Reporter Eutin

Sechsfaches Dienstjubiläum im Eutiner Rathaus

Bilder

Foto: hfr

Eutin (t). In diesem Monat feiern gleich sechs Kolleginnen und Kollegen im Eutiner Rathaus ihr Dienstjubiläum. Der stellvertretende Bürgermeister Sascha Clasen konnte zu insgesamt 225 Jahren in der Stadtverwaltung gratulieren. Er dankte in einer Feierstunde den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die geleistete Arbeit und Treue zur Stadt.


Geehrt wurden für ihre Dienstzugehörigkeit Wolfgang Grünitz für 50 Jahre, Jutta Harter, Elisabeth Lübker und Volker Hein für 40 Jahre, Iris Gerth für 35 Jahre und Jana Köll für 20 Jahre im öffentlichen Dienst. Wolfgang Grünitz steht mit 50 Jahren im öffentlichen Dienst an der Spitze der Jubilare. Er startete bereits als 15jähriger 1972 mit einer Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Eutin.
Sein erfolgreicher beruflicher Werdegang führte ihn von der Kämmerei über das damalige Sozialamt schließlich in den Fachdienst Jugend, Sport und Soziales, den der Beamte seit 2019 leitet.


Elisabeth Lübker leitet seit 2008 die Stabstelle Süsel. Sie begann ihre erfolgreiche Verwaltungslaufbahn vor 40 Jahren beim Kreis Ostholstein, wo sie verschiedene Stationen durchlief. Im Laufe ihrer Karriere wechselte sie zur Stadt Eutin und von hier später zur Stabsstelle Süsel. Jutta Harter startete vor 40 Jahren ihre Laufbahn in der Verwaltung mit einem dualen Studium an der Fachhochschule in Altenholz. Danach war sie mehr als 25 Jahre beim Kreis Segeberg in verschiedenen Bereichen tätig. Unter anderem leitete sie das Büro des Landrates. 2011 wechselte sie zur Stadt Eutin. Hier leitet die Amtsrätin inzwischen die Stabsstelle Gemeindeverfassung und Gremienbetreuung. Eutins Datenschutzbeauftragter und IT-Fachmann Volker Hein begann seinen beruflichen Werdegang im öffentlichen Dienst vor 40 Jahren mit einer Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde Ahrensbök. Seit 1993 ist er in der Eutiner Stadtverwaltung im Fachdienst Personal, Organisation und IT tätig.


Iris Gerth startete 1987 mit einer Ausbildung als Bürogehilfin im öffentlichen Dienst. Das damalige Stadtbauamt, das Fremdenverkehrsamt, das Ordnungsamt und der Counter für Sozialhilfe und die Wohngeldstelle zählten u. a. zu ihren beruflichen Stationen. Seit 2016 führt sie das Geschäftszimmer für den Fachbereich Zentrale Steuerung und Service.


Amtsinspektorin Jana Köll ist im Fachdienst Öffentliche Sicherheit für die Feuerwehrangelegenheiten in Eutin zuständig. Vor 20 Jahren begann sie zunächst als Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Eutin und wechselte nach einem Jahr in den Vorbereitungsdienst zur Beamtin im mittleren Dienst. Ihre beruflichen Stationen führten sie auch in die Stadtkasse und in den Fachdienst Personal, Organisation und IT, wo sie vor allem im Ausbildungsbereich tätig war.


„Ich möchte allen Kräften danken für ihre Treue zur Stadt als Arbeitgeberin. Sie alle haben hier in der Verwaltung ihre berufliche Heimat gefunden und konnten sich hervorragend entwickeln. Die fundierte Ausbildung in der Verwaltung, die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten und die langjährige Berufserfahrung, das sind unsere Stärken,“ so der amtierende Bürgermeister Sascha Clasen dazu.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage