Reporter Eutin

Modern, munter, frisch in die neue Saison

Bilder
Nico Redlin, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Probstei, sieht der neuen Saison gut gelaunt entgegen.

Nico Redlin, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Probstei, sieht der neuen Saison gut gelaunt entgegen.

Probstei (kud). Die Besucherzahlen in der Probstei steigen. Immer mehr Menschen suchen in ihrer Freizeit Ruhe und Entspannung. Und die wollen sie an der Ostsee finden. Genau diesem Bedürfnis will der Tourismusverband Probstei in diesem und auch im kommenden Jahr sein besonderes Interesse widmen. Entsprechende Beschlüsse fassten die Mitglieder während ihrer Jahreshauptveranstaltung in Stoltenberg.
 

Sehr früh geht es in diesem Jahr der Saison entgegen. Unerschrockene Osterurlauber nutzten die freien Tage für eine erste Schnuppertour an die See, um Frischluft zu tanken. Die Einheimischen wiederum versuchten, trotz widriger Witterung, ihre Grundstücke bereits für eben diese Urlauber schön zu machen, auch, wenn wieder einmal Minustemperaturen und sogar Schnee drohten.
 

Nico Redlin, Geschäftsführer des Tourismusverbandes kennt sein Klientel inzwischen. „Wir sind auf Messen unterwegs, sind in ständigem Dialog mit unseren Urlaubern.“ Heißt: Wer Schleswig- Holstein als Urlaubsziel wählt, weiß, dass es eine Schönwettergarantie nicht gibt – wohl aber viele verlockende Angebote auch für die Tage, an denen Strand und Sonne eben keine Option sind.
 

Die Regale in Redlins Büro sind angefüllt mit Flyern, die Urlaubern hinreichend Tipps für die „Indoortage“ geben. Die Imagebroschüre des Verbandes lockt mit allem, was sich an Aktivitäten an der frischen Luft anbietet. „Im kommenden Jahr wollen wir diese Broschüre komplett umgestalten. Vor allem sollen unsere Urlauber zu Wort kommen“, berichtet Redlin. Ob Camper, Surfer, Feriengast im Appartment, im Hotel – sie alle sollen die Probstei als Urlaubsstandort mit Beiträgen, die in Interviews entstehen werden, beurteilen.
 

Wichtig, so Redlin, sei immer der Blick auf das Urlauberklientel. „Wir freuen uns, dass immer mehr Menschen die Probstei mit dem Fahrrad entdecken.“ Strom- „Tankstellen“ gibt es schon jetzt vielerorts, überall dort, wo sich die Radler etwas länger aufhalten – auch vor Redlins Touristbüro, mitten in Probsteierhagen.
Die „Korntage“ - das hat sich inzwischen in ganz Norddeutschland herumgesprochen, sind einzigartig. Mit Bussen reisen sie an. Profiteure sind eindeutig der einheimische Handel und die Gastronomie. Aber auch Individualreisende mit Rad oder Auto fahren die Orte ab, halten, fotografieren, genießen nicht nur den Einfallsreichtum der Konstrukteure, sondern auch die jährlich steigende Qualität der Darstellungen.
 

Viermal pro Jahr meldet sich der Verband mit einem Veranstaltungskalender zu Wort, der in einer Gesamtauflage von 40 000 Exemplaren gedruckt wird und, so Redlin, „stets am Jahresende vergriffen ist“. Wirtschaftlich denken und die Außenwirkung dabei nicht aus dem Auge verlieren, so lässt sich eine Jahresbilanz wie 2017 mit einem Kassenbestand von knapp 31 500 Euro erreichen und damit Luft für neue Projekte schaffen.
 

Redlin freut ich auf die neue Saison. „Schleswig-Holstein wird aus vielen Gründen als Urlaubsregion immer beliebter. Die Probstei nimmt dabei mit steigenden Besucherzahlen zu Recht ihren Platz ein als Region, die vielen unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht wird.“


Weitere Nachrichten Probsteer
Lynn Wäger, nach langer Odyssee wieder daheim.

Eigentlich war alles toll geplant …

11.06.2020
Mönkeberg (kud). Inzwischen kann Lynn Wäger wieder lachen. Noch vor wenigen Wochen war ihr danach allerdings nicht mehr zumute. Dabei hatte alles so schön begonnen: Abitur im vergangenen Jahr, dann die Idee, gemeinsam mit Freundin Morline eine Weltreise zu machen,…
Holsteins Mühling traf gegen Bielefeld.

Holstein kratzt weiter an der „40-Punkte-Marke“

10.06.2020
Kreis Plön (dif) Auch wenn die Partie beim Hamburger SV erst nach Redaktionsschluss gespielt wurde (eine ausführliche Berichterstattung des Derbys erfolgt dann in der nächsten Ausgabe) kann man bei den Störchen wohl langsam für eine neue Zweitligaserie planen. Die…
Vertrag läuft aus: Holsteins Dominik Schmidt.

Kein Vertrag für Oldie Schmidt!

30.04.2020
Kreis Plön (dif). In der ewigen Diskussionsrunde um die Beendigung der Spielzeit 2019/20 ist nun eine neue (Zukunfts-)Reform angeregt worden. Soll man die Spielzeit komplett in ein Kalenderjahr, also von Januar bis Dezember, legen? Hakan Aykurt aus der 2. Mannschaft…

De Albertha dümpelt traurig im „Kiel-Wasser“

29.04.2020
Laboe (t). Das Corona-Virus hat auch im beschaulichen Laboe das öffentliche Leben durchgeschüttelt. So musste auch der Verein Ole Schippn Laboe aufgrund der Verfügung des Landes Schleswig-Holstein vom 18. April 2020 die beliebten Viertklässler-Kindertörns mit der De…
Freuen sich über viele Holstein-Punkte: Arne, Niklas und Anne (v. l.)

Kieler Störche mit erster Zweitliga-Pleite im Jahre 2020

26.03.2020
Kreis Plön (dif). Nun hat es die KSV Holstein in der 2. Bundesliga erwischt. Mit 0:1 unterlagen die Störche im „Verfolgerduell um den Relegationssplatz“ dem FC Heidenheim mit 0:1. Mittelfeldspieler Theuerkauf war der Schütze des goldenen Tores 13 Minuten vor dem Ende.…

UNTERNEHMEN DER REGION