Alexander Baltz

Feuerwehr Grömitz gewinnt Mitglieder-Wette gegen den Bürgermeister

Bilder
Hätte Ortswehrführer Jacob Revenstorf (oben 3. v. lks.) die Wette verloren, hätte er im Löwen-Kostüm beim Winterball Bier ausschenken müssen.

Hätte Ortswehrführer Jacob Revenstorf (oben 3. v. lks.) die Wette verloren, hätte er im Löwen-Kostüm beim Winterball Bier ausschenken müssen.

„Sieben auf einen Streich“

 

Grömitz. Es ist geschafft. Durch einen starken Endspurt im November hat die Freiwillige Feuerwehr Grömitz ihre ungewöhnliche Wette gegen Bürgermeister Mark Burmeister gewonnen (der reporter berichtete) und dabei die geforderte Anzahl von neuen Mitgliedern sogar noch übertroffen. Am Ende der außergewöhnlichen Aktion, die im Juli mit dem Titel „5 vor zwölf“ gestartet wurde, stehen sieben Neueintritte in die Einsatzabteilung der ehrenamtlichen Retter.

 

 

Thomas Meifert, Alan Franke, Tom Oldörp, Jakob Kruse, Christian Kracht, Niclas Knorr und Alexandra Halfmann verstärken die Feuerwehr Grömitz seit ihrem Eintritt tatkräftig. Zudem sind alle bereits in die Grundausbildung gestartet. Insgesamt zählt die Feuerwehr Grömitz nun 58 aktive Mitglieder. „Wir freuen uns riesig über den erfolgreichen Ausgang der Wette, die aus einer spontanen Idee entstanden ist. Zudem hat uns unheimlich viel positives Feedback erreicht, für das ich mich an dieser Stelle herzliche bedanke. Nun fiebern wir der Wetteinlösung unseres Bürgermeisters entgegen, der im neuen Jahr für unsere Mitglieder grillen wird. Für seine Bereitschaft, diese Aktion zu unterstützen, danke ich Mark ganz herzlich“, erklärt Ortswehrführer Jacob Revenstorf.

 

 

Bürgermeister Mark Burmeister resümierte nach Bekanntwerden des Ergebnisses, dass er diese besondere Wette gerne verliere. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage