Reporter Eutin

KuTi macht Laune!

Bilder
Beate Sieweke, die Leiterin der Kreisbibliothek, mit KuTi, der neuen Spielekonsole der besonderen Art – der lustige Würfel bietet 18 Spiele und Quizze und kann von zwei bis zu sechs SpielerInnen genutzt werden. Der Spaß ist vorprogrammiert.

Beate Sieweke, die Leiterin der Kreisbibliothek, mit KuTi, der neuen Spielekonsole der besonderen Art – der lustige Würfel bietet 18 Spiele und Quizze und kann von zwei bis zu sechs SpielerInnen genutzt werden. Der Spaß ist vorprogrammiert.

Eutin (ed). KuTi ist ein ziemlich cooler Typ. Blau, viereckig und mit viel Inhalt. Was aussieht wie ein kleiner Tisch mit bunten Knöpfen, ist eine Spielekonsole der besonderen Art. KuTi „wohnt“ erstmal bis Ende Januar in der Ecke mit den Jugendbüchern, den Brettspielen und Comics in der Kreisbibliothek Eutin und darf sehr gern ausprobiert werden. „Wir haben KuTi erstmal für sechs Wochen gemietet“, so Beate Sieweke, die Leiterin der Kreisbibliothek, „weil er perfekt hierher passt, wir aber erstmal sehen wollen, wie er ankommt. Deshalb laden wir bis Ende Januar zu KuTi-Testwochen ein.“

Die Idee zu KuTi, einem sogenannte „MultiUser-Tabletopgame“, entstand im Master-Erstsemesterkurs „Game Produktion“ des Teilstudiengangs „Games“ im Master of Arts „Zeitabhängige Medien / Sound – Vision – Games“ am Department Medientechnik der Fakultät Design, Medien und Information an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg. Prof. Dr. Ralf Hebecker und seine StudentInnen wollten eine einfache und absichtlich nur mit wenigen Bedienelementen und Optionen ausgestattete Spielekonsole entwickeln. Vorbilder waren dabei die „Bar-“ oder „Cocktail-Konsolen“ der 70er und 80er Jahre, also tischartige Spielkonsolen mit einem Monitor in der Mitte, an denen üblicherweise zwei oder mehr Spieler gemeinsam sitzen. Statt gemeinsam auf einen großen Bildschirm zu schauen und zu spielen, sitzt man an KuTi wie an einem Tisch, fast wie bei einem Brettspiel, kann seine MitspielerInnen sehen und wirklich gemeinsam statt nur nebeneinander her spielen. KuTi ist autark, braucht kein Internet, keine Administration, nur SpielerInnen, die Spaß haben wollen – zudem ist KuTi absolut sicher, ein komplett geschützter Raum, der nicht verändert oder manipuliert werden kann. Kinder und Jugendliche sind beim „Zocken“ nicht nur nicht alleine sondern auch noch absolut sicher.
 

18 Spiele und Quizze hat KuTi zu bieten – zwischen zwei und sechs SpielerInnen können Spiele wie Brong, Blib versus Blob, Bloppo oder Flyrim spielen, bei Quizzen zu Kinder- und Jugendliteratur, Tieren, Natur und Umwelt, aber auch Harry Potter, Dinosaurierer oder Videospielwissen ihr Wissen testen. „Es ist ein gemeinsames spielerisches Lernen und Erleben“, sagt Beate Sieweke, „die Geschicklichkeitsspiele sind weder überladen noch sind es irgendwelche Ballerspiele. Stattdessen fördern sie die sensorischen und motorischen Fähigkeiten der SpielerInnen.“
 

Das spielerische Lernen deckt alle Bereiche menschlicher Aktivitäten ab – funktionale, motorische und soziale Kompetenzen werden durch den gemeinsamen Einsatz von Körper und Geist geschult. „Außerdem wird der Forscher- und Entdeckergeist geweckt“, schmunzelt die Bibliotheksleiterin, „ebenso wie die intrinsische Motivation, einfach weil es Spaß macht, gemeinsam Dinge zu erforschen und entdecken, Punkte zu sammeln, zu spielen eben.“ Übrigens wird diese Form von Gaming, auch Gamefiction, also Wissen durch Spielen, mittlerweile auch in Unternehmen eingesetzt, wenn neue Prozesse eingeführt werden – die MitarbeiterInnen erlernen diese Prozesse beim game-basierten Training. „Und das game-basierte Erleben, Wissen sammeln, das gemeinsame Entdecken, das nutzt ganz nebenbei auch in Schule und Beruf.“
 

