Reporter Eutin

Niederdeutsche Bühne Preetz präsentiert „Hänsel & Gretel“

Bilder

Preetz (tg). Seit Jahren ziehen die Auftritte des Märchenensembles der Niederdeutschen Bühne Preetz Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann. In diesem Jahr wird das von den Gebrüdern Grimm bekannte Märchen „Hänsel & Gretel“ Groß und Klein die Wartezeit auf das kommende Weihnachtsfest verkürzen. Es spielt wieder das bewährte Märchenteam der Niederdeutschen Bühne, dieses Mal auch mit vielen neuen Gesichtern. Bei dem traditionellen Weihnachtsmärchen führen Katharina Glau und Henning Will die Regie. Beide haben sich auch in diesem Jahr wieder die Mühe gemacht, den kompletten Text des Stückes selbst zu schreiben. Der erste Auftritt am 30. November, um 14.30 Uhr, ist demnach eine echte Preetzer Uraufführung.

Ronja Kayser verstärkt ab diesem Jahr das bewährte Regie-Team. „Ronja soll langsam in die Regierolle hereinwachsen“, erklärt Katharina Glau. „Das Weihnachtsmärchen ist mittlerweile so groß geworden; - das schaffen wir nicht mehr zu zweit“, ergänzt Mitregisseur Henning Will.
Für die 14jährige Ronja war schnell klar: das möchte ich machen! Zuvor hatte sie verschiedene Rollen bei der Jugendbühne gespielt, 2018 unter anderem den Zwerg „Fauli“. Zusammen hat das Trio jetzt ein Stück geschaffen, das Jung und Alt, Groß und Klein zum Mitmachen animiert. Liebevolle Kostüme, humorvolle Dialoge mit modernen Anreizen, Spezialeffekte und tollen Bühnenbilder mit der Liebe fürs Detail, werden das Publikum in der Vorweihnachtszeit verzaubern. Die jungen Darsteller (Alter 9 bis 15 Jahren) proben seit Ende der Sommerferien eifrig ihre Rollen. Das erste Mal konnten alle Rollen ausschließlich mit Kindern und Jugendlichen besetzt werden.

Für Lasse ist es die erste Spielzeit beim Weihnachtsmärchen. „Ich hatte in der Zeitung davon gelesen und wollte eigentlich schon immer etwas Böses spielen“, berichtet der 12jährige. Im aktuellen Stück hat er passend hierzu die Rolle der Krähe übernommen, der Dienerin der Hexe. Das Textlernen fällt dem Schüler nicht schwer: „Ich finde meine Rolle toll und alles ist auch leicht zu lernen.“
Monya hingegen zählt schon zum Märchenstammteam und ist das vierte Mal dabei. „Es macht mir einfach mega viel Spaß mitzuspielen. Alle hier sind super nett und es ist ein tolles Team“, so die 14jährige. Mittlerweile geht ihr das Textlernen leicht von der Hand. Genauso wie Joost, der ebenfalls das vierte Mal eine Märchenrolle spielt. „Ich lerne mein Text einfach während der Proben!“, erzählt der Schüler.
Hänsel & Gretel wird in hochdeutscher Sprache aufgeführt und ist ein tolles Mitmachtheaterstück der Jugendbühne. Es ist geeignet für alle Abenteurer ab drei Jahren. Karten (7 Euro) sind online unter www.nbpreetz.de, über das Kartentelefon (0431-26099412) in der Parfümerie des Gesundheitszentrums am Löwen (Markt 9-12, 24211 Preetz) sowie im Preetzer Serviceladen (Mühlenstraße 9, 04342-7280420) erhältlich. Die Aufführungen finden vom ersten bis dritten Adventswochenende statt. Die Samstagsaufführungen sind am 30. November (14.30 Uhr, Premiere), sowie am 7. und 14. Dezember (jeweils 14.30 Uhr und 17 Uhr). Sonntags-Aufführungen sind am 1., 8. und 15. Dezember (jeweils 12.30 Uhr und 15 Uhr). Aufführungsort ist die Friedrich-Ebert-Halle, Lohmühlenweg 34, 24211 Preetz.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

Turner Fabian Drews erfolgreich beim Deutschlandpokal

18.01.2020
Plön/Schwäbisch-Gmünd (t). Mit einer Sporttasche voller neuer Erfahrungen und guten Einzelergebnissen an den Ringen, am Sprung und am Turnpilz kehrte Fabian Drews vom Turnverein Plön bewegt von den Wettkämpfen um den Deutschland-Pokal der Gerätturner aus…
Tierversuchsgegner bildeten vor der Nikolaikirche eine Menschenkette, um auf das durchaus vermeidbare Leid unserer Mitgeschöpfe aufmerksam zu machen.

Gegen Tierversuche

18.01.2020
Plön (los). Rund 300 Demonstranten nutzten den Neujahrsempfang der Stadt Plön, um mit einer Mahnwache gegen Tierversuche auf dem Marktplatz auf Missstände und Misshandlungen hinzuweisen und gegen den Standort des Hamburger Unternehmens LPT (Labor für Pharmazie und…
Gemeinsam durchtrennen sie ein Band: Landrätin Stephanie Ladwig, Kreispräsident Stefan Leyk, VKP-Geschäftsführer Friedrich Scheffer und Schwentinentals Bürgermeister Michael Stremlau (v.l.) Der neue erweiterte Fahrplan geht an den Start.

„Da musste dringend etwas geschehen!“

17.01.2020
Schwentinental (kud). „Als wir erfuhren, dass die Autokraft durch ihre Buslinien durch den Kreis Plön jährlich ein Minus von 900 000 Euro zu bewältigen hatte, war klar: Da muss etwas geschehen!“ Jetzt eröffneten die Landrätin und Kreispräsident Stefan Leyk in…
Einer der Preetzer „Sommerneuen“: Laurids Grohmann (li).

Dobersdorf muss seinen Kader verändern …

17.01.2020
Kreis Plön (dif). Gleich acht Fußball-Teams aus dem Kreis Plön tummeln sich in der aktuellen Verbandsliga Ost. Gestartet mit unterschiedlichen Erwartungen und auch in die Winterpause mit unterschiedlichen Ergebnissen gegangen. Wir betrachten hier einmal die…

Ausblicke auf 2020

16.01.2020
Plön (los). Die Digitalisierung der Schulen durch den Schulverband Plön Stadt und Land, Erstellung eines „Quartierskonzeptes“ für die „Wärmewende“ sowie eines Klimaschutzkonzepts, der Aufbau des Naturerlebniszentrums Ölmühle und die Umsetzung des Radverkehrskonzepts…

UNTERNEHMEN DER REGION