Reporter Timmendorf

Bürgerverein Bad Schwartau reinigt die Wilhelmsquelle

Bilder
Vorstandsmitglieder des Bürgervereins ließen es sich nicht nehmen, die Reinigungsaktion der Wilhelmsquelle zu begleiten: (v.l.) Bernd Kubsch, Michael Rieder, Henning Beck und Rebecca Nissen zusammen mit den Mitarbeitern der Firma Kutaschow. Auch dabei, aber nicht im Bild: Klaus Nentwig.

Vorstandsmitglieder des Bürgervereins ließen es sich nicht nehmen, die Reinigungsaktion der Wilhelmsquelle zu begleiten: (v.l.) Bernd Kubsch, Michael Rieder, Henning Beck und Rebecca Nissen zusammen mit den Mitarbeitern der Firma Kutaschow. Auch dabei, aber nicht im Bild: Klaus Nentwig.

Foto: Bürgerverein/hfr

Bad Schwartau. Mit Unterstützung von Vorstandsmitgliedern des Gemeinnützigen Bürgervereins wurde dieser Tage die Wilhelmsquelle im Riesebusch wieder in einen optisch schönen Zustand gebracht. Seit zwei Jahren beauftragt der Bürgerverein damit auf seine Kosten das Dienstleistungsunternehmen Sergej Kutaschow.

Die Quellbecken wurden mithilfe einer Pumpe entleert, Sandeinträge vom darüber liegenden Hang und Herbstlaub von den umstehenden Bäumen entfernt. Ein recht zeitaufwändiges Unterfangen. Das Ergebnis jedenfalls kann sich nun sehen lassen.

Sauberes, klares Wasser strömt wieder durch die Becken aus Naturstein und lädt dazu ein, frisches Quellwasser zu zapfen etwa für die Zubereitung von Kaffee oder Tee. In früheren Jahren wurde hier auch das Taufwasser entnommen.

Auch das Umfeld der Quelle präsentiert sich in einem einladenden Zustand. Vor wenigen Jahren hat der Gemeinnützige Bürgerverein dort zwei Bänke aufstellen lassen, die Besucher zu einem geruhsamen Verweilen einladen.

Die Wilhelmsquelle wurde benannt nach dem Schriftsteller Wilhelm Jensen (1837-1911), einem Freund Emanuel Geibels (1815-1884). Thomas Mann hat diesen außergewöhnlichen Ort und den Weg dorthin in seinem Roman „Die Buddenbrooks“ detailliert beschrieben. Damit ist die Wilhelmsquelle Gegenstand der Weltliteratur geworden.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Der alte Kurpark an der Bergstraße in Timmendorfer Strand soll schrittweise aufgeforstet werden.

54.000 Euro aus Berlin für Wiederaufbau des historischen Baumbestandes

17.06.2021
Timmendorfer Strand/Berlin. Neue Bäume für den Kurpark in Timmendorfer Strand: Für insgesamt 60.000 Euro plant die Gemeinde, den stark dezimierten Baumbestand des historischen und ortsbildprägenden Kurparks an der Bergstraße schrittweise wieder aufzuforsten. Wie heute…
Nahmen gemeinsam den ersten Spatenstich vor: die Architekten Torben Suhr (v.l.) und Wolfgang Bruch, Ratekaus Bürgervorsteherin Gaby Spiller, Dorfvorsteher Christian Krogmann, Bürgermeister Thomas Keller, Gemeindewehrführer Christian Ziemann und Ortswehführer Fabian Fuhrmann.

Neues Feuerwehrhaus in Ovendorf: Erster Spatenstich

16.06.2021
Ovendorf. Lange war davon die Rede, jetzt endlich folgt die Umsetzung: Die Freiwillige Feuerwehr Ovendorf bekommt am Standort ihres alten Gebäudes ein neues Feuerwehrhaus. Nachdem das Bestandsgebäude im Mai abgerissen wurde, folgte jetzt der symbolische erste…
Gemeinsam gegen Corona: Ingo Prill (v.l.) und Dr. Birte Dreyer vom Hausarztzentrum Ratekau-Pansdorf, Bürgermeister Thomas Keller sowie Ordnungsamtsleiter Heiko Laskowski.

An diesem Samstag: Ratekau impft

16.06.2021
Ratekau. Unter dem Motto „Ratekau impft“ wird Einwohnern der Gemeinde Ratekau an diesem Samstag, 19. Juni, die Möglichkeit eröffnet, sich gegen das Corona-Virus in der Aula der Cesar-Klein-Schule impfen zu lassen. Ermöglicht wird diese Massenimpfung durch das…
Auf Bannern machten die Sportler beider Vereine deutlich, worum es ihnen geht: eine gemeinsame Sportanlage.

Kundgebung: Bad Schwartaus Sportler wollen Planungssicherheit

16.06.2021
Bad Schwartau. Seit zwei Jahren stehen in Bad Schwartau die Pläne im Raum, dass der VfL Bad Schwartau mit seinen rund 2.000 Mitgliedern und der SV Olympia Bad Schwartau mit seinen 600 Mitgliedern fusionieren werden. Darüber sind sich die Vorstände beider Vereine…
Nach der Siegerehrung stellten sich die Sieger des Ideenwettbewerbs mit Minister Dr. Bernd Buchholz (links) zum Foto auf: Thomas König von der Firma Tricon (2.v.li.) sowie Sebastian Lopitz vom Lübecker Büro BCS und NAH.SH-Geschäftsführer Arne Beck (rechts).

Land zeichnet innovative Konzepte für zukünftigen ÖPNV in der Lübecker Bucht aus

15.06.2021
Timmendorfer Strand. Wie sieht nach Fertigstellung des Fehmarnbelttunnels in einigen Jahren ein moderner und innovativer Öffentlicher Personen-Nahverkehr (ÖPNV) in der Lübecker Bucht aus? Zu dieser Fragestellung hatte im letzten Jahr Verkehrsminister Dr. Bernd…

UNTERNEHMEN DER REGION