Vor allem aber macht KuTi wirklich Laune – schon wie der bunte Würfel da steht und wartet, dass ihn jemand bespielt, Spaß beim Spielen hat. Für alle, die sich dran erinnern: Er ist ein bisschen wie die Videospiele von früher, nur viel cooler natürlich – und wer nicht spielen will, der quizzt. Oder umgekehrt.
 

Die Bibliothek als Ort des Wissens und Lernens wird durch KuTi um einen spannenden, neuen Baustein erweitert – Spaß und Wissen kommen dabei nicht aus dem Regal oder Buchseiten sondern durch das spielerische und gemeinsame Lernen. Hier spielen Kinder und Jugendliche zusammen, Kinder mit Eltern oder Lehrern, auch Erwachsene haben übrigens einen Riesenspaß mit KuTi…wer ihn ausprobieren will, hat erstmal bis Ende Januar in der Kreisbibliothek die Gelegenheit dazu – einfach vorn am Infotresen fragen und losspielen oder -quizzen!


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Jeder, der durch den Wald spaziert, kennt es: Plötzlich raschelt es direkt am Weg. Dieser Dachswelpe saß frühmorgens schutzlos im hohen Gras.

Echte Tierfreunde achten auf ihre Hunde…

11.06.2020
Eutin (sh). „Mein Hund tut so etwas nicht.“ Wohl kaum ein Hundebesitzer kann sich vorstellen, dass der eigene vierbeinige Liebling ein Wildtier stören oder gar töten würde. Und doch passiert es immer wieder. Gerade jetzt: zur Brut- und Setzzeit.Rehe, Füchse, Dachse,…

Kleine Sarauer Gärtner im Zucchini-Wettstreit

10.06.2020
Sarau (t). Bohnen, Tomaten, Karotten, die Kinder des Kindergartens Schatzkiste in Sarau sind längst pfiffige kleine GärtnerInnen geworden – schon seit einigen Jahren nimmt die kleine KiTa am Pflanzwettbewerb des Martin Meiners Fördervereins teil. Der Verein hat es…

#WeberGemeinsamGegenCorona

10.06.2020
Eutin (t). Ein Zeitungsbericht über die Community der MoinMakers, die für Bad Segeberg kostenlos Faceshields auf 3D-Druckern herstellten, sollte die Initialzündung für ein Unterrichtsprojekt sein, an dem Schülerinnen und Schüler der Klasse 11b…
Schulausflüge und Führungen durchs Eutiner Schloss sind derzeit noch nicht möglich – Alena Boje und Frederike Lohmann haben eine digitale Führung durchs Schloss konzipiert, zu der sie Schulklassen herzlich einladen

Per Zoom durchs Schloss

10.06.2020
Eutin (ed). „Richtige“ Schloss-Führungen dürfen derzeit ebenso wenig stattfinden wie echte Schulausflüge – um Schulklassen trotz Corona ins Schloss holen zu können, haben sich Frederike Lohmann und Alena Boje aus dem Team des Eutiner Schlosses etwas einfallen lassen:…
Schulleiterin Tanja Dietrich freut sich, dass das Leben allmählich zurückkehrt an die Voss-Schule.

Neue Ideen statt Krisen-Stillstand

10.06.2020
Eutin (aj). Wochenlang herrschte Stille in den Gängen, jetzt kehrt mit dem Unterricht vor Ort Schritt für Schritt das Leben zurück in das Eutiner Johann-Heinrich-Voss-Gymnasium: „Das ist ein gutes Gefühl“, sagt Tanja Dietrich. Hinter der Schulleiterin liegen Wochen,…

UNTERNEHMEN DER REGION