Landbäckerei Puck
Bilder
Bürgermeister-Höppner-Str. 2
23749 Grube
Deutschland

04364/4976-0
04364/4976-20
puck-gmbh@t-online.de
www.puck-gmbh.de
Facebook
Wiebke Sell

So geht Solidarität und Menschlichkeit

Bilder
Ein Foto vor dem Deutschunterricht mit der Geschäftsführung und dem symbolischen Scheck der Spendenaktion. Im Anschluss haben die Mädchen ihren ersten Deutschtest geschrieben.

Ein Foto vor dem Deutschunterricht mit der Geschäftsführung und dem symbolischen Scheck der Spendenaktion. Im Anschluss haben die Mädchen ihren ersten Deutschtest geschrieben.

Grube. Stefan Sköries ist nicht nur ein Mann der Worte, sondern auch der Taten. Den Geschäftsführer von Puck - Mein Ostseebäcker hat der Krieg in der Ukraine sehr betroffen gemacht. Zu dem Staat in Osteuropa pflegt der Betrieb mit Stammsitz in Grube eine enge Verbindung. Seit 2018 sind es ukrainische Studentinnen, die die Bäckerei in den Monaten von April bis Oktober als Saisonkräfte mit einem 3-Monats-Visum in den Bereichen Verkauf und Produktion unterstützen.

 

Mit Beginn der russischen Kriegsoffensive gegen die Ukraine am 24. Februar hat Stefan Sköries sofort versucht, alle zu erreichen und ihnen ein „Save House“, eine sichere Unterkunft, angeboten. Nach tagelangem Bangen meldeten sich die Mädchen dann nach und nach. Sie verabredeten sich, um aus unterschiedlichen Gegenden in der Ukraine in kleinen Gruppen gemeinsam nach Deutschland zu fliehen. Zunächst nach Berlin, dann weiter nach Grube, wo neun Ukrainerinnen (acht Mädchen und eine Mutter) in Mitarbeiterwohnungen unentgeltlich untergekommen sind und in WG‘s zusammen wohnen. Seit Mai gehören sie zum Team Puck.

 

„Allesamt sind es tolle Persönlichkeiten. Wir sind so froh und dankbar, dass wir die Mädchen trotz wahnsinnigem Heimweh bei uns haben und sie uns trotz der Sorge und dem Leid, was mit ihren Familien und deren Heimat passiert, in dieser Zeit so tatkräftig unterstützen. Hätten wir diese Ukrainerinnen nicht in unserem Team, könnten wir vor dem Hintergrund des Personalmangels noch viel weniger Filialen offen halten“, erläuterte Stefan Sköries. Das beispiellose Engagement des Geschäftsführers geht aber weit darüber hinaus, nur Arbeit und Wohnraum zu stellen. Unterstützung erhalten die jungen Ukrainerinnen auch bei Behördengängen oder Arztbesuchen. Selbst zwei Autos werden ihnen gestellt, um mit den sogenannten Bäckerei-Flitzern die Arbeitsstellen in Grömitz, Lenste, Kellenhusen, Heiligenhafen oder Großenbrode zu erreichen und für eine gewisse Unabhängigkeit zu sorgen. Außerdem wird den Mädchen seit acht Wochen mit einem hausintern organisierten Deutschunterricht (einmal wöchentlich) geholfen, sich in Deutschland noch ein Stück weit besser zu integrieren. Die Deutschlehrerin ist auch eine Ukrainerin, die in ihrer Heimat Deutsch studiert hat und ihren Landsfrauen die Sprache ehrenamtlich beibringt.

 

Spendensammlung zugunsten von „Deutschland hilft“

 

Puck - Mein Ostseebäcker hat zusätzlich eine Spendensammlung mit „Deutschland hilft“ für die „Nothilfe – Ukraine“ durchgeführt. Im Zeitraum von Mai bis Juli wurden von jedem verkauften „Gruber Roggen“ 30 Cent als Spende genommen. Dabei wurde die stattliche Summe von 2.500 Euro erzielt. (mg)


Ines Rosenow

Mit Video: Puck - Mein Ostseebäcker setzt auf Wertschätzung

Bilder
Video
Das Puck - Mein Ostseebäcker Führungs-Trio: Geschäftsführung für die Backstube, Frank Sköries, Geschäftsführerin Kirsten Sköries und Geschäftsführer für den Verkauf, Stefan Sköries (v. lks.).

Das Puck - Mein Ostseebäcker Führungs-Trio: Geschäftsführung für die Backstube, Frank Sköries, Geschäftsführerin Kirsten Sköries und Geschäftsführer für den Verkauf, Stefan Sköries (v. lks.).

Grube. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind das Fundament eines jeden Unternehmens. Ohne ihren Einsatz, ihr Engagement und ihre Motivation dem Arbeitgeber gegenüber, könnten viele Arbeitsabläufe und Strukturen nicht mehr aufrecht erhalten werden. Ein nahezu unbezahlbarer Wert, den die Geschäftsführung von Puck - Mein Ostseebäcker längst erkannt hat. „Wir haben uns gefragt, wie wir diese Wertschätzung unseren Mitarbeitenden gegenüber zum Ausdruck bringen können“, erzählte Geschäftsführerin Kirsten Sköries dem reporter im exklusiven Gespräch.
 
