Reporter Eutin

Der digitale Wildtierheim-Führerschein

Bilder

Preetz (tg) Im Wildtierheim sind viele ehrenamtliche Helfer engagiert, aus unterschiedlichen Altersgruppen und mit unterschiedlichem Erfahrungsstand. Ohne das notwendige Hintergrundwissen ist eine zielführende Pflege der Wildtiere schwierig bzw. kann mitunter für die Tiere schlimmstenfalls tödlich enden. Deshalb wurde der „Digitale Wildtierheim-Führerschein“ ins Leben gerufen. Dieses Projekt läuft seit April und wird von der Bingo-Umweltlotterie gefördert. „Es ist einfach wichtig, die Helfer, die zudem häufig wechseln, richtig zu schulen, damit sie wissen, was bei uns hier zu tun ist“, erklärt Wiebke Bahruth, Leiterin des Wildtierheims. Aus eigener Erfahrung, über die Jahre und mit unterschiedlichen Helfern, weiß sie: gut gemeint ist nicht automatisch gut gemacht. „Es gibt viele unterschiedliche Tiere, die hier zu pflegen sind und auch zahlreiche Krankheiten, die behandelt werden müssen; - da sollen sich die Ehrenamtlichen gut auskennen und qualifiziert sein, um zielführend helfen zu können“, so Bahruth weiter. Den Wildtierführerschein erhält man als Helfer nach rund einem Jahr Theorie und Praxis. Er ist kein amtliches Dokument und auch keine Voraussetzung, um helfen zu können. Der Wildtierführerschein hat seinen Ursprung im Rahmen eines Vorgängerprojektes. Infolge der Corona-Pandemie, vor allem durch die Zunahme an kontaktloser Kommunikation via Internet und Videokonferenz, wurde der Wildtierführerschein weiterentwickelt. „Wir mussten ab Januar notgedrungen auf Online-Treffen umsteigen“, erklärt Leiterin Bahruth. Ihr Fazit: „Das war zum einen natürlich bequemer und zum anderen hat es uns gezeigt, dass Schulungen auch virtuell gut laufen.“ In diesem Rahmen wurden im Frühjahr virtuelle Präsentationen zu unterschiedlichen Grundthemen erarbeitet, zum Beispiel dem bestimmen von Vogelarten. Initiiert wurde das aktuelle Bingo-Projekt vom „Förderverein Wildtierheim der Vogelschutzgruppe Preetz“. Dieser wurde 2016 gegründet, um die finanzielle Grundlage des Wildtierheims langfristig abzusichern. Weitere Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten: www.wildtierheim.de. Aktuell hat das Team von Wildtierheim einiges zu tun. Viele kleine Bewohner müssen gepflegt und versorgt werden. Ein besonderer Bewohner ist das Gänsesägerküken. „Dieses ist voll auf die drei Stockentenküken fixiert und lässt sich leicht vom Essen ablenken“, berichtet Wiebke Bahruth schmunzelnd. Gänsesäger essen in der Natur vor allem Bewegtes. Einfach den Fisch hinlegen, funktioniert hier also nicht. „Wir lenken die Stockenten immer ab und versuchen dann mit dem Fisch Bewegungen zu machen“, berichtet die Leiterin von der zeitaufwendigen, aber eben auch für das gesamte Helferteam humorvollen Prozedur. Beim Waldkauz, der bald in einer größere Voliere umziehen darf, handelt es sich um einen weniger aufwendig zu pflegenden Gesellen. Dieser ist als sogenannter „Ästling“ ins Wildtierheim gekommen. „Hierzu zählen wir Jungtiere, die sich nicht mehr im Nest aufhalten, sondern auf Ästen, aber trotzdem noch von den Eltern versorgt werden“, erklärt Wiebke Bahruth. Dieses Exemplar hatte sich aber auf einem stark frequentierten Gehweg aufgehalten, wo sich die Elterntiere nicht richtig kümmern konnten. So fand der junge Waldkauz dann seinen Weg ins Wildtierheim. Hier wird er jetzt mit Futterküken wieder aufgepäppelt. Neben diesen Bewohnern werden aktuell unter anderem noch Igel, Kolkraben, Rabenkrähen, Stockenten und Blaumeisen versorgt. Helfer, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, sind immer willkommen.
Spenden oder Tierpatenschaften sind möglich. Kontakt (nach Absprache): Kirchplatz 9, 24211 Preetz. Telefon: 04342-7991173 (AB), Mail: info@wildtierheim.de.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Plön (hl). Rund 14000 Tonnen Biomüll werden jährlich im Kreis Plön eingesammelt - doch die Qualität lässt zu Wünschen übrig: Noch immer verirren sich Plastiktüten oder Restmüll oder sogar Joghurtbecher in die braune Tonne - mal aus Unwissenheit der Bürger:innen, mal aus Ignoranz. Im September fanden deshalb in ganz Schleswig-Holstein unter Schirmherrschaft von Umweltminister Jan-Philipp Albrecht Aktionstage zum Thema Bioabfall statt: die Abfallwirtschaft des Kreises Plön beteiligte sich daran und zeigte anhand von Beispielen, wie die braune Tonne richtig befüllt wird. Die erste braune Tonne, die exemplarisch ausgekippt wird, ist das perfekte schlechte Beispiel: Die Abfälle in der Tonne sind verpackt in Plastiktüten, eine leere Spülmittelflasche aus Plastik fällt zwischen zwei Müllbeuteln heraus und am Ende folgt ein übelriechender Schwall Flüssigkeit.  Dabei ist zumindest die Verwendung von Plastiktüten oft gar keine böse Absicht: „Das Problem ist, das kompostierbar nicht immer gleich

