Reporter Eutin

„Ich spende gerne, weil es mir gut geht“

Bilder

Foto: C. Burgdorf

Eutin (cb) „Wir erwarten hier in Eutin von montags bis freitags täglich 40 bis 45 Menschen zur Lebensmittelausgabe. In Malente kommen mittwochs etwa hundert“, berichtete das Vorstandsmitglied der Eutiner Tafel, Hans-Joachim Detlefs. Zusammen mit etwa 70 Helferinnen und Helfer sorgt er Woche für Woche dafür, dass insgesamt 1050 Menschen in den Ausgabestellen im Eutiner Hochkamp und mittwochs in Malente mit Lebensmitteln versorgt werden. „Einmal pro Woche können sie sich eine gut gefüllte Kiste für einen Obolus von zwei Euro abholen. Natürlich müssen die Leute ihren Anspruch nachweisen, sodass wir sie auf einer Liste erfassen können. Sonst würden wir den Überblick verlieren“, beschrieb Detlefs die Situation.


Die seit dem August 1996 aktive Eutiner Tafel finanziert sich vorwiegend aus Spenden. Ein regelmäßiger Spender ist der Eutiner Reinhard Benson, der sich selbst einen „Einzelstifter“ nennt. Mit seiner „Stiftung Reinhard Benson für soziale Zwecke unter dem Dach der Bürgerstiftung Ostholstein“ fördert er insgesamt zehn soziale Einrichtungen. Die Tafel und der Mittagstisch der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Eutin werden jedes Jahr mit einem festen Betrag bedacht. Die übrigen acht Institutionen werden im Wechsel in geraden und ungeraden Jahren gefördert. „Ich habe das alles testamentarisch festgelegt. Ich spende gerne, weil es mir gut geht. Dafür kann ich auch mal auf manche Dinge verzichten“, erklärte Benson. Allerdings möchte der rüstige gelernte Maurer und studierte Ingenieur auch mit seinen 84 Jahren nicht auf das Reisen verzichten.
„Mein Vermächtnis wird einmal auf die Bürgerstiftung übergehen, die es dann satzungsmäßig verwenden muss. Somit bekommt die Tafel dann auch später noch die jährliche Spende“, sagte Benson.


Die Vorsitzende des Vereins Tafel Eutin e.V., Monika Gertenbach und ihre Stellvertreterin Ingeborg Schläfke durften sich über einen Scheck über 500 Euro freuen. „Gerade in der heutigen Zeit, in der wirklich alles teurer wird, sind wir für die Zuwendung sehr dankbar,“ freute sich die Vorsitzende über die Spende.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen