Reporter Eutin

Ist Alexander Mühling bald Holsteins Rekordspieler?

Bilder
Auf Rekordkurs ist Holstein Alexander Mühling.

Auf Rekordkurs ist Holstein Alexander Mühling.

Kreis Plön (dif). Schwere Aufgaben in der noch jungen Zweitliga-Spielzeit 2020/21 warten auf die KSV Holstein. Ein Auf-und- Absteiger folgen binnen einer Woche als Widersacher. Auch in der Regionalliga geht es für die U23 der Kieler nun Schlag auf Schlag um Punkte. Einen kleinen Rückblick auf vergangene Zeiten machen wir in der Rubrik „2. Bundesliga“. Hier könnte sich Mittelfeldmotor Alexander Mühling nicht nur zu Holsteins neuem Rekordtorjäger in Sachen 2. Bundesliga schießen, sondern auch in punkto Einsätze neue Maßstäbe setzen.
2. Bundesliga: Für die KSV Holstein heißen die beiden nächsten Aufgaben in der Liga Eintracht Braunschweig (26. September 2020, 13 Uhr beim Neuling), sowie Fortuna Düsseldorf. Das Spiel gegen den Bundesligaabsteiger wird am 4. Oktober 2020 am Mühlenweg um 13.30 Uhr angepfiffen. Besonders brisant aber ist das Match gegen den BTSV. Vor zwei Jahren war es doch die KSV Holstein, die mit einem 6:2 in Kiel die Löwen Richtung Drittklassigkeit schoss. Bei der Eintracht wird man dies kaum vergessen haben und diese Scharte zumindest ein wenig ausmerzen wollen. Auch wenn es in diesen Zeiten zu keinem direkten Aufeinandertreffen kommen wird: Die Anhänger beider Clubs sind sich nicht gerade freundschaftlich gesonnen. Wir tippen beim Duell des fast schon etablierten Zweitligisten Holstein Kiel vs. Liga-Neuling auf die KSV und einen 1:0-Auswärtserfolg. Im Match gegen die Fortuna sollte eine Punkteteilung der Marke 1:1 möglich sein. Es könnten bei den Duellen gegen die Ex-Erst-und-Drittligisten also zwei erfolgreiche Spieltage werden.
Regionalliga Nord: Für den Nachwuchs Holsteins heißt es heute: Reise zu Altona 93 gen Hamburg. Um 19 Uhr treffen zwei Traditionsvereine aus dem Norden direkt aufeinander. Danach geht es am kommenden Sonntag um 15 Uhr in Projensdorf gegen Teutonia 05. Beide Partien riechen fast schon nach Unentschieden. Mit ein wenig Glück kann aber auch ein „6er“ daraus werden. Zur Info: Ein Testspiel Anfang September gegen Victoria Hamburg ging klar an die Schleswig Holsteiner, als man mit 4:0 die Oberhand behielt. Auch in Dassendorf gingen die 90 Minuten mit einem 3:2 an die Förde-Kicker. Man darf gespannt sein, in wie weit sich die erneut neuformierte Nachwuchstruppe entwickelt. In vielen Jahren zuvor brauchte das Team immer ein wenig um richtig auf Touren zu kommen, sprich sich einzuspielen.
Holstein Kiel „Statistiken der 2. Bundesliga“: Vereinstreue ist in der heutigen Zeit ja eher eine absolute Seltenheit. Vorbei als Spieler wie Uwe Seeler beim Hamburger Sport Verein oder ein Wolfgang Overath in Köln nur für einem Club das Trikot trugen. Bei den Störchen war es übrigens Bernd Jordt der in den damaligen Zweitligazeiten auf 115 Einsätze kam und damit vor Kapitän Dieter Wendland (107) Platz eins erklomm. Dahinter so namenhafte Akteure wie Hans Joachim Aido (105) und Dietmar Tönsfeldt, der 99 Einsätze verbuchen konnte. Alle gehören auch heute noch zur Traditionself der Kieler. Aus dem aktuellen Kader ist es Alexander Mühling, der aktuell für die KSV 95 Spiele gemacht hat und auf dem Sprung ganz nach oben ist. Aus seiner Zeit in Sandhausen kommen noch einmal 39 Spiele dazu. Damit hat er bereits Legenden wie Immo Stelzer (90), Manfred Jochimiak (85) oder Harry Witt (74) verdrängt. Rekordtorjäger ist noch jener Jochimiak, der 23mal jubelte, knapp vor Dieter Wendland, Harry Witt und Marvin Duksch (alle 18). Der heute bei Hannover 96 agierende Duksch brauchte für seine Quote nur eine einzige Spielzeit, in der er dann auch Torschützenkönig wurde. Bernd Brexendorf, der ja auch Coach der Störche war und Bernd Jordt folgen mit 11 Treffern in „Blau Weiß Rot“. Aber auch hier steht Mühling schon in den Startlöchern. Der gebürtige Oberhausener erzielte bis dato schon 17 Buden.


Weitere Nachrichten Probsteer
Pastor Björn Schwabe (v. l.) sowie die Vertreter des Fördervereins Christine Nebendahl (Stellvertreterin), Renate Thedens (Beisitzerin) und Antje Klein (Vorsitzende) stellten ihr jüngstes Projekt, den Austausch der „Mutteruhr“ der Schönberger Kirche vor.

Alles hat seine Zeit...

24.01.2021
Schönberg (los). Die „Mutteruhr“ der Schönberger Kirche hat das Zeitliche gesegnet. Doch ihre Auferstehung ließ nicht lange auf sich warten: Inzwischen hat die Kirchengemeinde mit finanzieller Unterstützung des Vereins zum Erhalt der evangelischen Kirche in Schönberg…
Die Leiterin der Offenen Ganztagsschule Mia Urban. In der ehemaligen Hausmeisterwohnung machen die Kinder in der Nachmittagsbetreuung in Corona-Zeiten ihre Hausaufgaben.

Eine Spende für den Mittagstisch

23.01.2021
Probsteierhagen (los). „Das war eine ziemlich großzügige Spende“, erzählt Mia Urban. Die Leiterin der Offenen Ganztagsschule (OGTS) in der Probsteierhagener Grundschule freute sich über eine größere Summe, die Anfang Dezember anonym eingereicht wurde. Der Betrag soll…
Erinnerung an die Reaktorkatastrophe und ein kritischer Blick auf aktuelle Zusammenhänge: Dörte und Hans Zorn halten an der Fukushima Mahnwache Schönberg fest.

500. Fukushima Mahnwache in Schönberg

22.01.2021
Schönberg (t). Am Montag, 18. Januar fand in Schönberg die 500. Fukushima Mahnwache statt. Regelmäßig an jedem Montag standen und stehen seit der Reaktorkatastrophe in Japan Mitglieder der Fukushima Mahnwache Schönberg in der Bahnhofstraße (anfangs am Markt vor der…
Ein Klassiker zu Weihnachten: die Christrose (Helleborus niger).

Zeit der Winter-Gärten und Eisblumen

20.01.2021
Probsteierhagen (los). Sie zaubern zarte Farbtupfen in die Beete und zählen zu den ersten blühenden Stauden im Gartenjahr, die Vertreter der Pflanzengattung Helleborus. Während die Kollegen aus dem Reich der Stauden die kalte Jahreszeit überwiegend zurückgezogen in…

Dämpfer für Kieler Pokalhelden!

20.01.2021
Kreis Plön (dif). Neuling und Landesligaaufsteiger TSV Stein steht heute im Mittelpunkt der Sportseite. Für die Strand-Jungs, die aktuell mitten im Abstiegskampf stecken, begann und endete die Spielzeit 2020/21 immerhin vielversprechend. Der erste Blick geht aber in…

UNTERNEHMEN DER REGION