Reporter Eutin

Kreative Kinderideen für die schönsten Weihnachtsgrüße

Bilder
Die Gewinner Stine Lotta Hoyer (Klasse 1b) und Laika Sophie Ponsa (Klasse 2c), sowie Marie Susann Witt (Klasse 3a) und Emily Hilbert (Klasse 4b). 

Die Gewinner Stine Lotta Hoyer (Klasse 1b) und Laika Sophie Ponsa (Klasse 2c), sowie Marie Susann Witt (Klasse 3a) und Emily Hilbert (Klasse 4b). 

Foto: L. Schneider

Preetz (los). Die Friedrich-Ebert-Schule hat ihre diesjährigen Preisträger des Weihnachtskartenwettbewerbes 2021 gekürt. Als Gewinner ihres Jahrgangs wurden Stine Lotta Hoyer (Klasse 1b), Laika Sophie Ponsa (Klasse 2c), Marie Susann Witt (Klasse 3a) und Emily Hilbert (Klasse 4b) ausgezeichnet.
Insgesamt 115 Bilder mit weihnachtlichen Motiven und Szenen von geschmückten Christbäumen, Engeln, Weihnachtsmännern, Schnee und funkelnden Sternen wurden im Rahmen des Wettbewerbs von einer Jury aus Lehrern und Eltern ausgewertet.
Die Weihnachtskartenaktion hat seit Jahren Tradition an der Schule: 2007 wurde sie vom damaligen Förderverein der Wilhelminenschule ins Leben gerufen. Nach der Zusammenlegung der Grundschulen wurde an dem beliebten Malwettbewerb in der Preetzer Vorweihnachtszeit festgehalten, in dem sich von Jahr zu Jahr immer wieder das kreative Potenzial der Nachwuchskünstler entfaltet. Die Druckerei Peters unterstützt das Projekt und hat die Weihnachtspostkarten kostenlos erstellt. Sie sind ab dem kommenden Sonnabend, 27. November 2021 für je 1 Euro in verschiedenen Preetzer Geschäften erhältlich. Es beteiligen sich das Café Grün (Marktplatz), die Preetzer Bücherstube (Kirchenstraße), der Buchladen am Markt (Lange Brück Straße), die Kostbar (Lange Brück Straße), Fleischerei Habermann (Kirchenstraße), Jensen Raumgestaltung (Kirchenstraße), Gärtnerei Möller (Wakendorfer Straße), Was das Herz begehrt (Kirchenstraße), die Stadbücherei (Gasstraße), Liesels Teewelt (Bahnhofstraße) sowie das Schulsekretariat der Friedrich-Ebert-Schule (Lohmühlenweg).
Der Erlös aus dem Verkauf der Weihnachtskarten fließt vollständig in die Kasse der Fördergemeinschaft der Friedrich-Ebert-Schule.
Kontakt: Friedrich-Ebert-Schule Preetz, Lohmühlenweg 34, 24211 Preetz, 04342 – 1098, friedrich-ebert-schule.preetz@schule.landsh.de


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Die neuen und aufgefrischten Rettungsschwimmer Bronze

Vom Nichtschwimmer zum Schwimmer… … vom Schwimmer zum Rettungsschwimmer

20.01.2022
Lütjenburg (t). Im Dezember 2021 konnten die Ausbilder der DLRG Lütjenburg im Jugend- und Schulungsheim in Lütjenburg mehrere Schwimm- und Rettungsabzeichen aushändigen. Nach dem Start der Schwimmausbildung nach der Corona Zwangspause, konnten zwei…
Willkommen zur Fortbildung im Sinnes-Mustergarten in Preetz. Foto: hfr/Anneke Wilken-Bober, Kompetenzzentrum Demenz??Säen, pflegen, Wachstum beobachten, ernten, genießen, …

Lebenswelt Garten und Natur für Menschen mit und ohne Demenz

20.01.2022
Preetz (t). Den Garten und die Natur mit allen Sinnen erleben, sich ausruhen, Anregung erhalten, einfach nur sein. Das bedeutet für viele Menschen Lebensqualität. Wie individuelle Garten- und Naturangebote gestaltet werden können, um Menschen mit und ohne Demenz eine…
Rebecca Poesch ist die neue Preetzer Kirchenmusikerin – und die historische Plambeck-Orgel hat es ihr besonders angetan

„So abwechslungsreich und spannend ist nur Kirchenmusik“

19.01.2022
Preetz (ed). Kirchenmusik hört sich zugegebenermaßen nicht nach dem spannendsten aller Musikstile an – wer aber einmal mit Rebecca Poesch gesprochen hat, sieht das mit ganz neuen Augen. „Kirchenmusik hat eine 2000jährige Geschichte, sie umfasst so viele…

Sag mir wo die Torjäger sind…

19.01.2022
Kreis Plön (dif). Ähnlich wie in den vergangenen Wochen der ASV Dersau und der VfR Laboe, so steht auch die Spielgemeinschaft aus Dobersdorf und Probsteierhagen mit dem Rücken zur Wand. Die acht geholten Pluspunkte reichen natürlich bei weitem nicht, um sich…

„Wasser - Quell des Lebens“

19.01.2022
Preetz (aj/t). Das Preetzer Heimatmuseum ist Adresse für viele schöne Sonderausstellungen. Ab Samstag, dem 22. Januar, um 15 Uhr können besondere Künstlerinnen und Künstler, ihre Werke zeigen: In der Schau „Wasser - Quell des Lebens“ sind die Ergebnisse der…

UNTERNEHMEN DER REGION