Reporter Eutin

Übergabeappell in der Rettberg-Kaserne

Bilder

Eutin (sh). Freitagvormittag. Die Sonne scheint auf dem Gelände der Rettberg-Kaserne in Eutin. Punkt 11 Uhr ertönt der Bataillons-Marsch aus den Lautsprechern, dann tritt Oberstleutnant Tobias Aust ans Mikrofon.
Anlass ist der Übergabeappell, der im kleinen Rahmen feierlich stattfindet: Hauptmann David Cacic übergibt sein Amt als Stabszugführer an Oberleutnant Jasmin Preuße. Die erste Kompanie ist geschlossen angetreten, von der zweiten, dritten und vierten Kompanie ist jeweils eine Abordnung vor Ort. Auch Ehemalige und Gäste sind anwesend.
„Sie haben Ihre Chancen immer gesehen und genutzt“, lobt Oberstleutnant Tobias Aust die Leistung von Hauptmann David Cacic. „In den zurückliegenden 54 Wochen als Stabszugführer haben Sie bewiesen, dass Sie verdammt professionell sind.“ In der beeindruckenden Rede geht es verstärkt um die Wichtigkeit einer guten Ausbildung, den richtigen Kampfgeist – und dass „zwischen dem Stabszugführer und der Kompanie kein Blatt Papier passen darf“.
Und weiter: „Hauptmann Cacic, Sie können ausbilden und führen. Und Sie können mit Stolz zurückblicken. Denn Sie haben herausragende Leistung gezeigt. Klasse! Weiter so!“ Hauptmann David Cacic bleibt dem Bataillon als Zugführer der dritten Kompanie erhalten.
Seine Nachfolgerin als Stabszugführer ist Oberleutnant Jasmin Preuße. Sie übernimmt das Kommando ab dem 28. Februar 2020. Auch an Oberleutnant Jasmin Preuße gerichtet gibt es viel Lob von Oberstleutnant Tobias Aust: „Sie bringen die richtigen Voraussetzungen mit und verfügen über beste Kenntnisse. Sie können an der richtigen Stelle hartnäckig sein und bewahren stets einen kühlen Kopf.“
Dann kommt es zur Wimpel-Übergabe: Symbolisch für das Kommando gibt Hauptmann David Cacic den Wimpel an Oberstleutnant Tobias Aust zurück. Ein feierlicher Moment. Oberstleutnant Tobias Aust überreicht den Wimpel dann an Oberleutnant Jasmin Preuße. Sie ist nun Stabszugführer und hat damit das Kommando.
Anschließend ertönt das Schleswig-Holstein-Lied aus den Lautsprechern, dann die Nationalhymne. Am Ende gibt es noch eine kleine Feier. Herzlichen Glückwunsch!


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Die Feuerwehr evakuierte die Anwohner des Hauses.

Brennender Kinderwagens - Polizei geht von Brandstiftung aus

07.04.2020
Eutin. Unbekannte haben am späten Freitagabend einen im Treppenflur eines Mehrfamilienhauses abgestellten Kinderwagen in Brand gesetzt. Der Gesamtschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Eutin ermittelt. Die…
Steffi Koppitz, Alicia Carrau, Deike Knierim (Agentur für Arbeit) mit Schulleiter Carsten Ingwertsen-Martensen (re.) und dem Messe-Koordinator der BS, Thomas Vetter.

Berufsorientierung aus erster Hand

27.03.2020
Eutin (aj/jo). 555 Bewerberinnen und Bewerber und 1232 freie Ausbildungsstellen - so sieht laut aktueller Statistik (Januar 2020) das Verhältnis im Kreis Ostholstein aus: „Und die Differenz wird sich noch erhöhen“, kündigt Steffi Koppitz, die Geschäftsführerin…
Ortswehrführer Michael Müller ist stolz auf seine engagierten Kameradinnen und Kameraden – und den neuen Schulungsraum.

„Eine tolle Truppe!”

06.03.2020
Sieversdorf (sh). „Herzlichen Dank, dass wir so viel Zuspruch und wichtige Unterstützung bekommen“, beginnt Ortswehrführer Michael Müller von der Freiwilligen Feuerwehr Sieversdorf seine Rede. „Es ist ein gutes Gefühl, in diesem Dorf ehrenamtlich tätig zu sein. In…
Hier ein Beispiel dafür, wie eine Zufahrt zugeparkt wird.

Wenn Falschparken den Nachbarschaftsfrieden (zer-)stört

06.03.2020
Bad Malente-Gremsmühlen (aj). Nein, dies ist kein Bericht über einen frustrierten Mitbürger, der nach Falschparkern auf der Lauer liegt, weil er mit seiner Zeit nichts Besseres anzufangen weiß. Es ist eine Geschichte darüber, wie sich eine Situation zuspitzen kann,…
Die Idee, zwecks Brautwerbung Videos zu drehen und ins Netz zu stellen, ist gut – nur an der Umsetzung hapert es?…

Landei zu sein ist nichts für Weicheier

05.03.2020
Schwienrade (ed). Wo auf der Ostholsteiner Landkarte mag es sein, dieses Schwienrade? Der kleine Ort mit den drei Höfen und der in die Jahre gekommenen Kneipe? Irgendwo in der Nähe von Ahrensbök, so viel ist sicher – und im Moment liegt es genau auf der Bühne des…

UNTERNEHMEN DER REGION