Reporter Eutin

Mit jedem Adventskalender mehrfach Gutes tun

Bilder

Foto: E. Dörrhöfer

Eutin (ed). Rund 75.000 Euro waren es in den vergangenen Jahren, die der Round Table Eutin Malente mit dem Verkauf seines Adventskalender einnehmen und für großartige kleine und große Projekte gleich auch wieder ausgeben konnte. Einfach, weil sehr viele Menschen die Adventskalender mit dem schönen Motiv und den vielen tollen Preisen hinter den Türchen für sich entdeckt haben – fürs Büro, die MitarbeiterInnen, die KundInnen, als kleines Mitbringsel, schließlich ziert ihn nicht nur ein weihnachtliches Eutin-Motiv, an jedem Tag im Advent gibt es großartige Preise zu gewinnen, die man direkt bei den SpenderInnen, Geschäften in der Region, abholen kann, quasi als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Und eben weil der Kalender gleich mehrfach Freude bereitet, geht der Round Table in diesem Jahr mit ihm in die sechste Runde – ab sofort ist er in Eutin, Malente, Plön und Lütjenburg in den unterschiedlichsten Geschäften erhältlich und kann umgehend erworben und als Geschenk eingeplant oder einfach schon mal zum Einstimmen auf die Adventszeit aufgehängt werden. „169 Preise sind es in diesem Jahr, die hinter den Türchen warten“, sagt der Kalender-Beauftragte Moritz Gebert – und da sind richtig tolle Sachen vom iPad bis zum Einkaufsgutschein dabei, die perfekt in die Vorweihnachtszeit passen. „Dabei kostet der Kalender nach wie vor nur 5 Euro“, schmunzelt Gebert. Und mit diesen 5 Euro für die Adventskalender, von denen es in diesem Jahr nur 2.500 Stück gibt, trägt jeder Käufer und jede Käuferin dazu bei, vor Ort Freude zu machen, einen Wunsch zu erfüllen. In KiTas, Schulen Kindertagespflegeeinrichtungen, Vereinen, sportliche oder kulturelle, in denen die Budgets für besondere Wünsche meist knapp bemessen sind – sie alle dürfen sich beim Round Table um eine Summe für ihr Projekt bewerben. Und auf diese Weise hat der Round Table allein in den letzten Wochen das Janusz Korczak-Haus in Malente unterstützt, das Mutter-Kind-Heim in Plön und einer Gruppe von Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet und in Lütjenburg angekommen sind, einen glücklichen, unbeschwerten Tag im Hansa-Park ermöglicht. So manche KiTa hat endlich die Matschbahn oder die Rutsche bekommen, die sie sich gewünscht hat, Küchen konnten eingebaut, Räume einfach wohnlich gemacht werden dank der Spenden des Round Table, „erwirtschaftet“ durch den Adventskalender. Und das wollen die Herren des Round Table sehr gern weiterführen, denn „uns macht das großen Spaß, in die KiTas oder in Schulen, Vereine oder andere Einrichtungen zu gehen und zu sehen, dass wir eine Freude machen können“, unterstreicht der amtierende Round Table Präsident Bernhard Klemz. Dafür hat Tabler Sebastian Dose das Eutiner Rathaus während der Weihnachtszeit in besonders schönes Sternenlicht gesetzt – es ist bunt beleuchtet und bildet zusammen mit einem herrlichen Sternenhimmel ein wunderbar weihnachtliches Titelbild für den Kalender, der hinter jedem Türchen so viele tolle Preise verbirgt. Das Schöne ist: Auf diese Preise muss man nicht bis Weihnachten warten, man geht einfach los und holt ihn sich ab. Wer diesen Kalender verschenkt, hat also nicht nur ein echt schönes Geschenk sondern tut auch gleich mehrfach Gutes – bereitet demjenigen Freude, der ihn bekommt und vergrößert die Summe, mit der der Round Table Gutes tun kann. Eine echte Win Win-Situation.
„Wir freuen uns sehr, mit dem Geld kleine und gern auch größere Wünsche erfüllen zu können“, sagt Moritz Gebert, „wir gucken uns jedes Projekt sehr genau an und entscheiden dann am Tisch, welche wir unterstützen. Aber wir würden sehr gern auch mal was Größeres bewegen – wer also ein Projekt hat, das er umsetzen möchte, bewirbt sich gern.“ Die Bewerbungsphase für die Projekte und Wünsche beginnt im kommenden Frühling wieder – aber wer einen Wunsch hat, darf ihn gerne schonmal kreativ formulieren und an den Round Table 122 schicken.
Den Adventskalender gibt es in Eutin unter anderem beim reporter, der TouristInfo, der Buchhandlung Hoffmann, Grillzeit, famila, dem Jack Wolfskin Store oder Cobobes, in Malente bei Buchwald, Meisterwerk und bei Schwarz, in Plön bei Gerd Meyer Immobilien und im Waffelhus, in Lütjenburg bei BauXpert Dittmer, D. Schmudlach Bau, Gehrmann Sport und Mode, Modehaus Mews oder der Gärtnerei Langfeldt.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage