Reporter Eutin

Eine Wahl, zahlreiche Ehrungen und Beförderungen …

Bilder

Ahrensbök (t). Ortswehrführer Tim Pichura hatte am 29. Februar zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensbök eingeladen. Von den aktuell 55 aktiven Kameradinnen und Kameraden versammelten sich 40 Kameraden im Ahrensböker Feuerwehrgerätehaus.
Tim Pichura appelierte, dass die Einsatzzahlen in den vergangenen Jahren immer mehr und vielfältiger wurden. Im vergangenen Jahr hat die Feuerwehr Ahrensbök insgesamt 109 Einsätze abgearbeitet.
Wie auch im vergangenen Jahr, gab es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Ehrungen, Beförderungen und eine Wahl. In diesem Jahr aber war das Besondere, dass fünf Anwärter in die Einsatzabteilung übernommen wurden, worauf die gesamte Wehr sehr stolz ist, denn so einen großen Zulauf von Nachwuchskräften auf Einmal gab es schon lange nicht mehr.
In die Einsatzabteilung wurden übernommen: Abdulhadi Almousa, Kiana Nasiri Azam, Kiarash Nasiriazam, Sascha Niendorf und Eva Rosolowsky. Alle Feuerwehrmann-/ frauanwärter wurden sogleich zu Feuerwehrmännern bzw. -frauen befördert. Sie wurden durch Tim Pichura offiziell mit einem Digitalen Meldeempfänger ausgestattet und dürfen ab sofort in den Einsätzen tatkräftig unterstützen.
Jannik Dages, Tobias Pichura, Florian Siewert und Holger Steen wurden für 10 Jahre, sowie Michael Möller für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Ehrenmitglied Karl-Heinz Bühring wurde für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Der Kamerad Michael Kauffeldt erhielt das Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft, Dietmar Depner erhielt das Brandschutzehrenzeichen am Bande in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft.
Befördert wurden in diesem Jahr der Kamerad Kevin Wyska vom Feuerwehrmannanwärter zum Feuerwehrmann. Christian Lübow wurde vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann befördert. Tobias Pichura wurde vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann 2 Sterne befördert, sowie Florian Siewert vom Feuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann 2 Sterne. Kai Fischer vom Kreisfeuerwehrverband Ostholstein hat die Kameraden Dirk Matthews und Andreas Wiese für ihre Tätigkeit bei der Technischen Einsatzleitung vom Löschmeister zum Oberlöschmeister befördert.
Michael Möller wurde für die nächsten 6 Jahre zum Sicherheitsbeauftragten gewählt und wurde für seine Funktion im Vorstand vom Hauptfeuerwehrmann 2 Sterne zum Hauptfeuerwehrmann 3 Sterne befördert.
In diesem Jahr sind neben den Einsätzen, Lehrgängen, Ausbildungsdiensten, sowie sonstigen zusätzlichen Terminen wieder 2 eigene Veranstaltungen geplant. Die Brandparty findet am 13. Juni 2020 am Feuerwehrgerätehaus statt. Am 9. August 2020 findet rund um das Feuerwehrgerätehaus und das Rathaus der Tag der Sicherheit statt, der wieder viele Interessierte zu uns lockt.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

„Gitarre spielen mit Lena und Tom“

14.01.2021
Eutin (t). An der Kreismusikschule Ostholstein unterrichten rund 40 KollegInnen mit großem Engagement eine Vielzahl an Instrumenten und Kursen für Musikbegeisterte jeden Alters.Daneben konzertieren viele natürlich als Musiker, einige sind aber auch Autoren für…
Ministerin Karin Prien hält Präsenzunterricht für Abschlussklassen für notwendig

Wechsel zwischen Distanz und Unterricht in der Schule

13.01.2021
Eutin (aj). Am Montagmorgen schien alles klar geregelt: Bis auf die Abschlussklassen und eine Notbetreuung sollte Schule als Distanzunterricht stattfinden. Insbesondere der vorgesehene Präsenzunterricht für die Abschlussklassen zog viel Kritik nach sich und nach…

Bücherbus liefert wieder!

13.01.2021
Eutin (t). Seit gestern ist er wieder auf der Straße, der Bücherbus mit den fliegenden Büchern und Volker Andresen am Steuer – auf dem Weg zu den LeserInnen überall in Ostholstein, um jedem die Tüte mit den Büchern, CDs, Filmen, Lernmaterialien, Zeitschriften zu…
Hier entsteht ein „Ambient Space“, ein Veranstaltungsort für Medienkompetenzschulungen, Workshops und mehr – alles Weitere dazu bei der feierlichen Eröffnung.

„Wann auch immer es losgeht, wir sind bereit!“

13.01.2021
Eutin (ed). Lockdown, alles ist zu, sogar die Kreisbibliothek – wer aber denkt, dass hinter den verschlossenen Türen alles ruht: Weit gefehlt. „Wir rödeln und wirbeln hier ganz schön herum“, lacht Büchereileiterin Beate Sieweke, „alles, wofür im normalen Betrieb…
„Wildtiere brauchen Schutz und Ruhe. Leinen Sie bitte Ihren Hund an!“ Diese Schilder zum Schutz der Wildtiere stehen seit Kurzem am Kesdorfer Feld sowie an der Fußgängerbrücke über die Schwartau. Der Tischler Stefan Grell hat sie auf Bitten des Kesdorfer Dorfvorstandes (hier vertreten von Katharina Mentz) angefertigt – die beiden Kesdorfer Hundehalterinnen Christina Tode und Katharina Wilkens finden die Aktion uneingeschränkt großartig: Weil Hundeliebe auch Tierliebe sein sollte.

Weil Hundeliebe auch Tierliebe sein sollte

17.12.2020
Kesdorf (ed). Drei neue Schilder stehen gut sichtbar an den Feldern rund um Kesdorf – eines am Eingang zum Kesdorfer Feld, eines an dessen Ende in Richtung neuem Wohngebiet, das dritte an der Fußgängerbrücke über die Schwartau. Ein gut erzogener Weimaraner sitzt mit…

UNTERNEHMEN DER REGION