Schon seit 2017 wurden, teils auch mit externer Hilfe und der Einrichtung einer internen Wertschätzungsgruppe, Ideen entwickelt und realisiert. Doch auch hier zeigte sich die Corona-Pandemie nicht unbedingt als guter Freund. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, größtenteils aus dem Verkauf, wurden von Mitbewerbern oder branchenentfernten Unternehmen abgeworben. „Dazu der Fachkräftemangel, der die Situation weiter verschärft hat“, erläuterte Kirsten Sköries. In der Folge hat dies sogar die Reduzierung von Öffnungszeiten zur Konsequenz. Viele Läden können nur halbtags öffnen.
 
Was das Unternehmen Puck in seiner mehr als 118-jährigen Firmengeschichte aber immer ausgezeichnet hat, ist die Tatsache, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern stets neue Lösungsansätze zu finden. Im Ergebnis ist daraus der Puck-Lohn-Haustarif, gültig seit dem 1. Dezember 2021, entstanden, der sich vom aktuell gültigen Lohn- und Gehaltstarifvertrag unterscheidet. „Wir führen jetzt schon einen Mindestlohn ein, das heißt, der niedrigste Einstiegslohn ungelernter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wird auf 12 Euro angehoben. Dies gilt gleichermaßen auch für alle anderen Lohn- und Gehaltsgruppen aller Teil- und Vollzeitkräfte, deren Bezüge entsprechend angepasst werden. Jeder Stundenlohn wird um mindestens 1,50 Euro angehoben“, erläuterte Geschäftsführer Stefan Sköries. Ab 2022 werden jeder Teil- und Vollzeitkraft zwei zusätzliche Urlaubstage gewährt. Ein weiterer Bonus ist, dass die Filialen neben dem 1. und 2. Weihnachtstag an zwei weiteren Tagen, dem 1. Mai und Karfreitag, geschlossen bleiben. „Die durch die Maßnahmen entstehenden höheren Kosten werden wir mit Preisanpassungen auffangen und hoffen hier auf das Verständnis unserer Kundinnen und Kunden“, so Kirsten Sköries. Mit dem Maßnahmenpaket, wozu auch beispielsweise Betriebssport und die Teilnahme an „Familie und Beruf“ gehören, wolle man den Spagat versuchen, langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu halten, aber auch neue zu gewinnen. Noch einmal Kirsten Sköries: „Wir möchten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Herzen gemeinte Wertschätzung entgegenbringen und signalisieren, wie wichtig Sie uns sind.“ (mg)
 Puck - Mein Ostseebäcker (28 Filialen von Fehmarn bis Lübeck mit rund 200 Mitarbeitenden) hält Arbeitsplätze in folgenden Berufsgruppen vor (zur besseren Lesbarkeit nur in männlicher Form): Konditor, Bäcker, Bäckereifachverkäufer, Verkäufer, Auslieferungsfahrer, Produktionshelfer, Backstubenhelfer, Büromitarbeiter.


Nicole Hagen

27 Jahre voller Herzlichkeit

Bilder
Verabschiedung einer treuen Mitarbeiter-Seele: Frank Sköries, Sigrid Schmidt, Karl-Heinz Sköries, Stefan Sköries und Kirsten Sköries. (v. lks.).

Verabschiedung einer treuen Mitarbeiter-Seele: Frank Sköries, Sigrid Schmidt, Karl-Heinz Sköries, Stefan Sköries und Kirsten Sköries. (v. lks.).

Grube. Für Sigrid Schmidt beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge wurde sie, die langjährige treu Seele aus dem Büro, im Kreise ihrer Kollegen und der Geschäftsführung nach 27 Jahren in den Ruhestand verabschiedet.
 
Seit Januar 1994 hat sich Sigrid Schmidt im Familienunternehmen Puck - Mein Ostseebäcker mit ihrer herzlichen Art eingebracht und ist dem Betrieb all die Jahre in guten wie in schlechten Seiten zur Seite gestanden. Zuverlässigkeit, Loyalität, Ehrlichkeit waren Schlagworte, die sie nicht nur gelebt, sondern auch beherzigt hat. Neuen Projekten gegenüber zeigte sie sich stets aufgeschlossen. Als geselliger Mensch war die Gruberin auch bei Festen immer mit von der Partie.
 „Auf Sigrid Schmidt war immer Verlass, sie gehört zu uns und wir werden sie sehr vermissen. Nun soll sie auch mal an sich denken und jeden Tag genießen“, hieß es vonseiten der Geschäftsführung. (red/mg)


Bürgermeister-Höppner-Str. 2
23749 Grube
Deutschland

04364/4976-0
04364/4976-20
puck-gmbh@t-online.de
www.puck-gmbh.de
Facebook
Suchbegriff(e):Landbäckerei Puck, Bäckerei, Bötchen, Gebäck, Brötchen holen, Kaffee, Puckis, Franzbrötchen, Backen, Brötchen holen, Backwaren, Berliner, Knusperstange, Konditorei, Belegte Brötchen, Holsteiner Fladen, Konditor, Bäckereifachverkäufer, Bäcker, Auslieferungsfahrer, Auszubildene zum Bäcker, Auszubildene zum Fachverkäufer, Ausbildung, Stellenangebot Bäckereit, Stellenanzeige Bäckerei, Traditionsbäcker, Backstube, Arbeiten Puck, Jobs Puck, Ausbildung Bäcker, Ausbildung Fachverkauf,