Reporter Eutin

Thies Harm ist neuer Chef des Schusterstadt-Vereins Frisch gewählter Vorstand hofft auf höheren Zuschuss durch die Stadt Preetz

Bilder
Der neue Vorstand (v.l.): Schatzmeister Peer Hoffmann (Kieler Volksbank), Vorsitzender Thies Harm (Capitol-Filmtheater), die erste stellvertretende Vorsitzende Marlies Schelle (Liesels Teewelt), die zweite stellvertretende Vorsitzende Renate Weltrowski (Villa Kinderland) und Schriftführerin Stephanie Ambaum (Brillen Heinzel). Die Beisitzerinnen Bettina Krause und Karin Peters-Leber wurden in Abwesenheit gewählt.

Der neue Vorstand (v.l.): Schatzmeister Peer Hoffmann (Kieler Volksbank), Vorsitzender Thies Harm (Capitol-Filmtheater), die erste stellvertretende Vorsitzende Marlies Schelle (Liesels Teewelt), die zweite stellvertretende Vorsitzende Renate Weltrowski (Villa Kinderland) und Schriftführerin Stephanie Ambaum (Brillen Heinzel). Die Beisitzerinnen Bettina Krause und Karin Peters-Leber wurden in Abwesenheit gewählt.

Foto: V. Graap

Preetz (vg). Der erste Schritt ist gemacht: Der Verein Schusterstadt Preetz e.V. hat wieder einen Vorsitzenden. Künftig leitet Thies Harm, Inhaber des Capitol-Filmtheaters, die Geschicke des Vereins für Wirtschafts- und Tourismusförderung. Der Posten war seit mehreren Monaten vakant. Trotzdem ist die Zukunft des Vereins noch nicht ganz geklärt.
Denn wichtig ist nicht nur, dass der Schusterstadt-Verein wieder einen voll besetzten Vorstand hat, entscheidend ist auch die Frage seiner Finanzierung. Zuletzt ist man mit dem 50.000-Euro-Zuschuss der Stadt Preetz nicht mehr ausgekommen, dafür sind die Aufgaben einfach zu groß.
Unter anderem betreibt der Verein die örtliche Tourist-Info und stellt das alljährliche Schusterfest auf die Beine, für das die Kosten aber inzwischen aus dem Ruder laufen.
Der städtische Wirtschaftsausschuss hat die Verdoppelung der Förderung in Aussicht gestellt. Ob sie tatsächlich kommt, entscheidet die Stadtvertretung erst in ihrer Sitzung am 12. Dezember. Erst dann besteht Planungssicherheit für die Veranstaltungen im kommenden Jahr – also auch, ob das Schusterfest überhaupt durchgeführt werden kann.
Erst wenn die höheren Mittel bewilligt sind, will sich der neue Vorstand konkret zu den Vorhaben in 2024 äußern. Zumindest angedacht sind wieder ein Pflanzenmarkt und das Schusterfest im Mai, das Oldtimer-Treffen im August, der Kunsthandwerkermarkt im September sowie ein Mobilitätstag. Nachholbedarf sieht der Verein außerdem bei der Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung. Neben Thies Harm, der auch im lokalen Unternehmensnetzwerk „forum 7“ aktiv ist, wurden auch Marlies Schelle, Inhaberin von „Liesels Teewelt“, als erste stellvertretende Vorsitzende und Stephanie Ambaum, Augenoptikermeisterin bei „Brillen Heinzel“ als Schriftführerin neu in den Vorstand gewählt.
Die bisherige Schriftführerin Renate Weltrowski übernimmt den Posten der zweiten stellvertretenden Vorsitzenden. Bettina Krause und Karin Peters-Leber wurden als Beisitzerinnen gewählt.
Der kommissarische Vorsitzende Dieter Jensen schied auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus.










Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen