Reporter Eutin

Mantrailer - Helfer auf vier Pfoten

Bilder

Preetz (tg). Lilly, Nemo, Sir Henry, Carlito und die anderen Suchhunde warten an diesem Nachmittag auf dem Parkplatz bereits gespannt auf ihre neuen Einsatzübungen. Zusammen mit ihren Halterinnen trainieren die Suchhunde (engl. Mantrailer), regelmäßig verschiedene Einsatzszenarien, um für den Ernstfall gerüstet zu sein: die Suche nach einer vermissten Person. „Wenn eine Person plötzlich verschwindet, können Mantrailer mit Hilfe des Individualgeruchs dessen Spur aufnehmen“, erklärt Carola Döring, Rettungshundeführerin und Trainerin im Team Eagledogs - Suchhunde Holstein. „Dies geschieht mit Hilfe eines Geruchsgegenstandes, den die vermisste Person idealer Weise ganz allein berührt hat.“ Menschen verlieren pro Minute zehntausende von Hautzellen, - eine perfekte Geruchsspur für die Suchhunde. Ausgebildete Mantrailer suchen immer nach einer bestimmten Person. Im Gegensatz zu Flächen- und Trümmerhunden bzw. bei der Wasserortung. Hierbei sollen Suchhunde die Anwesenheit von Menschen generell anzeigen. Grundsätzlich müssen aber die Rahmenbedingungen für ein Wiederfinden stimmen. „Wenn die Person zu Fuß unterwegs ist und noch nicht lange verschwunden, steigen die Chancen“, erklärt Carola Döring. Anke Clasen und ihr Golden Retriever Lilly trainieren seit fünf Jahren das Mantrailing in der Eagledogs-Staffel. „Lilly brauchte einfach Beschäftigung für den Kopf, und bevor sie sich selbst etwas sucht und vielleicht Unsinn anstellt, machen wir beide hier etwas sinnvolles“, erzählt die Hundehalterin. Während der Übungen werden die Urinstinkte der Hunde angesprochen und gefördert. „Außerdem kann ich etwas Gutes tun und helfen, vermisste Personen zu finden“, so Anke Clasen. Obwohl beide in der zurückliegenden Nacht schon einen mehrstündigen Einsatz hatten, sind sie beim Training schon wieder mit dabei. Unter realistischen Bedingungen üben alle Suchhunde an diesem Nachmittag verschiedene Sucheinsätze. Anke Clasen und Lilly machen sich bereit. Zuerst wird das Geschirr angelegt, bevor die Golden Retriever-Hündin beim „Perimeterlaufen“ zunächst erst einmal die nähere Umgebung erkunden muss. Anschließend wird über eine Geruchsprobe in einer Tüte Witterung aufgenommen. Begleitet von einer Flankerin, die das Suchduo nach hinten und den Seiten hin vor dem Verkehr absichert, macht sich Lilly sogleich auf die Suche. Die Hundeführerin muss dabei immer ganz genau auf die Körpersprache ihres Hundes achten und diese verstehen lernen. Vierbeiner und Hundeführer verschmelzen während der Suche quasi zu einer Einheit. Dies muss regelmäßig geübt werden. Nach 300 Metern hat Lilly die vermisste Übungsperson (Katja Petersen) gefunden. Zur Belohnung gibt es Leberwurst mit Hüttenkäse. Die Ausbildung zum Suchhund dauert in der Regel zwei Jahre. „Fast jeder Hund kann Mantrailing lernen“, betont Carola Döring. Leichter auszubilden sind Hunderassen, die von Natur aus gerne Suchen. Los geht es für die Vierbeiner ganz spielerisch, mit kurzen Suchdistanzen, die langsam gesteigert werden. „Der Hund muss erst einmal verstehen lernen, warum sie Personen suchen sollen, - das ist genetisch nicht vorgegeben“, so Döring. Am Schluss der Ausbildung stehen fünf Prüfungen, bevor die Suchhunde vom Sportbereich in den Einsatzbereich wechseln können. Das Team der Eagledogs arbeitet ehrenamtlich. Verstärkung ist jederzeit willkommen. Im Sportbereich kann jeder Vierbeiner mitmachen. Hier steht vor allem der Spaß im Vordergrund. Hundehalter können sich unter www.mantrailing-team.de informieren.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Plötzlich stand der Weihnachtsmann in der Tür und wurde von den Grundschülern freudig begrüßt.

Weihnachtsfrühstück und selbstgemachte Cake Pops

11.12.2019
Preetz (tg). Es ist eine liebgewonnene Tradition in der Adventszeit, das Weihnachtsfrühstück im Landhaus Schellhorn für die Kinder der Schule am Kührener Berg. Bereits zum 20. Mal hatte Gabriele Hecht, als Hotelchefin und Gastgeberin, die Erst- und Zweitklässler zu…
Anne Lichtenberg-Mauel und Gerd-Jürgen Mauel überreichten der Stadt Lütjenburg drei Ölgemälde aus ihrem Privatbesitz, die (v. l.) Dr. Sigurd Zillmann und Volker Zillmann vom Arbeitskreis Stadtarchiv und Bürgermeister Dirk Sohn (r.) in Empfang nahmen. Das Bild (Öl auf Leinwand) zeigt den Blick vom Rathaus in Richtung Kirche.

Drei alte Gemälde kehren nach Lütjenburg zurück

11.12.2019
Lütjenburg (los). Aus der Erinnerung an seinen Vater heraus war diese Bildübergabe kein leichter Schritt für Gerd-Jürgen Mauel: Zusammen mit seiner Frau Anne Lichtenberg-Mauel überreichte er der Stadt Lütjenburg drei alte Gemälde aus Familienbesitz. Die Bilder, die…
Sabine Stier von der Familienbildungsstätte und die stellvertretende Vorsitzende des Vereins Stadtmarketing Dr. Birgit Böhnke laden zu den Adventsaktionen, die mit dem Wintermärchen als Familientag am 4. Advent ihren Höhepunkt haben.

Laternenzauber an langen Donnerstagen … … und ein zauberhaftes Wintermärchen am 4. Advent

11.12.2019
Plön (los). Der Plöner Verein Stadtmarketing lädt zum „Laternenzauber“ an den kommenden beiden Donnerstagen (12. und 19. Dezember) ein. Bereits ab 15 Uhr steht der Stadtgraben-Parkplatz für Autofahrer kostenfrei zur Verfügung und ab 16 Uhr präsentiert sich die…
Fing mit seinem Kollegen Thiessen nur 20 Gegentore: Thorge Beuck (PTSV).

Hinrunden Bilanz: Verbandsligameister mit Kilia bereits gefunden?

11.12.2019
Kreis Plön (dif) Die Verbandsliga Ost hat bekanntlich nun ihre Hinrunde der Spielzeit 2019/20 beendet. Zeit Bilanz zu ziehen: Wo konnten sich die Mannschaften aus dem Kreis Plön/Preetz platzieren, wo wurde gejubelt, wo war die Enttäuschung besonders groß. Vor der…
…Annkatrin Mölln aus der Gemeinde Barmissen…

Eine Würdigung gemeinnützigen Einsatzes

11.12.2019
Plön (los). Zum 19. Mal hat der Kreis Plön die Ehrennadel an engagierte Bürger verliehen und sie damit für ihr Engagement für die Gesellschaft ausgezeichnet. Hintergrund der Ehrung ist der Internationale Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember, den die Vereinten Nationen…

UNTERNEHMEN DER REGION