Reporter Eutin

Ein Klavier, ein Klavier... sogar ein Schrankklavier

Bilder

Preetz (los). Vielleicht spielt das Instrument nicht die erste Geige unter den Musikinstrumenten. Ein Blickfang ist das neue alte und runderneuerte Schrankklavier im Heimatmuseum in der Preetzer Mühlenstraße allemal, auch wenn es sich so unauffällig gibt wie das Verschwindekabinett in Harry Potter. Klang und Namen hat es auch. Dafür hat Kunsthistoriker Jürgen Ostwald gesorgt, der durch die Fielmann-Stiftung die Restaurierung des historischen Möbelstücks initiierte, angestiftet von Jana Burchert, der stellvertretenden Niederlassungsleiterin der Plöner Fielmann-Filiale. „Es ist Fielmanns Idee gewesen, kleine und mittlere Museen mit geringem Anschaffungsetat zu unterstützen“, sagt Ostwald, der in diesem Fall die Instandsetzung der kuriosen Kostbarkeit in die Hand genommen hat. Über das ansehnliche wie wohlklingende Ergebnis freuen sich die Vertreter des Heimatvereins Frauke Eggers und der Vorsitzende Axel Langfeldt, die das besondere Exponat von einer Preetzerin geschenkt bekamen.
 

Ein Wendepunkt für das schöne Instrument, denn im Rahmen einer Haushaltsauflösung der ehemaligen Organistin habe sogar die Option der Verschrottung im Raum gestanden, berichtet Frauke Eggers. Jetzt taugt es sogar fürs Kammerkonzert, so schön klingt es, wenn Klavierbauer und -restaurator Stefan Schafft die Tasten anschlägt. Er habe dem Heimatverein „relativ gutes Ausgangsmaterial“ bestätigt und den Auftrag von Fielmann ausgeführt. Gebaut worden sei das Schrankklavier um 1900.
Das Instrument war seinerzeit eine findig „2 in 1 – Lösung“ für eine Doppelnutzung. „Es wurde für kleine Wohnungen entwickelt“, erklärt Jürgen Ostwald mit Blick auf die Kombination von Möbel und Klavier. Häufiger sei die gleichzeitige Nutzung als Sekretär beziehungsweise Schreibtisch gewesen. Schrankklaviere gab und gibt es seltener. „Aber so eine Kombi mit Bücherschrank habe ich auch noch nicht gesehen“, schränkt Ostwald ein.
„Es ist fast ein Unikat, und auch die einklappbare Klaviatur ist
 

mir vollkommen neu.“ Zudem war das Instrument in sämtlichen Details noch original, auch die Besaitung. „Die Hammerköpfe wurden minimal nachgearbeitet, dass es gut spielbar ist“, erklärt Stefan Schafft. Gerade die Hammerköpfe würden heutzutage ganz anders hergestellt und seien „fester und schwerer als damals“. Die Vorhandenen seien aber gut eingespielt, insgesamt „so, dass die noch gut formbar waren“, präzisiert er. Hersteller des Klaviers sei die Hoepfner Pianofabrik A. Jaschinski. (Die Hoepfner Pianofabrik A. Jaschinski wurde 1800 in Berlin gegründet.
 

Sie hatte sich auf die Fertigung von Hoepfner Schreibtischklavieren und „Stutzpianos“ mit Notenschränken spezialisiert. Nach kurzer Zeit zählte Hoepfner zu den Marktführern im Bereich der Schreibtischklaviere und soll Schreibtischklaviere mindestens bis 1929 gebaut haben.)
Das Heimatmuseum ist sonnabends und sonntags von 15.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
1593 hat Plön bereits zwei mächtige Mühlräder in Betrieb.

Alte Ansichten neu entdeckt

08.12.2021
Plön (t/los). Das Museum des Kreises Plön, Johannisstraße 1, hat im Kontext des Jubiläumsjahrs der Schützengilde von 1621 nochmals einen Kalender mit alten Bildern für 2022 zusammengestellt und zusammen mit der Schützengilde neu herausgegeben.Elf der Bilder sind…

„Plöner Wintermärchen” - vom 17. bis 19. Dezember

08.12.2021
Plön (los). Das „Plöner Wintermärchen“ darf zum vierten Advent wieder seinen zauberhaften Charme entfalten, wenn auch die Neuauflage der Veranstaltung des Stadtmarketing-Vereins unter den aktuellen Corona-Auflagen stattfinden muss. So bleibt der Schwerpunkt der…
Mit Spannung hatten die kleinen Kicker der F-Jugend den Besuch des DFB-Mobils erwartet – verschiedene Trainingseinheiten standen auf dem Programm.

„Anstoß für die Trainer von morgen”

08.12.2021
Preetz (tg). Nach dem der erste Termin mit den professionellen Trainern des DFB-Mobils buchstäblich ins Wasser gefallen war, konnten die kleinen und großen Kicker des JFV Preetz nun, bei einer professionell gestalteten Trainingseinheit, den Rasen endlich unter ihre…
Doris Hinrichsen (v.r.), Gabriele Green und Dorothea Storm von den Landfrauen Kirchbarkau übergaben den „Küstenkiste“-Mitorganisatoren, Stefan Ettling (li.) und Sven Bohnhoff, eine Geld- und Sachspende

Landfrauen Kirchbarkau sammeln für Flutopfer

08.12.2021
Preetz (tg). Die Aktion „Küstenkiste“ geht auf ihre Zielgeraden. Mit Stand am letzten Samstag waren bereits mehr als 1.400 Weihnachtspäckchen zusammengekommen. Auf Initiative von Petra und Sven Bohnhoff, Inhaber der Firma Umzüge Preuß, und des Unternehmervereins…
Der VL-Titel geht nur über Preetz oder Plön.

Der Verbandsliga Wintermeister heißt Preetzer TSV!

08.12.2021
Kreis Plön (dif). Nachdem nun auch die beiden letzten noch datierten Spiele der Verbandsliga Ost ins neue Jahr verschoben wurden, geht die Staffel endgültig in die Pause. Die-eigentlich schon 14 Spieltage- gehören der Vergangenheit 2021 an. Auch wenn einige Vereine…

UNTERNEHMEN DER REGION