H.F. Meyer GmbH & Co KG - Heizungsbau

Bilder
Video
Industrieweg 35
23730 Neustadt
Deutschland

04561/39550
04561/395510
info@hfmeyer.de
www.hfmeyer.de
Alexander Baltz

„Ein sehr guter Tag für Neustadt“ - Firma „m2solutions“ zieht mit 130 Mitarbeitern in den Neubau von H. F. Meyer

Bilder

„Dies ist die Grundsteinlegung für das größte Unternehmen während meiner gesamten Amtszeit“, freute sich Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider am vergangenen Mittwoch. Zu diesem besonderen Anlass war neben unzähligen Neustädter Unternehmern auch Landrat Reinhard Sager in den Industrieweg 35 gekommen.
 
Neustadt. Direkt neben dem Unternehmenssitz von H. F. Meyer wird eine rund 700 Quadratmeter umfassende Bürofläche neu entstehen, an die über 1.000 Quadratmeter Lagerfläche angegliedert sein werden. Bauherr und Geschäftsführer Nils Meyer wird diese an den europaweit agierenden IT-Dienstleister „m2solutions“ vermieten. Das Unternehmen bietet von der konzeptionellen und organisatorischen Beratung über individuelle IT-Infrastrukturlösungen (Hard- und Software) bis zu IT-Security-Management und Communication-Lösungen individuell auf den Kunden ausgerichtete Leistungen als Einzel- oder Komplettlösung. Die Firma besteht seit dem Jahr 2000 und verzeichnete in den vergangenen vier Jahren ein Wachstum von mehr als jährlich 30 Prozent. „m2solutions“ beschäftigt 130 Mitarbeiter und war zunächst am Standort Eutin und aktuell noch in Ahrensbök ansässig.
 
Nils Meyer erklärte bei der feierlichen Grundsteinlegung, er habe bereits 2016 die Idee vom Bau einer Halle gehabt, um diese dann gewerblich zu vermieten. „Geschäftsführer Reiner Matthiessen von m2solutions hat sich auf eine Annonce von uns gemeldet und die Chemie hat sofort gestimmt“, so Nils Meyer. Das Gebäude soll noch in diesem Jahr fertiggestellt sein. Eine Übergabe an den neuen Mieter ist für Anfang Januar geplant.
 
Reiner Matthiessen hatte schon länger geplant, seinen Firmensitz nach Neustadt zu verlegen. Im Vordergrund standen dafür die geplante Beltquerung und die bessere Verkehrsanbindung der Mitarbeiter aus Lübeck.
 
Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider sprach von einem „sehr guten Tag für Neustadt“. Die Firma H. F. Meyer sei eng mit der Stadt verbunden, die sich nun auch auf höhere Gewerbesteuer-Einnahmen freuen könne und davon profitiere: „Sie als Firma werden ihre Entscheidung für den Standort Neustadt nicht bereuen“.
 
Landrat Reinhard Sager freute sich in seiner Ansprache darüber, das sich ein neues Unternehmen und ein traditionelles Unternehmen an einem Standort zusammentun: „Sie sichern und schaffen gemeinsam Arbeitsplätze. Das ist ein mutiger Schritt und eine Chance für Ostholstein, gerade für junge Menschen“, so Reinhard Sager. (ab)


