Reporter Eutin

Modern, munter, frisch in die neue Saison

Bilder
Nico Redlin, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Probstei, sieht der neuen Saison gut gelaunt entgegen.

Nico Redlin, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Probstei, sieht der neuen Saison gut gelaunt entgegen.

Probstei (kud). Die Besucherzahlen in der Probstei steigen. Immer mehr Menschen suchen in ihrer Freizeit Ruhe und Entspannung. Und die wollen sie an der Ostsee finden. Genau diesem Bedürfnis will der Tourismusverband Probstei in diesem und auch im kommenden Jahr sein besonderes Interesse widmen. Entsprechende Beschlüsse fassten die Mitglieder während ihrer Jahreshauptveranstaltung in Stoltenberg.
 

Sehr früh geht es in diesem Jahr der Saison entgegen. Unerschrockene Osterurlauber nutzten die freien Tage für eine erste Schnuppertour an die See, um Frischluft zu tanken. Die Einheimischen wiederum versuchten, trotz widriger Witterung, ihre Grundstücke bereits für eben diese Urlauber schön zu machen, auch, wenn wieder einmal Minustemperaturen und sogar Schnee drohten.
 

Nico Redlin, Geschäftsführer des Tourismusverbandes kennt sein Klientel inzwischen. „Wir sind auf Messen unterwegs, sind in ständigem Dialog mit unseren Urlaubern.“ Heißt: Wer Schleswig- Holstein als Urlaubsziel wählt, weiß, dass es eine Schönwettergarantie nicht gibt – wohl aber viele verlockende Angebote auch für die Tage, an denen Strand und Sonne eben keine Option sind.
 

Die Regale in Redlins Büro sind angefüllt mit Flyern, die Urlaubern hinreichend Tipps für die „Indoortage“ geben. Die Imagebroschüre des Verbandes lockt mit allem, was sich an Aktivitäten an der frischen Luft anbietet. „Im kommenden Jahr wollen wir diese Broschüre komplett umgestalten. Vor allem sollen unsere Urlauber zu Wort kommen“, berichtet Redlin. Ob Camper, Surfer, Feriengast im Appartment, im Hotel – sie alle sollen die Probstei als Urlaubsstandort mit Beiträgen, die in Interviews entstehen werden, beurteilen.
 

Wichtig, so Redlin, sei immer der Blick auf das Urlauberklientel. „Wir freuen uns, dass immer mehr Menschen die Probstei mit dem Fahrrad entdecken.“ Strom- „Tankstellen“ gibt es schon jetzt vielerorts, überall dort, wo sich die Radler etwas länger aufhalten – auch vor Redlins Touristbüro, mitten in Probsteierhagen.
Die „Korntage“ - das hat sich inzwischen in ganz Norddeutschland herumgesprochen, sind einzigartig. Mit Bussen reisen sie an. Profiteure sind eindeutig der einheimische Handel und die Gastronomie. Aber auch Individualreisende mit Rad oder Auto fahren die Orte ab, halten, fotografieren, genießen nicht nur den Einfallsreichtum der Konstrukteure, sondern auch die jährlich steigende Qualität der Darstellungen.
 

Viermal pro Jahr meldet sich der Verband mit einem Veranstaltungskalender zu Wort, der in einer Gesamtauflage von 40 000 Exemplaren gedruckt wird und, so Redlin, „stets am Jahresende vergriffen ist“. Wirtschaftlich denken und die Außenwirkung dabei nicht aus dem Auge verlieren, so lässt sich eine Jahresbilanz wie 2017 mit einem Kassenbestand von knapp 31 500 Euro erreichen und damit Luft für neue Projekte schaffen.
 

Redlin freut ich auf die neue Saison. „Schleswig-Holstein wird aus vielen Gründen als Urlaubsregion immer beliebter. Die Probstei nimmt dabei mit steigenden Besucherzahlen zu Recht ihren Platz ein als Region, die vielen unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht wird.“


Weitere Nachrichten Probsteer
KSV-Neuzugang Reese mit Fan Valena.

Landesliga-Neuling Comet Kiel auf starkem 5. Ligarang

17.01.2020
Kreis Plön (dif). Die Landesliga Holstein, mit unseren drei Mannschaften, dem SVE Comet aus Kiel, dem TSV Klausdorf und dem Heikendorfer Sport Verein, soll in den kommenden Ausgaben im Fokus dieser Seite stehen. Wir starten-getreu der Rangfolge in der Tabelle- mit dem…
„De Brummelbuttjes“ sind aus der Heikendorfer Musikszene nicht mehr wegzudenken.

Mit Bedacht und Augenmaß voran

17.01.2020
Heikendorf (kud). Januar: Die Zeit, in der die Gemeinden im Kreis Plön Bürger, Nachbarn, Kreis und Land einladen, um Rückschau zu halten, aber auch, um Perspektiven für ein neues Jahr zu verkünden. Besonders die stadtnahen Kommunen müssen sich nach einigen Jahrzehnten…
Unversehens taucht die vermeintliche „Leiche“ Herr Hansen (Jan Steffen, m.) wieder auf – da staunen nicht nur die Angestellten (v. l.) Prokurist Robert Westphal (Asmus Finck-Stoltenberg), Raumpflegerin Erna Pieper (Angela Tafel), Sekretärin Ulla Gerdes (Christina Theuer), Auszubildende Erika Reinhold (Julia Preuss) sondern auch die Polizei, Assistent Waldemar Schulz (Christian Becker) und Kommissar Willi Brockmann (Matthias Dehn).

„Fro Pieper lävt gefährlich“

16.01.2020
Laboe (los). Vorhang auf für Angela Tafel in der Paraderolle der Putzfrau Erna Pieper auf der Suche nach einer verschwundenen Leiche. Das auch post mortem beliebteste und bekannteste Bühnenstück des Briten Jack Popplewell kommt bei der Premiere am Freitag, 18. Januar…
Gemeinsam durchtrennen sie ein Band: Landrätin Stephanie Ladwig, Kreispräsident Stefan Leyk, VKP-Geschäftsführer Friedrich Scheffer und Schwentinentals Bürgermeister Michael Stremlau (v.l.) Der neue erweiterte Fahrplan geht an den Start.

„Da musste dringend etwas geschehen!“

16.01.2020
Schwentinental (kud). „Als wir erfuhren, dass die Autokraft durch ihre Buslinien durch den Kreis Plön jährlich ein Minus von 900 000 Euro zu bewältigen hatte, war klar: Da muss etwas geschehen!“ Jetzt eröffneten die Landrätin und Kreispräsident Stefan Leyk in…
Notenbester Holsteiner: Stefan Thesker.

Kilia Kiel gewinnt den 34. Kieler Volksbank-Pokal in Heikendorf

14.01.2020
Kreis Plön (dif). Der Rückblick: Die letzte Entscheidung des abgelaufenen Fußballjahres fiel in der Heikendorfer Sporthalle. Mit Verbandsliga-Tabellenführer Kilia Kiel wurde ein verdienter Sieger des 34. Kieler Volksbank-Pokals gefunden. Das Team von Steve Frank…

UNTERNEHMEN DER REGION