Reporter Eutin

Preetz und Plön jagen weiter

Bilder
Kickt nun bei Konkurrent RS Kiel: Tobias Nehren (Ex-PTSV).

Kickt nun bei Konkurrent RS Kiel: Tobias Nehren (Ex-PTSV).

Kreis Plön (dif). In der Verbandsliga Ost kann man nach den ersten Spieltagen doch schon leichte Tendenzen erkennen. Der im letzten Jahr am Aufstieg so knapp gescheiterte TSV Plön und auch der Preetzer TSV scheinen sich oben festzubeißen. Auch RS Kiel, mit dem früheren Schusterstädter Tobias Nehren, ist mehr als eine Option auf die Meisterschaft. Der Oktober hat es in Sachen Duellen noch einmal in sich. Die folgenden Fußballtage Freitag bis Sonntag haben gleich zwei Vergleiche Probstei vs. Kreis Plön auf dem Zettel. Aber auch die weiteren Spiele sind immer für einen Stadionbesuch geeignet. Vorab zeigen wir noch auf, was sich am vergangenen Wochenende in der Liga getan hat. Die Schusterstädter vom PTSV holten sich in Schönkirchen beim 4:2 alle Zähler und auch Konkurrent Plön war in der Probstei bei der dortigen Spielgemeinschaft mit 3:1 erfolgreich. Spitzenreiter aber bleiben die Rot Schwarzen Kieler, die auch in Flintbek punkteten und einen 3:1-Sieg einfuhren. Mit der Maximalausbeute von 15 Zählern ist weiterhin ein Puffer von zwei Punkten ablesbar. Nach dem 2:2 von Aufsteiger Gremersdorf (Platz vier) gegen die FSG Saxonia hat sich das Trio aber schon ein wenig absetzten können. Wichtige Pluspunkte holte der VfR Laboe beim hohen 5:1 in Dobersdorf und auch Inter Türkspor gelang ein Dreier. Leidtragender hier war der ASV Dersau, der nun Schlusslicht ist. Ein Blick auf die Staffel zeigt aber, wie eng es aktuell ist. Der ASV weist nur ganze drei Zähler weniger als der Ligafünfte aus Laboe auf. Weiter ungeschlagen bleibt das Führungsquartett.
Der Ausblick: Bereits am 23. Oktober ist die TSG Concordia Schönkirchen in Plön zu Gast. Die Favoritenrolle gehört hier zwar klar den Gastgebern, aber Cordi könnte durchaus in der Lage sein einen Zähler mit in die Probstei zu nehmen. Auf jeden Fall ein traditionsreiches Vereinsduell. Einen Tag später stehen drei Paarungen auf dem Spielzettel. Der Preetzer TSV hat Flintbek in der Schusterstadt zu Gast und will natürlich mit einem Heimerfolg weiter oben in der Tabelle dran bleiben. Auch beim VfR Laboe ist der Sieg vor eigenem Publikum ganz oben auf dem Wunschzettel, denn man möchte sich weiter aus den unteren Regionen verabschieden. Hier ist die SG Probstei der Widersacher. Der Titel scheint in dieser Spielzeit auch/nur über Rot Schwarz zu gehen. Im Match gegen den TSV Gremersdorf sind die Kieler von der berühmten Papierform erster Anwärter auf den Dreier, aber der Aufsteiger hat bisher alle überrascht. Sonntag hat dann Inter Türkspor in Kiel Heimrecht gegen die Spielgemeinschaft Dobersdorf/Probsteierhagen und der ASV Dersau muss zur FSG Saxonia reisen. In Sachen Siege tippen wir an diesem Spieltag auf den TSV Plön, den Preetzer TSV, Rot Schwarz Kiel. Bei den weiteren Spielen „riecht“ es quasi nach vielen Unentschieden.
Ein kurzer Blick auf Torschützen (Stand 5. Spieltag): Mit dem Dersauer Faustino Blanco Fernandez (4 Treffer) hat ein Akteur die Nase mit vorn, in dessen Team es aktuell ja noch nicht so läuft. Stark: Blanco brauchte für seine Ausbeute nur drei Antreten. Aber auch Sherko Mohamad Ali aus Plön kommt schon auf vier „Buden“. Das Duo liegt mit dem Kieler Kristof Koop von Rot-Schwarz, sowie den Preetzern Maximilian Zimmermann, bzw. Neuzugang Jan Matti Seidel in Führung. Mit Moritz Danberg (3 Tore in nur zwei Spielen) folgt ein weiterer Preetzer Kicker in der Spitzengruppe. Genauso oft haben auch Florian Stahl (SG Probstei), Björn Strüven aus Schönkirchen und die Laboer Rene Puls/Janek Sebastian Geisbauer genetzt. Für die Statistik am Rande: Am 5. Spieltag der Liga fielen 26 Tore, wobei kurioserweise nicht ein einziger Heimsieg dabei war. Nur der TSV Gremersdorf behielt zumindest ein Pünktchen im eigenen Stadion.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