Petra Geffken

170 Jahre - Tradition verbunden mit Innovation Meyer kommt … Qualität bleibt

Bilder

Neustadt. Es ist eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht: Das Unternehmen H. F. Meyer aus Neustadt in Holstein stellt Maschinen und Anlagen für diverse Industriebranchen her - und liefert weltweit. In der Region ist das Unternehmen durch seine Unternehmensbereiche Haustechnik sowie Metall- und Stahlbau bekannt. In diesem Jahr ist H. F. Meyer seit 170 Jahren am Markt aktiv. Geführt wird das Unternehmen in 6. Generation von Inhaber Nils Meyer gemeinsam mit Geschäftsführer Jens Reese.
Herr Meyer, Sie führen das Unternehmen in 6. Generation. Das Unternehmen hat sich über die vergangenen 170 Jahre immer wieder neu behauptet. Was macht den Erfolg von HFM aus?
NM: Das Unternehmen ist ein Traditionsbetrieb, der es geschafft hat, immer auf Höhe der Zeit zu bleiben. Modernste Technik verbinden wir mit den Werten von Vertrauen und guter Zusammenarbeit. Wir stellen uns tagtäglich dem Wettbewerb. Zudem überprüfen wir regelmäßig unsere Leistungen und unser Angebot. Ganz entscheidend ist aber ein Team von guten Mitarbeitern. Und die haben wir. Ohne generationenübergreifende Erfahrung ist esnicht möglich, an einem Know-how-intensiven Markt zu bestehen. Firmen mit einem solchen Leistungsspektrum wie H.F. Meyer wird es in Zukunft nur noch ganz wenige geben.
Was hat sich in den vergangenen Jahren vor allem in der Haustechnik mit dem Heizungsbau verändert?
NM: Die Technik ist einem stetigem Wandel unterworfen. Die Anforderungen an Heizungsanlagen sind immens hoch mittlerweile. Zum einen muss eine hohe Leistung erzielt werden, gleichzeitig sollen aber Umwelt und Geldbeutel geschont werden. Energieeffizienz, ressourcenschonend und kostengünstig sind dabei die Schlagworte. Mittlerweile bauen wir kleine Blockheizkraftwerke und Solaranlagen sowie andere Anlagen, die durch regenerative Energien betrieben werden. Bewährtes weiter ausbauen, Neues aufbauen - das ist das Motto, unter dem HFM agiert. H. F. Meyer Haustechnik ist Fachbetrieb des traditionellen Heizungsbaus und im Bereich der erneuerbaren Energien.
Kunden sind oft verunsichert, welche Heizungsanlage die richtige für sie ist. In Zeiten des Internets kann sich jeder zahlreiche Informationen aus dem Netz holen. Ist das eher Fluch oder Segen für einen Fachbetrieb wie HFM?
NM: Die Kunden sind informiert und kommen dann mit den Fragen, die offenbleiben, zu uns. Die Beratung ist trotz der Informationsvielfalt im Netz nicht zu ersetzen. Meist lässt sich eh nur vor Ort klären, welche Anlage die richtige für die Wünsche des Kunden ist. Bei einigen Neuanlagen gibt es sogar Fördermöglichkeiten durch die Bundesregierung. Auch dabei helfen unsere Mitarbeiter weiter. Die Auswahl an Angeboten im Bereich der erneuerbaren Energien ist vielseitig und zum Teil auch unübersichtlich. Entscheidungen für eine der
Techniken sollten sehr gut überlegt sein. Auch mit welchem Partner man das Projekt umsetzt. Die Fragen beantwortet das Internet nicht.
Welche Herausforderungen warten auf HFM in der Zukunft?
NM: Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sowie die Politik ändern sich zu schnell und werden immer unsicherer. Globale Konzerne bestimmen das Geschehen. Innerhalb unseres beschränkten Handlungsspielraums geben wir unser Bestes, um auch weiterhin ein verlässlicher Geschäftspartner sowie Arbeitgeber zu sein.
Eine starke Herausforderung ist der Fachkräftemangel, der immer mehr spürbar wird. HFM bildet seit Jahrzehnten aus und hat bis jetzt gute Auszubildende gehabt. Viele von ihnen werden übernommen und bleiben dann auch lange Zeit. Wir haben viele langjährige Mitarbeiter, die ihre Ausbildung hier begonnen haben und sich als Fachkräfte ausgezeichnet haben. Auch in Zukunft müssen wir weiterhin einen guten Ausbildungsstandard halten.


Wiebke Staschik

Ein Herz für Kinder H. F. Meyer spendet für den Kinderschutzbund

Bilder

Neustadt. Familiäres Betriebsklima und soziales Engagement - diese beiden Faktoren spielen neben dem Hauptaufgabenbereich eines weltweit agierenden Unternehmens eine große Rolle in der Firmenphilosophie von H. F. Meyer. Jetzt hat H. F. Meyer dem Kinderschutzbund Ostholstein 500 Euro gespendet.
„Für uns ist der soziale Gedanke sehr wichtig“, sagt Nils Meyer, Geschäftsführer und Inhaber von H. F. Meyer. „Ein Traditionsunternehmen, wie wir es sind, ist auch immer eng mit der Region und den Menschen, die dort leben, verbunden. Die Arbeit des Kinderschutzbundes Ostholstein unterstützen wir seit Jahren. Gerade Kinder sind die Säulen unserer Zukunft und brauchen einen guten Start ins Leben.“ Natürlich dürfe man dabei nicht die Belange der Firma aus den Augen verlieren. „Der Fachkräftemangel ist auch bei uns mittlerweile spürbar. Unsere Auftragslage ist sehr gut und wir benötigen dringend noch mehr Personal in den Bereichen Haustechnik und auch Maschinenbau. Wir bilden seit Jahrzehnten selber aus und wollen das auch weiter tun. Leider ist bei zahlreichen Schulabgängern doch immer wieder ein soziales Defizit spürbar.“
Diese Defizite versucht der Kinderschutzbund unter anderem auch mit der Schulsozialarbeit aufzufangen. „Immer mehr Kinder müssen auch in der Schule betreut werden. Verhaltensauffälligkeiten bei den Kindern können nicht von den Lehrern ausgeglichen werden. Diese müssen ihren Bildungsauftrag erfüllen. Durch die Schulsozialarbeiter des Kinderschutzbundes können aber soziale Defizite der Kinder zumindest erkannt und auch beachtet werden“, so Henning Reimann, Geschäftsführer des Kinderschutzbundes Ostholstein, der die Spende entgegen nahm. (red)


Thomas Anthoni, Abteilungsleiter Haustechnik, berät die Kunden rund um das Thema Heizung.

