Reporter Eutin

Plön siegt im Derby knapp mit 1:0

Bilder

Kreis Plön (dif) So schnell geht es in der Liga. Schon der 4. Spieltag der Verbandsliga Ost ist am kommenden Wochenende angesetzt. Die ersten Teams mussten schon die eine oder andere Enttäuschung verkraften, haben aber auch die ersten Erfolge und Tore erzielt. Wir blicken aber noch einmal auf das 2.und 3. Antreten zurück: Der FC Kilia ist schlagbar. Dies konnte die Konkurrenz schon nach zwei Wochen bewundern. Mit 4:5 unterlag der Top-Favorit bei der SG Saxonia. Zwei Spiele, zwei Siege für den Preetzer TSV. Die Möller-Jungs siegten in Dersau durch einen Prost-Treffer. Gleich mit 5:1 kehrte der TSV Plön aus Schinkel wieder und holte nach zwei Antreten wie der TSV Stein(3:2-Sieger im Derby beim Dobersdorfer SV) vier Pluspunkte. Den ersten Sieg in der neuen Liga konnte Schönkirchen einfahren. Die TSG siegte gegen Neuling Inter Türkspor aus Kiel mit 2:1, führte schon nach 10 Minuten mit 2:0. Am vergangenen Wochenende kam es für Cordi aber bitter. Mit 3:8 unterlag die Elf von Stefan Köpke dem MTV Dänischenhagen im eigenen Stadion. Der Dänischenhagener Lars Mischak erschoss Cordi mit vier Toren fast im Alleingang. Auch der VfR Laboe kam gegen den TSV Stein überraschend mit 2:5 unter die Räder. Das Derby Plön vs. Preetz konnte der TSV mit 1:0 für sich entscheiden. Philipp Grandt gelang früh (22.Minute) der goldene Treffer, der für den PTSV die erste Saisonniederlage bedeutete. Der ASV Dersau trennte sich gegen Aufsteiger SG Probstei friedlich mit 1:1, der zweite Neuling Inter Türkspor aus Kiel verlor in Schinkel mit 2:1. Am Sonntag trennten sich der weiter ungeschlagene Aufsteiger Wiker SV und die SG Saxonia 2:2, während es in Dobersdorfer beim 12:1-Erfolg von Kilia Kiel einen „Tag des offenes Tores“ gab. Damit ist der DSV nun Schlusslicht.
Der Ausblick auf Spieltag 4: Bereits am 16. August eröffnet der Wiker SV mit seinem Spiel bei Kilia Kiel diesen Spieltag. Von der Papierform her sicherlich eine deutliche Sachen für die Kilianer. Neuling vs. Topfavorit aber eine Konstellation, die immer interessant ist. Am Samstag findet dann der Großteil mit fünf Spielen statt. Der TSV Stein erwartet hier Rot Schwarz aus Kiel, die SG Saxonia den TSV Plön. Beide Spiele riechen nach einem Remis. In der Form des Vorjahres dürfte aber der TSV einen Dreier bei der Spielgemeinschaft landen können. Die TSG Concordia bekommt es mit einem Auswärtsspiel und der SG Probstei zu tun. Noch im letzten Jahr trennten zwei Ligen das Duo. Die Concordia ist aber Favorit und wird sich die drei Zähler beim Aufsteiger nicht entgehen lassen wollen. Beim formstarken MTV Dänischenhagen wird es zeitglich für den VfR Laboe besonders schwer werden. Hier spielen Platz drei gegen Platz vier aus dem Vorjahr. Also Tendenz: Unentschieden. Der TSV Flintbek schließt dann daheim gegen Dobersdorf den Sonnabend-Spieltag ab. Der SV wird sich mit Sicherheit einiges beim Aufsteiger ausrechnen, geht aber nach dem aktuellen Ligaverlauf nicht als Favorit ins Match. Mindestens einen Zähler will und muss man aber mit in den Kreis Plön bringen. Nur die Paarung von Aufsteiger Inter Türkspor Kiel gegen den ASV Dersau ist dann am Sonntag zu sehen. Hier ist dem ASV ein Pluspunkt zuzutrauen.
Erst am 22. August wird dann der Preetzer TSV in den „Wettkampf 4. Spieltag“ eingreifen. Trainer Andreas Möller empfängt mit seiner Mannschaft dann den 1.FC Schinkel. Beide Vereine kennen sich ja noch bestens aus dem Abstiegskampf des Vorjahres. Doch während viele den 1. FC als Abstiegskandidat ansehen, traut man den Schuster-Kickern sehr viel mehr zu. Bis dato überraschen beide positiv.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Seit 2018 in Preetz: Maxi Zimmermann.

Meisterjubel in Selent und Wentorf

09.07.2020
Kreis Plön (dif). Aktuell und viel zu lange schon befindet sich der Fußball weiter im Dornröschenschlaf. Interessant ist aber weiterhin ein Blick in die „Antike“: Die Vergangenheit bewältigen wir heute mit den Jahren 1989/90 aus der Kreisliga und der C-Staffel Plön…
Brigitte Oberschelp (li.) und Anika Engel setzen sich für die Interessen der vielen Tagesmütter und –väter im Kreisgebiet ein

Bessere Rahmenbedingungen für die Kindertagespflege

09.07.2020
Kreis Plön (tg). Im Dezember 2019 wurde das Gesetzgebungsverfahren zur neuen Kita-Reform abgeschlossen. Das Ziel: die Qualität der Einrichtungen verbessern und die Eltern finanziell entlasten. Bedingt durch die Corona-Pandemie kann das Gesetz vollständig erst zum 1.…
Die Bilder im Tunnel zwischen Lütjenburger und Eutiner Straße bieten Gelegenheit für einen kleinen Exkurs in die (Plöner) Geschichte der vergangenen 1000 Jahre.

Auf den Spuren der Plöner Geschichte

11.06.2020
Plön (los). Die Initiative Schönes Plön (ISP) hat abermals die Bebilderung in der Schienenunterführung beim Plöner Bahnhof gewechselt und lädt Passanten ein, sich im Tunnel zwischen Lütjenburger und Eutiner Straße auf eine Zeitreise zu begeben. Insgesamt fünf Tafeln…
Finn Logemann verlässt die Preetzer.

Die Verbandsligakader nehmen erste Formen an …

10.06.2020
Kreis Plön (dif). In der Verbandsliga Ost wird weiter an den Spielerkadern gebastelt. Zumindest leichte Veränderungen gibt es erneut, wie die Zeilen unten zeigen. Trotzdem ist der Transfermarkt im Vergleich zu den Vorjahren wesentlich ruhiger. So richtig scheinen…
80, 120 oder 240 Liter zum Sammeln organischen Materials: Die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft Kreis Plön Jennifer Starke und Sönke Voß präsentieren die braunen Tonnen, deren kleinere Vertreter sich relativ ähnlich sehen.

Ein Fall für die Tonne

10.06.2020
Plön (los). Meerschweinchens Käfigstreu und Orangenschalen, ranziges Speiseöl, abgenagte Hähnchenknochen oder gekippte Spargelsuppe haben eines gemeinsam: Sie sind ein Fall für die Bio-Tonne. Unverpackt und pur. Damit unterscheidet sich der Inhalt deutlich vom…

UNTERNEHMEN DER REGION