Reporter Eutin

Weiterhin Austauschprogramm mit Dänemark

Bilder
Im Rahmen des Gegenbesuches lernten die dänischen Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den deutschen Schülerinnen und Schülern unter Begleitung von Cornelia Ingwersen, Heike Ollenburg und Solveig M. Nielsen auch die Hansestadt Lübeck kennen.

Im Rahmen des Gegenbesuches lernten die dänischen Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den deutschen Schülerinnen und Schülern unter Begleitung von Cornelia Ingwersen, Heike Ollenburg und Solveig M. Nielsen auch die Hansestadt Lübeck kennen.

Oldenburg. (eb) Seit 2017 begleiten die Lehrkräfte Cornelia Ingwersen und Heike Ollenburg auf deutscher Seite und Solveig M. Nielsen vom dänischen Schulzentrum „CELF“ in Nyköbing den internationalen Schüleraustausch im EU-Projekt „BOOST“. Letzte Aktionen in dem auf 3 Jahre angelegten Austauschprogramm waren im Oktober der Besuch von Schülerinnen und Schülern des Dänischkurses des 13. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasium von der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Oldenburg am Kremsdorfer Weg in der „Celf Skolen“ in Nyköbing / Falster. Wie stets kreiste der Schüleraustausch, aus dem sich im Laufe der Zeit zahlreiche Freundschaften zwischen Dänen und Deutschen entwickelt haben, um ein Projektthema wie in diesem Fall das dänische Schulsystem. Gefordert wurden die eigenen Sprachkenntnisse dann auch beim Stadtrundgang, einem in der Schule durchgeführten Quizz über Dänemark, bei dem die Sieger mit Brettspielen belohnt wurden, oder auch bei der gemeinsam verbrachten Freizeit. Für die Region wichtige Themen lernten die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten dann auch bei einem mitreißenden Vortrag über den Klimawandel im „Climate Center“ in Holeby sowie bei einem Besuch im Info-Center der Fehmarn Belt Querung einzuordnen. Ebenso wie beim Gegenbesuch der Dänen im November gehörte natürlich auch die Teilnahme an regulären Schulstunden zum Programm des Deutsch-Dänischen Schüleraustausches. Der Grundgedanke hierbei ist neben der willkommenen Völkerverständigung gerade im Prozess des Zusammenrückens beider Nationen durch den kommenden Fehmarn-Belt-Tunnel auch auf Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten für Menschen aus der Fehmarnbelt-Region beiderseits der Grenze hinzuweisen. Neben Schulen sind daher beispielsweise auch Arbeitsagenturen in Deutschland und Dänemark in das Projekt „BOOST“ eingebunden, um die Bürger ihres Landes über die Erwerbschancen und Lebenssituationen auf der anderen Seite der Grenze zu informieren. Damit dies auch künftig ihren Schülerinnen und Schülern weiterhin in einem Rahmen zugutekommt, der allen Beteiligten Spaß bereitet, zum Lernen motiviert und persönlich bereichert, freuen sich die Lehrerinnen Cornelia Ingwersen und Heike Ollenburg ebenso wie Solveig M. Nielsen, dass sie ihre Begegnungen im seit Januar diesen Jahres gültigen EU-Folgeprojekt „Re-Bal“ fortsetzen können.


Weitere Nachrichten Oldenburg

Brut- und Setzzeit beachten

05.04.2021
Kreis Ostholstein. (nabu) Während der anhaltenden Corona-Pandemie zieht es die Menschen nach draußen, um den größten Beschränkungen ein wenig zu entgehen. Doch das vermehrte „Nutzen“ der Natur hat nicht nur Positives: In geschützten und sensiblen Landschaften werden…
Sabine Bockwoldt, auf dem Hubwagen mit Philip Möller von den Kommunalen Diensten Oldenburg, und Cora Brockmann legen beim Aufhängen der Gießkannen Hand an.

Oldenburger Geschäftswelt begrüßt ihre Kunden mit einem humorvollen Lächeln

04.04.2021
Oldenburg. (eb) Unter dem Motto „Wir begrüßen den Frühling farbenfroh in der Innenstadt“ hat das Oldenburger Stadtmarketing in Zusammenarbeit mit dem Wirtschafts- und Fremdenverkehrsverein Oldenburg (WFO) eine neue Aktion gestartet. Mit Hilfe der kommunalen Dienste…
Lars Nissen, Sprecher des Vorstandes der VR Bank, Claus-Peter Bruhn, Finanzierungsspezialist für den Agrarbereich bei der VR Bank und ab 01.04.2021 im wohlverdienten Ruhestand, Roland Mish, Leiter Firmenkunden Agrar und Großkunden bei der VR Bank.

Nach 37 Jahren Einsatz für seine Kunden und die VR Bank

03.04.2021
Lütjenburg. (ng) Seit vielen Jahren ist Claus-Peter Bruhn eines der bekannten Gesichter der VR Bank Filiale in Lütjenburg. Seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte Bruhn von 1977 bis 1980 bei der Vereins- und Westbank Schleswig. Von dort wechselte er 1984 zur…
Auf dem idyllischen Gelände des Museumshofes in Lensahn wollen die Schüler einen Picknick-Pavillon auf dem Naturlehrpfad errichten.

Drittklässler benötigen Spenden für Schulprojekt

31.03.2021
Lensahn. (red/gm) Der Museumshof Lensahn bietet mit seinem Naturlehrpfad einen wunderbaren, kurzweiligen Weg zum Spazieren und Entdecken. Ein weiterer Platz zum Ausruhen und längeren Verweilen in Hofnähe fehlt hier noch. Diesen Ort möchte nun die 3. Klasse der Freien…

Der Seniorenbeirat informiert: Impf-Hotline Oldenburg!

31.03.2021
Oldenburg. (ll) Die Gruppe von 50 Seniorinnen und Senioren aus Oldenburg in Holstein, die Impftermine in Lensahn zum 2. April, 6. April und 7. April 2021 von uns schriftlich bekommen haben, erhalten rechtzeitig vor Karfreitag in Ihren Briefkästen einfache…

UNTERNEHMEN DER REGION