Reporter Eutin

„Wir sind ein Team!“

Bilder

Eutin (aj). Ein motiviertes Trainerteam, eine Handvoll Regeln und ein paar Fußbälle: Eine fundierte Vorbereitung vorausgesetzt braucht tatsächlich nicht viel an Ausstattung, um zwischen 30 Kindern an einem Vormittag eine Verbindung zu schaffen, die Basis für echten Zusammenhalt werden kann. Das ist die Idee hinter dem Projekt Happy-Integration-Kids, das Initiator Jochen Bauer nach erfolgreichem Start in Malente nun auch an der Eutiner Gustav-Peters-Grundschule ins Rollen gebracht hat. Am letzten Donnerstag war Anstoß und nach dem Abpfiff gingen alle mit einem Sack voll schöner Erinnerungen vom Feld der Turnhalle an der Außenstelle am Kleinen See: „Das Schönste heute war, dass ich einen Elfmeter verwandelt habe“, erzählte Goldasteh unter dem begeisterten Nicken ihrer Teamkolleginnen. Man kannte sich schon vorher, so war zu erfahren, schließlich ist die Schule nicht so groß, aber über das gemeinsame Fußballtraining und das anschließende kleine Turnier sei man sich viel nähergekommen. „Wir haben Bayern plattgemacht!“, freute sich Samuel, der in Team Schalke kickte. Auch dabei: Borussia Dortmund. Dass die Teams die Namen großer Clubs tragen, gehört genauso zum Konzept wie fairplay und Torwarttraining. Letzteres hat Marten am meisten Spaß gemacht. Wichtiger als die fußballtechnischen Fertigkeiten sind die sozialen Kompetenzen, die geschult werden. So werden beim sportlichen Wettstreit die Mannschaften belohnt, die nicht oder nur wenig foulen, Teamgeist ist Trumpf und der Motivationskreis, in dem alle zusammenstehen, erzeugt ein starkes Wir-Gefühl. Das dauerhaft zu stärken und zu erhalten, ist Jochen Bauers Ziel: „Kinder sollen erleben, wie der Fußball verbindet und Freundschaften wachsen – unabhängig von Herkunft, Religion oder sozialem Status“, erklärt er. Ziele, die überzeugen und für deren Umsetzung es starke Partner braucht. Und starke Partner hat Bauer gewonnen: die Stadt Eutin, den Kreis Ostholstein, die Sparkasse Holstein, Zahntechnik Eutin, die BSG Eutin und natürlich die Grundschule. Und fast alle waren dabei, als es ans Kicken ging und verfolgten das sportliche Treiben der Kids. Mit gutem Grund: „Integration ist wichtig und das hier ist ein Beispiel, wie Integration gelingen kann“, meinte Bürgervorsteher Dieter Holst zum Abschluss des Vormittages. Bürgermeister Carsten Behnk betonte: „Ich freue mich, dass dieses Projekt realisiert werden konnte und darauf, dass es so weiter geht!“ Vorgesehen ist, dass interessierte Kinder in einer Fußball-AG gemeinsam weiter trainieren. Der Grundstein dafür ist gelegt: „Wir sind ein Team!“, bekundeten die Jungen und Mädchen. Und auf seine Frage „Hat es Euch Spaß gemacht und wollen wir das wieder machen?“ donnerte Jochen Bauer ein kraftvolles „Jaa!!“ entgegen.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Steffi Koppitz, Alicia Carrau, Deike Knierim (Agentur für Arbeit) mit Schulleiter Carsten Ingwertsen-Martensen (re.) und dem Messe-Koordinator der BS, Thomas Vetter.

Berufsorientierung aus erster Hand

27.03.2020
Eutin (aj/jo). 555 Bewerberinnen und Bewerber und 1232 freie Ausbildungsstellen - so sieht laut aktueller Statistik (Januar 2020) das Verhältnis im Kreis Ostholstein aus: „Und die Differenz wird sich noch erhöhen“, kündigt Steffi Koppitz, die Geschäftsführerin…
Ortswehrführer Michael Müller ist stolz auf seine engagierten Kameradinnen und Kameraden – und den neuen Schulungsraum.

„Eine tolle Truppe!”

06.03.2020
Sieversdorf (sh). „Herzlichen Dank, dass wir so viel Zuspruch und wichtige Unterstützung bekommen“, beginnt Ortswehrführer Michael Müller von der Freiwilligen Feuerwehr Sieversdorf seine Rede. „Es ist ein gutes Gefühl, in diesem Dorf ehrenamtlich tätig zu sein. In…
Hier ein Beispiel dafür, wie eine Zufahrt zugeparkt wird.

Wenn Falschparken den Nachbarschaftsfrieden (zer-)stört

06.03.2020
Bad Malente-Gremsmühlen (aj). Nein, dies ist kein Bericht über einen frustrierten Mitbürger, der nach Falschparkern auf der Lauer liegt, weil er mit seiner Zeit nichts Besseres anzufangen weiß. Es ist eine Geschichte darüber, wie sich eine Situation zuspitzen kann,…
Symbolisch für das Kommando übergibt Hauptmann David Cacic (li.) den Wimpel zurück an Oberstleutnant Tobias Aust.

Übergabeappell in der Rettberg-Kaserne

05.03.2020
Eutin (sh). Freitagvormittag. Die Sonne scheint auf dem Gelände der Rettberg-Kaserne in Eutin. Punkt 11 Uhr ertönt der Bataillons-Marsch aus den Lautsprechern, dann tritt Oberstleutnant Tobias Aust ans Mikrofon.Anlass ist der Übergabeappell, der im kleinen Rahmen…
Die Idee, zwecks Brautwerbung Videos zu drehen und ins Netz zu stellen, ist gut – nur an der Umsetzung hapert es?…

Landei zu sein ist nichts für Weicheier

05.03.2020
Schwienrade (ed). Wo auf der Ostholsteiner Landkarte mag es sein, dieses Schwienrade? Der kleine Ort mit den drei Höfen und der in die Jahre gekommenen Kneipe? Irgendwo in der Nähe von Ahrensbök, so viel ist sicher – und im Moment liegt es genau auf der Bühne des…

UNTERNEHMEN DER REGION