Reporter Eutin

Weihnachtssammlung für die Ukraine: Zum Fest ein Quäntchen Freude

Bilder
Eutin (aj). Sie lernt fleißig Deutsch, ist auf der Suche nach einem Praktikumsplatz, die Kinder gehen in die Schule – Oksana Kostyrko tut alles, um in Deutschland Fuß zu fassen, bemüht sich um Optimismus, will sich nicht unterkriegen lassen. In Gedanken aber ist sie immer in der Ukraine, der Heimat, die sie verlassen musste, weil dort Krieg ist. Sie denkt an die Familie, die dortgeblieben ist, an den Schwager, der im Kampf eine schwere Verwundung erlitten hat. An den Winter, der noch schwerer werden wird als der letzte: „Die gezielte Zerstörung der Infrastruktur durch Russland bringt viele Probleme“, sagt die Ukrainerin in fließendem Deutsch. Und auch wenn es wenig Anlass gibt zur Zuversicht: Auch in der Ukraine beginnt dieser Tage die Weihnachtszeit: „Und wir möchten wenigstens ein paar Menschen dort eine Freude machen“, so Oksana Kostyrko. Sie zählt auch diesmal auf die Großherzigkeit der Eutiner*innen, die bereits mehrfach für vollbeladene Transporte in die Ukraine gesorgt haben.
Da nur ein Fahrzeug mit begrenzter Kapazität zur Verfügung steht, bitten Oksana Kostyrko und ihr Unterstützerkreis darum, keine Bettdecken und andere große Stücke zur Sammelstelle zu bringen. Gebraucht wird ansonsten wie immer alles: Spielzeug, Hygieneartikel, Wärmesohlen, Süßigkeiten, dicke Socke, Tierfutter, Babybedarf: „Und wer sich einen neuen Erste-Hilfe-Kasten kauft, kann das Verbandszeug aus dem alten bringen“, erklärt Oksana Kostyrko. Sie arbeitet mit der Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft in Kiel zusammen, die auch Spendenbescheinigungen für Geldspenden ausstellt: „Wer Informationen braucht, kann mich gern ansprechen! Das gilt auch, wenn man einen größeren Wunsch wie einen Roller oder ein Werkzeug erfüllen möchte.“ Eine Idee zum Beispiel für Firmen, die zum Fest einen Betrag spenden möchten. Für die Spendensammlung in Eutin stellt Familie Cursiefen erneut unkompliziert Räumlichkeiten zur Verfügung. An zwei Sonnabenden, 2. und 9. Dezember, nehmen Oksana Kostyrko und ihre Mitstreiter*innen die Spenden in der Zeit von 12 bis 16 Uhr entgegen.

Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen