Reporter Eutin

Jahreshauptversammlung des HGV Heikendorf nach zwei Jahren Corona-Pause

Bilder

Heikendorf (kas). Nicht nur, dass die Jahreshauptversammlung wegen der Corona-Pandemie zwei Jahre nicht durchführbar war, jetzt musste sie auch von März her noch einmal verschoben werden. In der vergangenen Woche war es endlich soweit, und der 1. Vorsitzende Bernd Steffen konnte 30 Mitglieder im „Wildgarten“ am Kitzeberger Golfplatz begrüßen. Ein wenig nervös eröffnete Steffen die JHV, denn die letzte Versammlung fand im März 2020 statt und das noch unter dem Vorsitzenden Thomas Pekrun. Damals mussten vier Mitglieder des Vorstandes neu besetzt werden, die hoch motiviert und mit frischen Ideen durchstarten wollten. Doch dann kam Corona und der Lockdown, und es waren nur noch wenige bis gar keine Aktivitäten möglich. Im Jahre 2020, so Steffen, gab es trotz der Pandemie und der gedrückten Stimmung noch eine Aktion der Kindergärten mit der Aktion „Ein Herz für Heikendorf“ sowie die alljährliche Adventskalenderaktion, die erfolgreich durchgeführt werden konnte. Der Nettoerlös von 3.500 Euro wurde wieder gespendet. Auch beim Rückblick auf das Jahr 2021 war der HGV erfolgreich. Zur Entlastung der Mitglieder hatte der Vorstand beschlossen, die Aussetzung der Mitgliedsbeiträge. Das Anleuchtfest, schon im Detail geplant und von der Gemeinde mit einem ausgearbeiteten Hygiene-Konzept genehmigt, musste durch die sprunghaft gestiegenen Coronazahlen kurzfristig abgesagt werden. Die Adventskalenderaktion konnte durchgeführt werden und alle Kalender wurden verkauft. Die neu gebildete HGV-WhatsApp-Gruppe hat schon ab November diverse Aktivitäten für 2022 in der Planung und der erste öffentliche Auftritt fand am 1. April auf dem Dorfplatz unter dem Motto „Heikendorf blüht auf“ statt. Die Aktivitäten der Heikendorfer Geschäftsleute durch die Tombola mitsamt eingegangener Spenden erbrachte einen Erlös von 4.500 Euro, der an die Ukraine Nothilfe überwiesen wurde. Weitere Aktion sind ein HGV-Stand am Schröderstrand zur Windjammerparade am 25. Juni, evtl. ein Heikendorfer Gesundheitstag, die Adventskalenderaktion und das Anleuchtfest am 24. November. Der Bericht des Kassenwarts wurde durch den großen Bildschirm noch besser veranschaulicht und die Prüfer fanden ein sorgfältig geführtes Kassenbuch vor. Dem Kassenwart Matthias Koczy wurde durch die Kassenprüferin einstimmig Entlastung erteilt, sowie dem Vorstand auch. Neue Mitglieder konnte der Verein bei der JHV auch vorstellen. Es waren Judith Bohn, Hörgeräteakustikermeisterin aus der Dorfstr. 6a, Guido Braasch, Immobilien, Dorfstr. 6 und Ivonne Schwark mit ihrem Geschäft „HAFENSINNE“ in der Hafenstr. 19 anwesend, die mit einem Blumenstrauß begrüßt wurden. Bei den Vorstandswahlen stellten sich die 2. Vorsitzende Ina Spielhagen-Göser sowie die Beisitzerin Susanne Eick nicht wieder zur Verfügung. Sie wurden vom 1. Vorsitzenden, dem Schriftführer Reinhold Blomberg und dem Kassenwart Matthias Koczy mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Geschenk verabschiedet. Ina Spielhagen-Göser ist eines der Gründungsmitglieder des HGV und war lange Jahre 2. Vorsitzende des Vereins. Einstimmig wurden Andreas Krüger als 2. Vorsitzender und Andrea Gesche als Beisitzerin gewählt.


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION