Seniorenbeirat - Der Stadt Neustadt in Holstein
Marlies Henke

Seniorenbeirat stellte Notfalldose vor

Bilder
Antonie Eilenstein und Jürgen Mosalf vom Seniorenbeirat mit dem Präsidenten des Lions Club Neustadt Steffen Knoop (v. lks.)

Antonie Eilenstein und Jürgen Mosalf vom Seniorenbeirat mit dem Präsidenten des Lions Club Neustadt Steffen Knoop (v. lks.)

Neustadt. Wenn der Rettungsdienst gerufen wird, muss es schnell gehen. Doch immer wieder treffen Rettungskräfte im häuslichen Notfall auf Patienten, die nicht mehr ansprechbar sind. Wenn dann auch die Angehörigen keine exakten Angaben machen können – oder gar nicht zuhause sind, dann wird es für die Retter meist unmöglich, wichtige Informationen über die gesundheitliche Vorgeschichte des Patienten zu erhalten. Eine einfache Lösung für dieses Problem: die Notfalldose. Sie enthält ein Infoblatt mit allen wichtigen Daten, wie zum Beispiel Medikamentenangaben, Vorerkrankungen, Unverträglichkeiten und auch Notfallkontakte. So können die Helfer vor Ort die Situation schneller einschätzen und zielgerichteter helfen.
 
Am vergangenen Dienstag wurde das Prinzip Notfalldose im Rahmen des Seniorenfrühstücks vom Seniorenbeirat vorgestellt. „Auf der Suche nach notfallrelevanten Daten kann wertvolle Zeit verloren gehen, um herauszufinden, was bei der Erstbehandlung zu beachten ist“, betonte die stellvertretende Vorsitzende des Seniorenbeirats Gabriele Weber.
In der kleinen grün-weißen Dose befindet sich ein Infoblatt mit allen wichtigen Daten wie zum Beispiel Geburtsdatum, Blutgruppe, Infos zur Krankenkasse, Vorerkrankungen, mögliche Operationen, Medikamentenangaben und eventuelle Unverträglichkeiten. Außerdem ist ein Notfallkontakt angegeben. „Die Dose soll unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden, damit die Rettungskräfte diese gleich finden. Denn jeder Haushalt hat einen Kühlschrank und jeder weiß, wo dieser normalerweise steht“, erklärte Gabriele Weber. Dass eine Notfalldose im Haushalt existiert, erkennen die Helfer durch zwei Aufkleber. Einer wird an der Innenseite der Haustür angebracht, ein zweiter an der Kühlschranktür.
 
Als Zielgruppe gelten vor allem Alleinlebende und Senioren. Darum möchte der Seniorenbeirat das Projekt auch in Neustadt etablieren. Dank finanzieller Unterstützung vom Lions Club Neustadt kann die Notfalldose gegen einen Kostenanteil von einem Euro erworben werden. Ab morgen, Donnerstag, dem 10. Oktober ist sie im Bürgerbüro der Stadt (Am Markt 1) zu haben. Geöffnet ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 14 bis 17.30 Uhr. (he)


Marlies Henke

Ein Platz zum Verschnaufen – Seniorenbeirat weihte neue Sitzbank ein

Bilder
Bauhofmitarbeiter Frederik Tamm (lks.) mit den Mitgliedern des Seniorenbeirates sowie die stellvertretende Vorsitzende Gabriele Weber und Günter Schulz (v. lks.).

Bauhofmitarbeiter Frederik Tamm (lks.) mit den Mitgliedern des Seniorenbeirates sowie die stellvertretende Vorsitzende Gabriele Weber und Günter Schulz (v. lks.).

Neustadt. Ende April erhielt der Seniorenbeirat Neustadt die Anfrage, ob man nicht eine Bank am Rad- und Fußweg an der Pelzerhakener Straße zwischen der Bushaltestelle Klinikum und dem Wanderweg an der Saalbeck aufstellen könnte. Ende August begann die Stadt mit der Umsetzung. Seit einigen Tagen kann hier Platz genommen werden.
 
„Ich bin sehr dankbar, dass diese Idee aufgegriffen wurde“, sagte der Neustädter Günter Schulz, der mit dem Vorschlag an den Seniorenbeirat herangetreten war. Die neue Bank liege genau auf der Strecke des kleinen Rundgangs, der auch bei vielen Besuchern der Schön Klinik und der Dana Seniorenresidenz beliebt sei.
 
Auch die stellvertretende Vorsitzende des Seniorenbeirates Gabriele Weber freute sich über das neue Ruheplätzchen: „Wir haben den Antrag gleich an die Stadt Neustadt weitergeleitet, dort wurde er geprüft, genehmigt und umgesetzt. Und die Bank wird sehr gut angenommen. Sie war kaum aufgestellt, da saßen schon die ersten Spaziergänger drauf.“ Dies bestätigte auch Bauhofmitarbeiter Frederik Tamm, der gemeinsam mit Kollegen die Pflasterung und den Aufbau vorgenommen hatte. Die Kosten der Maßnahme betragen circa 1.500 Euro an Material- und Arbeitskosten und werden von der Stadt getragen.
 
Die Idee, eine weitere Bank in Höhe der Saalbeck aufzustellen, konnte wegen der engen Platzsituation und des Radfahrverkehrs nicht realisiert werden. (he)


Alexander Baltz

Endlich genug Licht am Wartehäuschen - Seniorenbeirat brachte Umgestaltung auf den Weg

Bilder
Mirko Spieckermann, Conrad Rieger, Gabriele Weber und Jürgen Mosalf (v. lks.) an der Haltestelle Sandberger Weg/Bültsaal.

Mirko Spieckermann, Conrad Rieger, Gabriele Weber und Jürgen Mosalf (v. lks.) an der Haltestelle Sandberger Weg/Bültsaal.

Neustadt. Bereits schon seit Januar gibt es nicht nur mehr Sicherheit für wartende Fahrgäste an der Bushaltestelle Sandberger Weg/Bültsaal während der Dunkelheit, sondern auch eine deutlich bessere Lesbarkeit der Fahrpläne.
 
Der Seniorenbeirat hatte sich nach Hinweisen aus der Bevölkerung direkt an Bürgermeister Mirko Spieckermann gewandt: Mehrere Senioren hatten Probleme, während der Dunkelheit die Fahrzeiten der Busse abzulesen. Die „tote, dunkle Ecke“ gehört nun der Vergangenheit an, wie Bürgermeister Mirko Spieckermann am vergangenen Donnerstag beim Ortstermin mit Conrad Rieger vom Stadtbauamt sowie Gabriele Weber und Jürgen Mosalf vom Seniorenbeirat betonte: „Ideen und Anregungen der Bevölkerung nehme ich sehr gerne auf - wir als Stadt prüfen das.“
 
Gesagt, getan: Eine helle Straßenlaterne wurde am Wartehäuschen aufgestellt und das Schild mit den Fahrplänen direkt neben diese versetzt, sodass nun genügend Licht für eine bessere Sichtbarkeit sorgt. (ab)


Jürgen Mosalf (lks.) und Mirko Spieckermann mit den neuen Flyern.

Seniorenbeirat präsentiert neuen Flyer

08.02.2019
Neustadt. Handlich, übersichtlich und informativ - das ist der neue Flyer des Seniorenbeirates, den 1. Vorsitzender Jürgen Mosalf gemeinsam mit Bürgermeister Mirko Spieckermann in dieser Woche der Öffentlichkeit präsentierte. „Allein...

Tanztee des Seniorenbeirates

09.10.2018
Neustadt. Der Seniorenbeirat Neustadt bittet am Sonntag, dem 14. Oktober um 14.30 Uhr zum Tanz in das Seniorenzentrum Dana am Kiebitzberg 7. Bis 17.30 Uhr kann zu Livemusik getanzt, sich am Kuchenbuffet bedient und ausgiebig geklönt...

Seniorenfrühstück

10.06.2018
Neustadt. Am Dienstag, dem 12. Juni findet in den Räumen der ev. Kirchengemeinde das monatliche Seniorenfrühstück des Seniorenbeirates statt. Es werden im Anschluss folgende Busreisen angeboten: Am 9. August geht es in die Lüneburger...
Der Anleger des Fahrgastschiffes in Bleckede.

Seniorenbeirat in Bleckede und Lauenburg

08.05.2018
Neustadt. In den vergangenen Tagen machte der Seniorenbeirat Neustadt mit seinem Vorsitzenden Jürgen Mosalf wieder jede Menge Ausflüge mit dem Bus. Die Fahrt zum kostenlosen Tagesbesuch im Hansa-Park konnte auch durch Regenschauer nicht...

Ausflug des Seniorenbeirats nach Hamburg

26.04.2018
Neustadt. Mit 57 wissensdurstigen und gut gelaunten Mitreisenden ging es für den Seniorenbeirat Neustadt am vergangenen Donnerstag im ausgebuchten Reisebus mit Möller-Reisen nach Hamburg. Im nach umfangreichen Umbauten neueröffneten...

Seniorentanztee

18.04.2018
Neustadt. Der Seniorenbeirat der Stadt Neustadt veranstaltet am Sonntag, dem 22. April um 14.30 Uhr im Bistro La Mer der Dana-Seniorenresidenz, am Kiebitzberg 7, den nächsten Seniorentanztee für alle Tanzfreunde. (red) ...

Bingo mit dem Seniorenbeirat

14.04.2018
Neustadt. Der Seniorenbeirat Neustadt und das Dana Pflegezentrum laden alle Senioren zum Bingonachmittag ein am Donnerstag, dem 19. April um 15 Uhr im Dana Pflegeheim, Am Kiebitzberg. Der Unkostenbeitrag für Kaffee und Kuchen beträgt 3...

Bingo mit dem Seniorenbeirat und dem Dana Pflegeheim

09.11.2017
Neustadt. Der Seniorenbeirat Neustadt und das Dana Pflegezentrum laden alle Senioren zum Bingonachmittag ein. Der Bingonachmittag findet am Donnerstag, dem 16. November um 15 Uhr im Dana Pflegeheim, Am Kiebitzberg, statt. Der...

Freie Plätze bei Senioren-Wassergymnastik

25.10.2017
Neustadt. Bei der Wassergymnastik des Seniorenbeirates Neustadt sind noch einige Plätze frei. Anmeldung und Information unter Tel. 04561/8949. (red)

Pflegeberatung

01.09.2017
Neustadt. Der Seniorenbeirat erinnert an die Möglichkeit der kostenlosen Pflegeberatung, die monatlich am ersten Dienstag (aktuell am 5. September) im DRK-Zentrum Neustadt, Königstr. 4 von 10 bis 11 Uhr stattfindet. Es empfiehlt sich eine...
Der neue Vorsitzende Jürgen Mosalf.

Neuer Vorsitzender des Seniorenbeirats

04.02.2017
Neustadt. In der öffentlichen Sitzung am 1. Februar im Gemeindehaus Kirchstraße fand die erneute Wahl des Vorsitzenden des Seniorenbeirats statt. Durch den Rücktritt von Eitel Pries rückte Monika Runneck als neues Mitglied auf und wurde...
Suchbegriff(e):Senioren, Rat, Aktiv im Alter, Rente, Sportliche Senioren, Bewegung, Ausflugsfahrten, Busfahrten, Veranstaltungen