Reporter Eutin

„Wir sind die fürs Gesellige!“

Bilder

Foto: E. Dörrhöfer

Malente (ed). Der Malenter Ortsverband des Sozialverbands Deutschland hat einen neuen Vorstand: Mit Alexander Jankowsky als Vorsitzendem, Cornelia Horstmann als seiner Stellvertreterin, Martina Augustin als Stellvertreterin des Schatzmeisters und Harald Willmann als Schriftführer ist der Vorstand mit den BeisitzerInnen Annelore Ruschenburg, Anne-Dore Brandt, Erich Brand und Horst Albertsen und den Revisoren Johannes Lorenzen und Eckhard Roth bestens aufgestellt. „Mit diesem Vorstand machen wir jetzt eine Art Neustart“, freut sich der ebenfalls neu gewählte Schatzmeister Hans-Werner Raddatz, „und haben schon ein bisschen was auf die Beine gestellt.“ Als Auftakt gab es ein Spargelessen für die Mitglieder, auch zum Kaffeenachmittag hatte der neue Vorstand schon eingeladen.


Das bisherige Highlight war eine gut gelaunte Diekseerundfahrt mit mit Kaffee und Kuchen – „26 Leute waren da“, freut sich Hans-Werner Raddatz, „das ist sehr gut angekommen und war natürlich vor allem für die Älteren schön.“ Nächstes Jahr wolle man sich den Großen Plöner See vornehmen, das hätten sich die Mitreisenden gewünscht. Und darum geht es: Wünsche erfüllen, Ausflüge machen, gemütliche Zusammenkünfte, Kaffeenachmittage für die Mitglieder und Gäste. Denn während der SoVD Ortsverband Eutin neben seinem umfangreichen Veranstaltungsprogramm auch beratende Funktion übernimmt, hat sich der Ortsverband Malente auf die Fahnen geschrieben, Mitglieder und Gäste entspannt ins aktive Leben zu holen. „Wir sind die fürs Gesellige“, schmunzelt Hans-Werner Raddatz, „wir wollen die Leute erreichen, die sonst vielleicht nicht so rauskommen, die alleine sind und sich Gesellschaft wünschen.“ Hat aber jemand in Malente oder den Dörfern ein Problem, für das er Beratung braucht – der Sozialverband berät rund um Renten-, Kranken-, Unfall-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung und vielen anderen sozialen Fragen – verweisen die Malenter ihn oder sie ganz unkompliziert an den Ortsverband Eutin, der ein eigenes Beratungszentrum hat.


Das heißt aber lange nicht, dass man auch „älter“ sein muss, um Mitglied im Sozialverband sein zu können – so sind ganze Familien im Malenter Ortsverband zuhause, die Altersbandbreite reicht also vom Kleinkind bis ins hohe Alter. Und alle sind natürlich herzlich auch zu den Veranstaltungen eingeladen. Damit soll es beim SoVD Malente jetzt wieder so richtig losgehen, Seerundfahrt und Spargel waren nur der Anfang.


Als nächste Veranstaltung steht ein Kaffeetrinken verbunden mit einem Präventionsvortrag auf dem Programm – um Einbruchsschutz und den Enkeltrick solle es gehen, so Hans-Werner Raddatz, „denn wenn man sich so einen Anruf zu Herzen nimmt, kann das böse ins Auge gehen, da wollen wir gern vorbeugen.“ Darüberhinaus ist ganz viel in Planung: Kaffeenachmittage, eein bunter Spielenachmittag mit vielen Gesellschaftsspielen zum Beispiel, außerdem natürlich ein Grünkohlessen im November und die Adventsfeier. Letztere soll am 4. Dezember stattfinden, gern mit Döntjes, Liedern und Gedichten. „Ganz nach Stimmung und Laune“, so Cornelia Horstmann. Näheres wird natürlich rechtzeitig bekanntgegeben.


Was ganz sicher wieder stattfindet, sind die Geburtstagsbesuche – wer in und um Malente herum einen runden Geburtstag der höheren Art feiert, wird von Vorstandsmitgliedern des SoVD Malente besucht und gefeiert.


Alles andere wird sich – auch nach Wünschen der Mitglieder – nun nach und nach ergeben: „Wir sind jetzt erstmal in der Findungsphase“, sagt Cornelia Horstmann, „wir planen und gucken, was das nächste Jahr bringt.“ Alles Neue und die Kontaktdaten sind im Schaukasten an der Ecke der Grundschule Malente zu finden.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage