Reporter Eutin

ÖPNV: Durchblick im Tarifdschungel

Bilder

Foto: T. Groß

Preetz (tg). Einzelfahrschein, Quer-durchs-Land-Ticket, Fahrradkarte Nahverkehr, Sparpreise, Verbundtarife, Kleingruppenkarte, Schleswig-Holstein-Ticket und so weiter – nicht nur regelmäßigen Nutzern des ÖPNV fällt es manchmal schwer, im Tarif- und Verbindungsdschungel den Überblick zu behalten. „Gerade Personen, die den ÖPNV nur wenig nutzen oder die, aufgrund der aktuellen Spritpreise, vom Auto neu auf Bus und Bahn umsteigen wollen, finden sich im Tarifwirrwarr oft nicht zurecht“, schildert Inga Feldmann, Leiterin der Preetzer VHS. Aus diesem Grund gab es schon vor dem aktuellen Anstieg der Energie- und Benzinpreise bei ihr die Idee, ein eigenes VHS-Seminar anzubieten, welches hier für mehr Klarheit sorgen kann.

 

„Das ist eine echte Premiere für uns, - quasi der „Führerschein“ für Bus und Bahn“, erklärt die VHS-Leiterin. Unterstützt und fachlich begleitet wird der Kurs von Klaus Czittrich, den neuen (seit Anfang Mai) städtischen Klimaschutzmanager. Gerade die vielen unterschiedlichen Begrifflichkeiten sind für viele Fahrgäste oft nicht selbsterklärend bzw. verwirrend, weiß Klaus Czittrich. In einem ganztägigen VHS-Praxisseminar lernen die Teilnehmenden den (fast) perfekten Umgang mit Fahrkartenautomaten und Tarifsystemen, im Zug oder Bus. Termin ist der 1. Juni. Die Gruppe startet ihre Tour direkt am Bahnhof in Preetz. Los geht es mit der Regionalbahn um 9.30 Uhr. Im Laufe des Tages werden zwei Kleinstädte in Schleswig-Holstein besucht, - welche, das ist eine Überraschung.

 

„Unterwegs erfahren die Teilnehmenden alles Wissenswerte über den ÖPNV, über Umstiege an den Bahnhöfen, die Bedienung der Fahrkartenautomaten und die Wahl der richtigen Tarife“, so Feldmann. An den Zielorten gibt es zudem jeweils einen kompakten Stadtrundgang, auch zwei Pausen zur Entspannung sind eingeplant. Zwischen 17 und 17.30 Uhr wird die Gruppe dann mit vielen frischen Eindrücken wieder in Preetz eintreffen. Zum Abschluss gibt es alle Informationen nochmals in schriftlicher Form. „Wir freuen uns, dass wir Ludwig Reese als Seminarverantwortlichen für diesen besonderen Kurs gewinnen konnten“, erklärt Inga Feldmann. Der Kursleiter kommt aus Bad Bramstedt und hat in seiner Heimatstadt bereits einen ÖPNV-Kennlernkurs erfolgreich angeboten, der seinerzeit auf viel positive Resonanz gestoßen ist. Mit dabei an dem Tagestrip quer durch den Tarifdschungel des ÖPNV ist Klaus Czittrich.

 

„Dieser Kurs passt sehr gut in die Klimaschutz- und Mobilitätskonzept der Stadt und wir hoffen, dass die Preetzerinnen und Preetzer noch etwas dazu lernen können“, betont der kommunale Klimaschutzmanager. Czittrich möchte allen Bürgern in Zukunft mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn sie ihr Auto ganz stehen lassen möchten und nur noch den ÖPNV oder das Fahrrad nutzen wollen. „Ein Ziel kann sein, ganz auf das Auto zu verzichten“, so Czittrich. Die Teilnahme ist für alle ab 18 Jahren möglich, eine Altersbegrenzung gibt es nicht. Einzige Voraussetzung so Inga Feldmann: „Aufgrund der Umstiege und Stadtrundgänge sollten die Teilnehmer gut zu Fuß sein.“

 

Deren Zahl ist auf zwölf Personen begrenzt. „Noch haben wir genügend freie Plätze“, schildert die VHS-Leiterin. Sollten mehr als 12 Personen teilnehmen wollen, ist zeitnah ein zweiter Termin in Planung. Durchgeführt wird die Tour unter Berücksichtigung der dann gültigen Corona-Verordnung des Landes. Dazu gehört aktuell auch der Mund– und Nasenschutz auf den Bahnhöfen und in Zügen und Bussen. Die Teilnahme kostet 10 Euro (inkl. Fahrkarte). Anmeldung bis zum 25. Mai: entweder auf der Webseite der VHS: www.vhs-preetz.de, oder per Tel. 04342-719863.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION