Reporter Eutin

TSV Fissau stimmt Fusion mit TS Riemann zu

Bilder
Eutin (tgr). Der TSV Fissau begeht in diesem Jahr sein 75-jähriges Vereinsbestehen. Eigentlich ein Anlass zur Freude. Allerdings steht am Ende des Jubiläumsjahres auch die Auflösung als eigenständiger Sportverein und die Fusion mit der Turnerschaft Riemann (TSR) bevor. Einem entsprechenden Antrag des Vorstandes und dem Entwurf einer angepassten Satzung stimmten die TSV-Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung im „Riemannhaus“ endgültig zu. Nach dem die Pläne zur Verschmelzung mit der Turnerschaft innerhalb TSV bereits im vergangenen Jahr gefasst worden waren, hatten die anwesenden 29 stimmberechtigten Mitglieder bei der Versammlung keinen Diskussionsbedarf, hoben geschlossen die Hand und machten damit den Weg frei für den Zusammenschluss beider Vereine unter dem Dach der TS Riemann. Zur Freude von Timo Hantel. „Es war ein langer, aber richtiger Schritt“, dankte der TSV-Chef den Mitgliedern.
Und auch der anwesende Vorsitzende der TS Riemann, Winfried Ebner, war nach der einmütigen Zustimmung angetan. „Es soll alles besser werden. Wir werden uns bemühen“, versprach der Riemann-Chef. Er sehe nach der Verschmelzung beider Vereine verbesserte Voraussetzungen, beispielsweise bei der Nutzung von Hallenzeiten und dem Engagement der Übungsleiter, sagte Ebner.
In seinem Grußwort hatte Bürgermeister Sven Radestock zuvor noch einmal die Aktivitäten beim TSV Fissau hervorgehoben und die Verschmelzung der Vereine als sinnvoll bezeichnet.
Bei seinem Jahresbericht verwies Timo Hantel auf eine positive Entwicklung in der Tanzsparte, die dem TSV Fissau zuletzt einen Zuwachs um 60 Mitglieder beschert habe. Demnach würden derzeit 223 Mitglieder dem Verein angehören und stünden nach der Verschmelzung in der Liste der TS Riemann. Nach Angaben Winfried Ebners habe die Turnerschaft aktuell 376 Mitglieder. Vor der Fusion am Jahresende werde der 75. Geburtstag des TSV Fissau am 2. November aber noch einmal ordentlich gefeiert, kündigte Timo Hantel an. Im Verlaufe der Versammlung zeichnete der TSV-Vorsitzende Jan Stiblewski für 20-jährige und Sabine Schulze für zehnjährige Vereinsmitgliedschaft aus. Problemlos verlief auch die Bestätigung von Christian Linke als 2. Vorsitzenden sowie Thomas Schlüter als Kassenwart und Christel Zettler als Stellvertretende Kassenwartin.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen