Reporter Eutin

Eine neue Schulleiterin für die Grundschule Süsel

Bilder

Süsel (hr). An der Grundschule Süsel beginnt im Sommer ein neues Kapitel: Nach langer Suche wählte der Schulleiterwahlausschuss Elke Witte zur neuen Rektorin.
Die gebürtige Flensburgerin lebt seit ihrer Kindheit in Rheinland-Pfalz, wo sie seit vier Jahren Konrektorin an der Geschwister-Scholl-Grundschule in Germersheim ist. „Ich möchte schon länger zurück in den Norden, ich habe Sehnsucht nach dem Meer“, sagt Witte. Auf pädagogischen Fortbildungen war sie auf die offene Stelle in Süsel aufmerksam geworden und hatte sich direkt beworben. Neben der Nähe zur Ostsee passt auch die Schule genau zu dem, was sie suchte: „Ich mag die Größe der Schule, ich finde es wichtig, noch jeden kennen zu können“, sagt Witte. „Der Ort gefällt mir gut, ich finde es schön, wenn die Schule richtig in der Dorfgemeinschaft integriert ist, das scheint mir hier der Fall zu sein.“
Dafür sorgt unter anderem auch die Offene Ganztagsschule mit ihrem Nachmittags- und Sommerferienangebot. „Das Konzept kenne ich so aus der Pfalz nicht, dort ist die OGS immer an die Schule angebunden, wir müssen uns auch darum kümmern und arbeiten oft mit Studierenden zusammen. Dass die OGS hier eigenständig, aber in enger Zusammenarbeit mit der Schule arbeitet und die Schüler*innen mit ausgebildeten Fachkräften betreut, finde ich toll.“
Einige Eltern und Lehrer*innen ihrer neuen Schule lernte die künftige Rektorin auf der Veranstaltung des Schulleiterwahlausschuss in der Turnhalle der Schule kennen: Die fünf Elternvertreter*innen, fünf Lehrkräfte und zehn Vertreter*innen aus der Politik stimmten nach der Vorstellung der Kandidatin und anschließenden Gesprächen für Witte, mit „überwältigender Mehrheit“, wie der Vorsitzende des Schulleiterwahlausschusses Albrecht Dudy (SPD) berichtete. „Wir hatten nur eine Kandidatin, aber die ist wirklich klasse“, sagt Dudy. Auch Witte geht mit einem positiven Eindruck aus der Veranstaltung: „Das Gespräch war sehr angenehm und offen, es wurden viele Fragen gestellt, genau das wünsche ich mir.“ Schule ist für Witte dann gelungen, wenn Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern morgens glücklich zur Schule kommen und nachmittags glücklich wieder gehen.
Ab dem kommenden Schuljahr wird sich Witte genau dafür an der Grundschule Süsel einsetzen, auch wenn das für sie bedeutet, dass sie keine Sommerferien hat: Durch die unterschiedlichen Sommerferienzeiten von Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein steht ihr ein recht abrupter Wechsel der Schulen ohne viel Eingewöhnungszeit bevor. „Das ist natürlich schade, dass ich da keine Zeit zum Eingewöhnen habe, aber das wird trotzdem gehen - ich freue mich schon sehr darauf, hier zu sein.“
Einen wirklichen Einblick ins Schulleben konnte die 53jährige dank der Pandemie jedoch noch nicht gewinnen, im Herbst war sie zwar schon einmal zu Besuch, aber normaler Schulalltag fand ja kaum statt. „Die meisten meiner Informationen und Eindrücke habe ich zunächst im Internet gewonnen, anders war es ja kaum möglich.“ Bedenken wegen der negativen Presse, die die Grundschule Süsel zuletzt wegen Gewalttaten in einer dritten Klasse bekam, hat Witte nicht: „Ich gehe optimistisch an die neue Aufgabe ran, ich habe bisher einen sehr positiven Eindruck von der Schule und freue mich auf eine gelungene Zusammenarbeit.“


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Die Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn macht sich in Berlin stark für Fördermittel, um die Hälfte der Sanierungskosten für die Gedenkstätte Ahrensbök decken zu können – die andere Hälfte muss vom Trägerverein der Gedenkstätte und mit Hilfe von Gemeinde, Kreis und Land akquiriert werden.

„Schäden, die die Substanz bedrohen“

03.04.2021
Ahrensbök (ed). „Das sind Schäden, die die Substanz bedrohen“, sagt Architekt Torsten Ewers besorgt und betrachtet das fast 150 Jahre alte Mauerwerk, das tiefe Risse aufweist, dessen Fugen ausgewaschen und viele Backsteine vom Frost zerstört sind. Die Ahrensböker…
Miriam Paschkewitz und ihr dreijähriger Wallach Eulenhofs Sylvester freuen sich über das wärmere Wettter

Hinaus in den Frühling!

02.04.2021
Bujendorf (hr). Der Winterschlaf ist beendet, Frühling liegt in der Luft und auch in Bujendorf herrscht draußen geschäftiges Treiben: Helmut Fink macht den Garten des „Kindernests“ fit für den Frühling, Miriam Paschkewitz tauscht den Schlitten gegen die Kutsche und…
Die Vor-Ort-Gespräche des Bürgermeisters finden auch in der Königstraße statt.

Die Baustelle ist nicht die größte Sorge

02.04.2021
Eutin (aj). Die Baustellen wandern im Zuge der Innenstadtsanierung. Aktuell rollen die Bagger in der Königstraße. Die Hausanschlüsse für Gas und Strom sind verlegt und weil es zügig vorangeht, werden die ersten Maßnahmen am Markt bereits vorgezogen. Im Hinblick auf…

Osterbotschaft der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Eutin

01.04.2021
Eutin (t). Zum Osterfest wendet sich Pastorin Maren Löffelmacher von der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Eutin an die Menschen, da Gottesdienste nur mit einer begrenzten Anzahl von Besucher*innen stattfinden können und viele Menschen pandemiebedingt nicht in die…
„Ich bin dankbar, die Saison eröffnen zu dürfen“, sagt Tatjana Reifschneider (re.) und die Freude darüber teilt sie gern mit Dr. Ilse Heberlein, der Vorsitzenden des Eutiner Kunstkreises. Am kommenden Samstag öffnet das Tischbeingartenhaus seine Türen für alle, die Kunst und die Natur lieben. „Im Einklang mit der Natur“ ist der Titel der Ausstellung

Die Kunst ist zurück!

31.03.2021
Eutin (aj). Der Mohn leuchtet knallig rot, geheimnisvoll verhangen steht der Wald, in einer scheinbar abstrakten Landschaft aus Farbe und Spachtelmasse sind menschliche Gestalten auszumachen: Eines ist schon nach dem ersten kurzen Rundumblick zu sagen: Die Malerei von…

UNTERNEHMEN DER REGION