Reporter Eutin

Sonderpreis für Kindergartengruppen und Schulklassen

Bilder

Foto: hfr/Holger Förster

Preetz (t). Für Kindergartengruppen und Schulklassen loben die Veranstalterinnen des Lesefest-Wettbewerbs jetzt einen zusätzlichen Sonderpreis aus. Zudem werden die Kunstwerke beim Preetzer Lesefest am 12. Juni 2021 ausgestellt. Dort können die Besucher über den Publikumspreis abstimmen.
Die Abgabefrist ist bis Montag, 16. Mai 2021 verlängert worden. Bis dahin können Kinder und Jugendliche aus Preetz und Umgebung ihre Ideen für Spiel- und Sportplätze beim Lesefest-Wettbewerb einreichen. Zeichnungen, Geschichten, Gedichte, Modelle, Fotos und Videos sind willkommen. Die Teilnehmer können ihre Werke per Post oder zu den Öffnungszeiten in der Preetzer Stadtbücherei, Gasstraße 5, 24211 Preetz, abgeben, digitale Medien per E-Mail an wettbewerb@lesefest-preetz.de schicken. Den Anmeldebogen zum Wettbewerb finden Interessierte in der Preetzer Stadtbücherei oder unter www.lesefest-preetz.de/wettbewerb.
„Es sind bereits einige tolle Ideen eingegangen“, berichtet Charlotte Reimann, Kuratorin des Lesefests. „Aber wir freuen uns, wenn noch mehr Kinder und Jugendliche die Chance nutzen und ihre Wünsche und Visionen einbringen.“ Jury-Mitglieder sind Aminata Touré, die Schirmherrin des Lesefests, der Preetzer Bürgermeister Björn Demmin, die Illustratorin Franziska Ludwig, der Freie Fotograf Holger Förster und die Lyrikerin Yalda Farangis Sawgand. Das Lesefest wird gefördert im Rahmen von „Und seitab liegt die Stadt“ – ein Projekt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (Förderprogramm „Kultur in ländlichen Räumen“) und des Literarischen Colloquiums Berlin.
Über das Lesefest
Das Preetzer Lesefest feiert am 12. Juni 2021 in den Schulen am Hufenweg Premiere. Das vielleicht größte Kinderliteraturfestival im ländlichen Norden richtet sich an Kinder und ihre Familien. Das Programm umfasst Lesungen, Workshops und einen großen Poetry Slam. Die Veranstalterinnen Stadtbücherei, Volkshochschule, Familienzentrum und die Literaturwissenschaftlerin Charlotte Reimann möchten Kinder unabhängig von ihrer kulturellen, sozialen und sprachlichen Herkunft fürs Lesen begeistern.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

„Oh, wie lieb ich dich!“

02.06.2021
Dersau (t). „Oh, wie lieb ich dich!“ ist der Titel der 7. Ausstellung im Dersauer Eichholz, einem Waldgebiet mit malerischem See, dem kleinen Ukleisee.Auf dem Weg zum See befinden sich sechs Briefkästen, gefüllt mit Liebesbriefen, die von den Spaziergängern gelesen…
Am Anfang heißt es für alle großen und kleinen Sportler sich richtig  aufzuwärmen

Laufen, Springen, Hüpfen, Werfen…

02.06.2021
Preetz (tg) Endlich ist beim Kindersport in Schleswig-Holstein wieder mehr möglich, wenn auch weiterhin mit pandemiebedingten Einschränkungen. Der letzte Corona-Öffnungsschritt im Breitensportbereich Mitte Mai ermöglicht es. Nicht nur im Kinderturnkurs von Katja…
Die kommenden Sommer- und Ferienwochen sind Lesezeit: die Stadtbücherei Preetz hält für Lesehungrige wieder ein vielfältiges Angebot an reichlich Lesestoff bereit – ganz neu ist die Bibliothek der Dinge: einfach mal reinschauen und selbst erkunden…

Stadtbücherei wieder für alle offen

02.06.2021
Preetz (tg). Seit Samstag, den 22. Mai ist ein Besuch der Stadtbücherei wieder für alle Leserinnen und Leser ohne Einschränkungen möglich. „Glücklicherweise ist die aktuelle Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus von der Landesregierung noch einmal überarbeitet…
v.l.n.r.):Peter Bünning, Regina Bieber, Joachim Burgemeister

TV Grebin leidet unter der Corona Krise

02.06.2021
Grebin (t). Um die Vorgaben und Beschränkungen der Corona Verordnungen strickt einhalten zu können, fand die Mitgliederversammlung des TV Grebin unter freiem Himmel statt.Bürgermeister Karl Schuch überbrachte die Grüße der Gemeindevertretung und betonte in seinem…
Die ersten Sequenzen zum Jubiläumsfilmprojekt hat das erfahrene Drehteam bereits im Kasten: Pastor Christoph Pfeifer (v.l.), Peter und Helga Weimann und Jonny Rehder (nicht im Bild)

Neues Filmprojekt: „800 Jahre Klosterdörfer”

02.06.2021
Preetz (tg). Die ersten Filmsequenzen sind bereits im Kasten, auch wenn der Anlass für die Dreharbeiten, das große Jubiläum der zehn ehemaligen Preetzer Klosterdörfer im Jahre 2024, scheinbar noch in einiger Ferne liegt. In dreieinhalb Jahren werden diese Gemeinden…

UNTERNEHMEN DER REGION