„Oh, wie lieb ich dich!“

02.06.2021
Dersau (t). „Oh, wie lieb ich dich!“ ist der Titel der 7. Ausstellung im Dersauer Eichholz, einem Waldgebiet mit malerischem See, dem kleinen Ukleisee.Auf dem Weg zum See befinden sich sechs Briefkästen, gefüllt mit Liebesbriefen, die von den Spaziergängern gelesen…
Am Anfang heißt es für alle großen und kleinen Sportler sich richtig  aufzuwärmen

Laufen, Springen, Hüpfen, Werfen…

02.06.2021
Preetz (tg) Endlich ist beim Kindersport in Schleswig-Holstein wieder mehr möglich, wenn auch weiterhin mit pandemiebedingten Einschränkungen. Der letzte Corona-Öffnungsschritt im Breitensportbereich Mitte Mai ermöglicht es. Nicht nur im Kinderturnkurs von Katja…
Die kommenden Sommer- und Ferienwochen sind Lesezeit: die Stadtbücherei Preetz hält für Lesehungrige wieder ein vielfältiges Angebot an reichlich Lesestoff bereit – ganz neu ist die Bibliothek der Dinge: einfach mal reinschauen und selbst erkunden…

Stadtbücherei wieder für alle offen

02.06.2021
Preetz (tg). Seit Samstag, den 22. Mai ist ein Besuch der Stadtbücherei wieder für alle Leserinnen und Leser ohne Einschränkungen möglich. „Glücklicherweise ist die aktuelle Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus von der Landesregierung noch einmal überarbeitet…
v.l.n.r.):Peter Bünning, Regina Bieber, Joachim Burgemeister

TV Grebin leidet unter der Corona Krise

02.06.2021
Grebin (t). Um die Vorgaben und Beschränkungen der Corona Verordnungen strickt einhalten zu können, fand die Mitgliederversammlung des TV Grebin unter freiem Himmel statt.Bürgermeister Karl Schuch überbrachte die Grüße der Gemeindevertretung und betonte in seinem…
Die ersten Sequenzen zum Jubiläumsfilmprojekt hat das erfahrene Drehteam bereits im Kasten: Pastor Christoph Pfeifer (v.l.), Peter und Helga Weimann und Jonny Rehder (nicht im Bild)

Neues Filmprojekt: „800 Jahre Klosterdörfer”

02.06.2021
Preetz (tg). Die ersten Filmsequenzen sind bereits im Kasten, auch wenn der Anlass für die Dreharbeiten, das große Jubiläum der zehn ehemaligen Preetzer Klosterdörfer im Jahre 2024, scheinbar noch in einiger Ferne liegt. In dreieinhalb Jahren werden diese Gemeinden…

UNTERNEHMEN DER REGION