Marlies Henke

Neueröffnung eines ambulanten Pflegedienstes in Neustadt

Bilder
Pflegedienstleitung Benita Schulz (re.) und Fachbereichsleitung Doreen Stöver machen sich vor Ort ein Bild von den künftigen Räumlichkeiten.

Pflegedienstleitung Benita Schulz (re.) und Fachbereichsleitung Doreen Stöver machen sich vor Ort ein Bild von den künftigen Räumlichkeiten.

Neustadt in Holstein. Bisher wird noch unter Hochdruck gewerkelt. Doch in wenigen Wochen wird es im Neustädter Neubaugebiet Lübscher Mühlenberg einen weiteren Standort des ambulanten Pflegedienstes der Diakonie Ostholstein geben. Am 15. Juni sollen die Pforten in der Straße „Lübscher Mühlenberg 6a“ für neue Patienten geöffnet werden.
Aufgrund des erhöhten Bedarfs an pflegerischer Versorgung, Betreuung und hauswirtschaftlichen Leistungen soll auch in Neustadt und Umgebung die Patientenversorgung gewährleistet sein. Immer häufiger wünschen sich ältere Menschen, auch mit ansteigendem Unterstützungsbedarf, so lange wie möglich in der eigenen Häuslichkeit bleiben zu können. Der ambulante Pflegedienst unter Trägerschaft der Diakonie Ostholstein gGmbH hat es sich zum Ziel gemacht, diesen Wunsch der Patienten durch verschiedene Leistungen langfristig zu verwirklichen. Neben der Grund- und Behandlungspflege werden hauswirtschaftliche Leistungen und Betreuung in einem individuellen Umfang angeboten. Ebenso ist es möglich im Rahmen der Verhinderungspflege als Angehöriger Entlastung zu erfahren. Der Pflegedienst führt daneben die erforderlichen Beratungsgespräche durch, wenn Angehörige zuhause selbst als Pflegeperson pflegen.
Die neue Pflegedienstleitung Benita Schulz steht gerne für Fragen und umfängliche Informationen unter Tel. 04523/5500 oder per Mail unter: benita.schulz@diakoniesozialstationen.de zur Verfügung. (red/he)


UNTERNEHMEN DER REGION