mehr gilt es morgen zu entdecken – dafür haben Ute Griep, die Vorsitzende des Förderkreises der Kreisbibliothek, Professor Axel E. Walter, der Leiter der Forschungsstelle zur historischen Reisekultur der Landesbibliothek, und die angehende Lese- und Literaturpädagogin Esther Dörrhöfer ihre Köpfe zusammengesteckt und ein buntes Programm auf die Beine gestellt. „Und diese Kooperation ist etwas ganz Besonderes“, freut sich Prof. Axel E. Walter, „wir arbeiten nicht oft zusammen, weil unser Klientel ein unterschiedliches ist, aber wir haben es geschafft, einen ganzen Tag mit einem Programm in den und über die Eutiner Bibliotheken zu füllen, das für Klein und Groß spannend ist.“
Los geht es mit den ganz Kleinen – ab 9 Uhr sind Eutiner Kindergärten eingeladen, mit Esther Dörrhöfer die Kreisbibliothek zu erkunden und Herbstgeschichten von Fiete, dem Seemann, von Äpfeln, Wind und Meer anzuhören. Um 11 Uhr dann sind die Größeren dran – 4. Klassen begeben sich dann auf eine Reise nach Island, zum „Tor der Hölle“, das der Vulkan Hekla auf der Insel hoch oben im Norden gewesen sein soll, wie die Menschen früher glaubten. Los geht die Reise in der Kreisbibliothek, bevor die Kinder zusammen mit Esther Dörrhöfer die Islandkarten-Ausstellung in der Landesbibliothek entdecken und tief in die Geschichte der Insel und der Kartographie eintauchen, Meeresmonstern begegnen und dem einen oder anderen Fehler auf die Spur kommen…parallel zur Reiseunternehmung liest Ute Griep jeweils für eine Hälfte der Klasse aus „Dirk und ich“ von Andreas Steinhöfel. Beide Veranstaltungen sind nur auf Anmeldung.
Um 15 Uhr gibts Dit un Dat op platt: Dann singt und liest Bärbel Bierend for Lüüd von teihn bet hunnert – „und es wird auch gerappt“, verspricht Bärbel Bierend schmunzelnd. Für alle Kleineren etwa ab vier Jahren liest Esther Dörrhöfer parallel dazu in der Kinderecke der Bibliothek lustige und spannende Geschichten rund um den Herbst. Um 16 Uhr sind mit dem „vorgelesen bekommen“ die großen Kinder dran, dann heißt es nämlich „Entweder oder“ mit Frank Benthien. Er hat in den letzten Wochen die kleinen LeserInnen abstimmen lassen, ob er aus Keran Larwoods „Podkin Einohr“ oder aus Chris Priestleys „Modermoor Castle“ liest. Wer seine Stimme noch abgeben möchte, hat dazu bis morgen Mittag Zeit.
Um 17.30 Uhr führt Prof. Axel E. Walter in der Eutiner Landesbibliothek erwachsene Interessierte durch die Ausstellung „Das Tor zur Hölle – Islandkarten aus fünf Jahrhunderten, bevor er um 19 Uhr dann wieder in der Kreisbibliothek den Vortrag über die älteste Campus-Bibliothek des Kontinents referiert: Eine europäische Bibliothek“ heißt sein Vortrag mit den zahlreichen wundervollen Bildern und dreht sich um 450 Jahre Universitätsbibliothek Vilnius. Ein echtes Schmankerl für alle Bücher- und BibliotheksliebhaberInnen. „Es ist ein toller Anlass“, freut sich Axel E. Walter, der an der Universität Vilnius lehrt, „diese Bibliothek mal vorzustellen.“
Wer Lust hat, nimmt an den Veranstaltungen teil, alle anderen dürfen einfach so reinschneien, sich an Kuchen und Buchstabenkeksen gütlich tun und sich über das vielfältige Angebot der Eutiner Bibliotheken freuen. „Der Tag soll neugierig machen auf Bücher und aufs Lesen“, so Ute Griep, „aber auch auf das vielseitige Angebot unserer Bibliotheken – und er schlägt eine Brücke zwischen unseren beiden Häusern, die, so unterschiedlich sie sind, sich auch so wunderbar ergänzen.“


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Wasser für das Sorgenkind des BUND Malente

10.07.2020
Malente (t). Die BUND Ortsgruppe Malente pflegt und betreut ehrenamtlich 2 große Streuobstwiesen in Malente. Die 2009 angelegte Streuobstwiese auf einer Fläche von 1,3 ha im Naturschutzprojekt „Malenter Au“ mit 146 von Baumpaten finanzierten Obstbäumen alter Sorten…
Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz und LBV.SH-Direktor Torsten Conradt gaben den sanierten Streckenabschnitt zwischen Eutin und Bösdorf frei.

B 76 ist wieder freigegeben

09.07.2020
Bösdorf/ Eutin (los). Auf der B 76 zwischen Bösdorf und Eutin wird wieder Gas gegeben: Zwei Tage früher als geplant konnte die Sanierung des rund sechs Kilometer langen Straßenabschnitts abgeschlossen worden. Über den zeitigen Abschluss der Baumaßnahme freute sich…

„Wir ziehen weiter!“

09.07.2020
Sarau (t). Der letzte Tag vor den Sommerferien war in der KiTa Schatzkiste ein aufregender und ein bisschen trauriger Tag. Denn in diesem Jahr mussten sich Kinder und Erzieherinnen der Sarauer KiTa nicht nur von den zukünftigen Schulkindern sondern auch von Frau…

Spannendes Sommerferien-Programm im Erlebnis Bungsberg

09.07.2020
Viele Plätze sind noch frei:Spannendes Sommerferien-Programmim Erlebnis BungsbergBungsberg (t). Die Stiftungen der Sparkasse Holstein bieten im Erlebnis Bungsberg auch in den Sommerferien 2020 ein kostenloses Ferien-Programm an. Die Naturpädagogen am Bungsberg freuen…
Mit Lebensmittelpaketen zu je 30 Kilogramm konnten 30 Familien in Idlib unterstützt werden.

Lebensmittel für syrische Familien

09.07.2020
Eutin (aj). Als sich im Frühjahr eine schlechte Nachricht an die nächste reihte, als Kontakte auf Eis liegen mussten und Gruppen sich nur via whatsapp, Email oder Telefon austauschen konnten, trotzten die Frauen des Interkulturellen Frauentreffs des Forum Eutin der…

UNTERNEHMEN DER REGION