H. F. Meyer berät Heizungskunden

27.01.2016
Neustadt. Heizungskunden könnten bald rot sehen. Seit dem 1. Januar dieses Jahres werden bestehende Heizungsanlagen mit einem Energieeffizienz-Label versehen. Die Verbraucher kennen dieses Vorgehen bereits von Kühlschränken,...
Nico Karting, Auszubildender im 3. Lehrjahr.

Ausbildung auf hohem Niveau - H. F. Meyer bildet auch im Jahr 2016 wieder aus

20.01.2016
Ob Maschinenbau, Haustechnik oder Metallbau – die Vielfalt bei H. F. Meyer kennt keine Grenzen. H. F. Meyer gehört seit Jahrzehnten zu den Ausbildungsbetrieben im Kreis, die aus Auszubildenden gute Fachkräfte machen.   „Daher haben wir...
Marc Herrmann, Steffen Graf, Martin Klar und Nils Meyer (v. lks.) in der neuen Filiale.

H.F. Meyer mit Filiale im Sonnenbad Grömitz

06.01.2016
Seit Anfang März ist das Kooperationsbüro in Grömitz eröffnet. H. F. Meyer aus Neustadt arbeitet nun mit der Firma Ausbau Projekt- und Baumanagement zusammen.   Marc Herrmann nimmt in Grömitz die Aufgaben des Kundenberaters für H. F. ...

Walter Binias 40 Jahre bei H. F. Meyer

25.11.2015
Neustadt. Er ist ein Mann mit außergewöhnlicher handwerklicher Begabung. Und er hat gerade sein 40-jähriges Betriebsjubiläum bei H. F. Meyer gefeiert. Walter Binias gehört zu den Mitarbeitern, wie ihn sich viele Betriebe wünschen:...

Energie und Kosten sparen mit H. F. Meyer

02.11.2015
„Ob Neubau oder Modernisierung, Sie können viele Entscheidungen treffen. Besonders für die kalte Jahreszeit“, sagt Thomas Anthoni, Heizungsbaumeister bei Meyer. Die Firma H. F. Meyer informiert die Gäste der Gogenkrog-Messe rund um ...
„Egal, für welche der Varianten sich der Kunde entscheidet. H.F. Meyer plant, gestaltet und führt individuell das Projekt aus“, so Steffen Graf (lks.) und Marc Herrmann.

Schon jetzt an eine neue Heizung denken

06.10.2015
Neustadt. Die Heizperiode beginnt gerade erst. Aber schon jetzt sollten sich Hausbesitzer, die eine neue Heizungsanlage benötigen, Gedanken machen. Gerade im Winter kann man sich beraten lassen, Angebote einholen und die richtige Wahl...
Industrieweg 35
23730 Neustadt
Deutschland

04561/39550
04561/395510
info@hfmeyer.de
www.hfmeyer.de
Störungsdienst Haustechnik
Image-Anzeige Haustechnik
Freisprechung Heizung
Stellenanzeige
Stellenanzeige Ausbildung
Image-Anzeige Haustechnik/Bauen
60 Jahre Scheels Backstuuv
Weihnachtsgruß
Störungsdienst Haustechnik
Heizung
Eröffnung Strandhäuser
Eröffnung Stadtwerke Neustadt
Softopening Arborea-Hotel
Image-Anzeige Haustechnik
Störungsdienst Haustechnik
Image-Anzeige Haustechnik
Neueröffnung Bräuhuus Grömitz
Image-Anzeige Haustechnik
Haustechnik / Energie sparen
NEU - Haustechnik
Stellenanzeige
Stellenanzeige
Image Metall- und Stahlbau
Energiesparen
Freisprechnung
Störungsdienst
Image Haustechnik
Stellenanzeige
Stellenanzeige
Bauen und Wohnen
Ausbildung "Wir bringen es dir bei!"
Stellenanzeige
Stellenanzeige
Weihnachtsgruß
Neueröffnung Strandkind Pelzerhaken
Ausbildung "Wir bringen es dir bei!"
Bausonderseiten
Image Haustechnik
Energie sparen
Grömitzer Bürgergilde
Bauensonderseiten
30 Jahre Wäscherei Pätzold
Neustadt Cup 2017
Sonderseiten Sicherheit
Drachenbootrennen
Image Haustechnik
90 Jahre Zweckverband OH
Image Haustechnik
Image Haustechnik
Störungsdienst
Suchbegriff(e):Meyer, H.F., Meyer, Heizung, Industrieweg, Neustadt, Bad, Wärmetechnik, Heizungsbau, Sanitärtechni, Solar,