Reporter Eutin

Johann Heinrich Voß in schlichter Größe

Bilder

Eutin (aj). 1830 stellte der Bildhauer Johann Nepomuk Zwerger eine von ihm geschaffene Voß-Gipsbüste im Städelschen Institut in Frankfurt am Main aus. Geschaffen nach der Totenmaske des Dichters wurde dem Werk zwar von dessen Witwe Ernestine große Ähnlichkeit mit dem Übersetzer, Dichter und Lehrmeister bescheinigt und ein Artikel im Kunstblatt vom 25. März 1830 sparte nicht mit lobenden Worten: „Die erhofften Subskribenten für eine Ausführung in Marmor blieben jedoch aus“, erläuterte Dr. Jürgen Ostwald jetzt anlässlich der Übergabe der restaurierten Büste in der Eutiner Landesbibliothek. Dem Kunsthistoriker, der für die Fielmann AG arbeitet, waren auf der Ausstellung „Voß in Eutin“ in diesem Frühjahr schadhafte Stellen an der Skulptur aufgefallen und er hatte nicht gezögert, eine Restaurierung in Auftrag zu geben. Woher der Beschädigung stammte, war schnell herausgefunden: Nachdem die Büste von 1837 an im Bibliothekssaal der “Großherzoglichen Öffentlichen Bibliothek” im Gymnasium in der Plöner Straße (heute das Carl-Maria-von Weber-Gymnasium) ihren Platz gefunden hatte, stand sie ab 1913 im Lehrerzimmer des Johann-Heinrich-Voß-Gymnasium, wo sie bis in die 1970er Jahre hinein einmal jährlich abgestaubt wurde, bis man sie in einem Nebengelass des Kunstraumes einlagerte. Hier entdeckte sie Anfang der 2000er Jahre eine Referendarin und nutzte sie als Modell.

Dabei ging die Büste zu Bruch, wobei – Glück im Unglück – nur der Sockel brach. Mit Mullbinden und Gips versuchte die junge Pädagogin sich an der Reparatur: „Und das war das Problem“, wie Restaurator Joachim Rosehr bei der Präsentation des wiederhergestellten Abbildes anmerkte. In der Werkstatt des Kieler Fachmanns wurden die Bruchstücke, die sich glücklicherweise leicht wieder herauslösen ließen, bündig eingesetzt, die Büste wurde gereinigt und mit der ursprünglichen Farbigkeit, die an Bronze erinnert, versehen. Als Dauerleihgabe der Voß-Schule wird sie nun einen Platz in der Landesbibliothek haben. Es ist ein besonderes Stück, das da den Standort wechselt, denn obwohl Voß ein echter Star seiner Zeit war – „Jeder hat ihn gelesen“, sagt Landesbibliotheksleiter Dr. Frank Baudach - gibt es kaum Büsten von ihm. Eine steht vor dem Weber-Gymnasium, sie ist von Eduard Taeger wohl nach dem Vorbild der Zwergerschen Gipsarbeit gefertigt: „Allerdings ist die Zwergersche Ausführung in ihrer Natürlichkeit besonders wertvoll und interessant“, befand Dr. Baudach im Verlauf des regen Austausches, der sich im Zuge der offiziellen Übergabe der Büste an die Landesbibliothek entspann.

Zerbrochenes so zu reparieren, dass die Bruchstellen zum wertvollen Bestandteil des beschädigten Stückes werden, ist ein Kunsthandwerk, das in Japan als Kintsugi gepflegt wird. Nun sind es weniger die kaum mehr erkennbaren Sprünge, die der gipsernen Büste des Johann Heinrich Voß ihren Wert verleihen. Dazu, dass er nun einmal mehr in das Bewusstsein der Eutiner rückte, trugen die Beschädigung und die nun erfolgte Aufarbeitung aber doch bei. Und zu besonderen Anlässen, so kündigte es Dr. Frank Baudach, wird Voß aus dem Magazin geholt, der Öffentlichkeit präsentiert werden - und dann sicher Stoff für viele gute Gespräche liefern.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler und Bürgermeister Andreas Zimmermann (hinten v.l.) mit den Preisträgern Ullrich Groebler, Beate Körner, Wolf-Dieter Klitzing (vorne v.l.), im Hintergrund die „Blau-weissen Jungs“

Blau-weisse Jungs erhalten Ahrensböker Ehrenpreis

18.01.2020
Ahrensbök (hr). Auf dem Neujahrsempfang in Ahrensbök ehren Bürgermeister Andreas Zimmermann und Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler Bürger der Gemeinde Ahrensbök, die sich in besonderer Weise durch gesellschaftliches oder sportliches Engagement hervorgetan…
Bürgermeisterin Tanja Rönck heißt die Malenter BürgerInnen herzlich beim Neujahrsempfang der Gemeinde Malente willkommen.

„Lasst uns mehr Zukunft wagen!“

17.01.2020
Malente (hr). Am 11. Januar fand der Neujahrsempfang der der Gemeinde Malente im Haus des Kurgastes statt. Bürgermeisterin Tanja Rönck nutzte die Gelegenheit, um 2019 Revue passieren zu lassen und den zahlreichen erschienenen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Engagement…
Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler und Bürgermeister Alexander Zimmermann (v.l.) begrüßen die Gäste des Neujahrsempfangs.

Bürgermeister schaut optimistisch in die Zukunft

17.01.2020
Ahrensbök (hr). „2019 war ein gutes Jahr“, verkündet Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler. Er blickt zurück auf ein Jahr, in dem viele Projekte Fortschritte gemacht haben, in dem bürokratische Hürden überwunden wurden, der Gemeinderat sich nach einer…
Axel Münster, Obsthof Münster, Gaby Overath, Kirschenholzbrauerei, Alexander Hedegger, Schlossküche Eutin, Corina Schlüter, Schlachterei Schlüter Wankendorf, Harry Heinsen, DEHOGA Ostholstein, Karin Zarp-Menzel, Noctalis Bad Segeberg, Ulrike Leptien, Tourist-Info Plön, Gaye Selcuk, Naturpark, Horst Weppler, AktivRegion. Unten auf der Bank Tim Schnoor, Kalkberg Kaffee Horst Weppler zeigt die Tüte „För to Huus“.

Holsteinische Schweiz präsentiert sich mit neuem Angebot

16.01.2020
Bad Segeberg (t). Das Team der Holsteinischen Schweiz hat seinen auf der Grünen Woche in Berlin geplanten Messeauftritt in den Räumen der Kalkberg Kaffee Rösterei in Segeberg vorgestellt. Unter der Leitung der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz wollen die…
Begrüßten die Gäste mit Handschlag: Ingrid und Dieter Holst, Carsten und Martina Behnk, Tobias Aust und Silke Kleinschmidt

Talk, Musik, Sternsinger-Besuch …

16.01.2020
Eutin (aj). In dieser bunten Mischung und so zahlreich kommen Eutinerinnen und Eutiner aus Ehrenamt, Kultur, Verwaltung, Institutionen, Aufklärerbataillon und Politik nicht oft zusammen. Das hat der Neujahrsempfang, den die Stadt Eutin und die Eutiner Aufklärer vom…

UNTERNEHMEN DER REGION