Was gehört in die braune Tonne?

11.10.2021
Plön (hl). Rund 14000 Tonnen Biomüll werden jährlich im Kreis Plön eingesammelt - doch die Qualität lässt zu Wünschen übrig: Noch immer verirren sich Plastiktüten oder Restmüll oder sogar Joghurtbecher in die braune Tonne - mal aus Unwissenheit der Bürger:innen, mal…
Daner Mahmud Hassan (l.) gewinnt einstimmig nach Punkten und er hält Gold.

10 Medaillen für den Boxclub Preetz

11.10.2021
Schleswig/Preetz (t). Zwei turbulente Tage erlebte das Team des Boxclub Preetz bei den Jugend- und Erwachsenen-Landesmeisterschaften 2021 in Schleswig. Aus dem Preetzer Team konnten von den fünfzehn gemeldeten Wettkämpfern am Ende zehn in das Seilgeviert steigen. Mit…
Anne-Kathrin Kalb und Friedhofsverwalter Detlef Beisner laden zu einer Friedhofsführung am Sonntag, 10. Oktober um 14 Uhr ein. Treffpunkt ist die Kapelle am Friedhofsdamm 14.

Der Alte Friedhof - ein Ort der Geschichte

10.10.2021
Preetz (los). Orte der Bestattung bleiben stets Plätze der Zeit- und Lokalgeschichte - solange das Wissen über Bezüge und Beziehungen noch gepflegt wird. In diesem Sinne laden Anne-Kathrin Kalb und Friedhofsverwalter Detlev Beisner am Sonntag, 10. Oktober zu einem…

Plöner Turnerin wird Landesmeisterin

09.10.2021
Plön/ Kiel (t). Erfolg für Antonia Drews vom Turnverein Plön bewegt: Die 12jährige Schülerin kam bei den Landesmeisterschaften im Gerätturnen der olympischen Klasse im Sprung auf Platz 1 und wurde Landesmeisterin in der Jahrgangsstufe der 12- und 13jährigen. In der…
Landesmeisterin Lisan Thiesen.

Lisan Thiesen stellt neue Landesrekorde auf

06.10.2021
Preetz (t). Nach über zweijähriger pandemiebedingter Pause konnten in Preetz die Landesmeisterschaften im olympischen Gewichtheben endlich wieder stattfinden. Trotz rechtlich gebotener Einschränkungen (3 G Regel) und an vorgeschriebenem Hygienekonzept richtete die…

UNTERNEHMEN DER REGION