Kristina Kolbe

Betrunken durch die Wand Autofahrerin kracht in Einfamilienhaus

Bilder
Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,9 Promille.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,9 Promille.

Bosau. Am Sonntagmorgen wurden Mieter eines Einfamilienhauses in Bosau durch einen lauten Knall geweckt. Ein Fahrzeug hatte die Hauswand durchstoßen und sich im Anschluss sofort entfernt. Der Bewohner nahm die Verfolgung mit seinem Auto auf, stellte die Fahrzeugführerin am Ortsausgang und informierte die Polizei. Diese nahm den Unfall auf und die Wehren aus Bosau und Hutzfeld übernahmen die Sicherung des Hauses.
 
Gegen 3.15 Uhr fuhr aus noch ungeklärter Ursache ein roter Ford Focus durch einen Vorgarten in eine Hauswand hinein. Der Wagen durchbrach diese und stand mit der Front unmittelbar im Wohnzimmer. Die Fahrerin des Fords setzte zurück und entfernte sich. Der Wohnungsmieter nahm die Verfolgung mit seinem Auto auf. 500 Meter entfernt konnte der stark beschädigte Wagen von ihm erkannt und die Fahrzeugführerin angesprochen werden. Gemeinsam kehrten Sie zum eigentlichen Unfallort zurück. Bei der 27-jährige Segebergerin stellten Polizeibeamte Atemalkohol fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,9 Promille. Dies hatte eine Blutprobenentnahme zur Folge und ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Fahrzeugführerin muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht verantworten.
 
Die Bewohner des Hauses blieben unverletzt, die Fahrerin erlitt einen leichten Schock. Zur genauen Schadenshöhe, insbesondere zur Höhe des verursachten Schadens am Einfamilienhaus, können noch keine Angaben gemacht werden. Noch in der Nacht sicherte die eingesetzten Feuerwehren die Hauswand. Eine Einsturzgefahr konnte zu dem Zeitpunkt nicht erkannt werden. (red)



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
In der Wohnung erkannten die Beamten eine kleine Cannabisplantage.

Cannabisplantage in Wohnung aufgefunden

06.12.2018
Eutin. Am Montagmorgen, gegen 5:50 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle einen Anruf einer männlichen Person, die um polizeiliche Hilfe bat. Der Anrufer war nicht in der Lage, sein Anliegen verständlich mitzuteilen. Auch nannte er seinen...
Genau genommen zieren unseren Titel diesmal drei Dichter. Wobei Arne Rautenberg für sich in Anspruch nehmen darf, sich von Berufs wegen einen Poeten zu nennen. Bei einer Lesung in der Kreisbibliothek im Rahmen der 35. Kinder- und Jugendbuchwochen brachte er Lorin und Nick (Mitte) seine Kunst so nahe, dass den Hutzfelder Schülern selbst ein Gedicht gelang.

Keine Angst vor Poesie!

15.11.2018
Eutin (aj). Lässig ist er und er trifft schnell den richtigen Ton im Gespräch Dichter-Jugendliche: Keine Frage, der Kieler Arne Rautenberg war die passende Besetzung für die Veranstaltung in der Eutiner Kreisbibliothek, bei der es darum gehen sollte,...
Projektmanager Jukka Heymann (o.l.) erläutert vor einer Bürgerversammlung die neue Senioreneinrichtung in Sielbeck. - Oben rechts: Dorfvorsteher Martin Syring, Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst (v.l.). - Unten: Planskizze des neuen Wohnkomplexes für ambulant geführte Wohngemeinschaften demenzkranker Menschen.

„Eine Studenten-WG für Senioren“

15.11.2018
Sielbeck (wh). „Eine Studenten-WG für Senioren“ nannte der Hamburger Projektmanager Jukka Heymann die geplante Einrichtung, die in Sielbeck unter Einbeziehung des ehemaligen Virologischen Instituts am Kellersee entstehen soll. Zahlreiche Besucher einer...
Jurek Szarf, einer der letzten Überlebenden des Holocaust.

„Meiner Tante verdanke ich mein Leben“

15.11.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Er ist der Letzte in einer respektablen Rednerliste: Jurek Szarf (Jahrgang 1933) aus Stockelsdorf. Er ist einer der Letzten unter den Überlebenden des Holocaust. Als Ehrengast wohnt er einer Feierstunde bei, in der die Landespolizei...

„…weil es immer lecker ist“

15.11.2018
Hutzfeld (ed). Viele Köche verderben den Brei? Das gilt nicht für die 5. Klasse der Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule, wenn sie zusammen mit ihrer Frau Sei, wie die Hutzfelder Schüler ihre Lehrerin Regina Seidensticker am liebsten nennen, kochen....

UNTERNEHMEN DER REGION