Petra Remshardt

Tourismus-Service informiert

Bilder

Strände, Promenaden und ParkGolf
Neustadt. Der Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin informiert, dass ab sofort wieder alle Toilettenhäuser und die Seebrücken geöffnet sind. Der Strand wird für die Nutzung vorbereitet, seit dem 11. Mai befreit die Strandreinigungsmaschine den Strand von Müll, anschließend werden Wege gelegt und Duschen aufgebaut. Auch die Großparkplätze in Rettin und am Surfstrand in Pelzerhaken wurden wieder komplett freigegeben. Vera Heß, Leiterin des Tourismus-Services berichtet, dass zurzeit die Strandkörbe aus den Winterquartieren geholt werden. Man erwartet in dieser Woche eine offizielle Entscheidung des Landes zu einem konkreten Vermietungsbeginn.
In Sachen Badesicherheit informiert Stephan Reil vom Tourismus-Service, dass ab dem 16. Mai voraussichtlich eine eingeschränkte Strandbewachung durch die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Pelzerhaken und Rettin eingerichtet wird. Für die Unterbringung der Retter gelten ebenfalls die vorherrschenden Hygieneregeln und somit kann nicht die gesamte Wachmannschaft ihren Dienst aufnehmen.
Weiterhin gilt: Seit dem 1. Mai dürfen Hunde nur an den ausgewiesenen Hundestränden an den Strand. An den Promenaden gilt seit dem 1. Mai bis zum 30. September wieder Anleinpflicht. Pferde dürfen erst wieder nach der Saison an den Strand.
Neue E-Roller für die Strandaufsichten
Der Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin hat für die neue Saison zwei E-Roller angeschafft, die für die Außendienstmitarbeiter vorgesehen sind. Ab sofort sind die Mitarbeiter Bernd Döring und Wolfgang Wittmers mit den neuen energiesparenden Fahrzeugen im Einsatz. Stephan Reil vom Tourismus-Service weist darauf hin, dass die 50-Kubik-Roller (50ccm) als Dienst-Fahrzeuge erkennbar sind und zur Ausübung der Dienstfahrten auch auf den Promenaden im Einsatz sind und hier fahren dürfen.
Bauarbeiten Dünensteg Neustadt und Sanierung OstseeLounge
Der Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin berichtet über den aktuellen Sachstand zu den Bauarbeiten am Dünensteg. Vera Heß, Leiterin des Eigenbetriebs informiert: „Der alte Dünensteg wurde in Höhe der OstseeLounge Richtung Pelzerhaken auf einer Länge von insgesamt 200 Metern komplett zurückgebaut. Die neuen Fundamente bestehen aus stabilen Stahlbetonfertigteilen und die Lauffläche und die Stegoberfläche bestehen aus witterungsfestem Kunststoffmaterial. Wir erwarten, dass dieser Abschnitt des Dünenstegs Ende Juni fertig gestellt sein wird“. In diesem Zusammenhang berichtet die Werkleiterin, dass die OstseeLounge in Höhe des Cap Arcona Weges ebenfalls saniert wird. Die in 2010 eröffnete Strandbar bekommt unter anderem einen neuen Anstrich und eine neue Dachterrasse. Auch hier kommen witterungsfeste Kunstoffbohlen zum Einsatz.
Barrierefreier Steg in Pelzerhaken
Der Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin informiert zum Sachstand der Bauarbeiten zum barrierefreien Strandzugang in Pelzerhaken: Hier ist das Podest mittlerweile abgerissen. Als nächste Arbeitsschritte werden die neuen Strandabgänge am Eschenweg und der Promenade hergestellt. Anschließend soll ein Palettenweg umgesetzt werden, der über 190 Meter lang ist und saisonal eingerichtet wird, um die beiden Bereiche barrierefrei zu verbinden.
ParkGolf Pelzerhaken
Der Tourismus-Service hat ein Hygienekonzept für seinen ParkGolf-Platz in Pelzerhaken entwickelt und bietet seit dem 9. Mai folgende Öffnungszeiten an: Von Mittwoch bis Sonntag ist der Platz neben dem Haus des Gastes in Pelzerhaken von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Beim ParkGolf Pelzerhaken ist das Ziel, einen Ball auf den 12 begehbaren Bahnen mit so wenigen Schlägen wie möglich in ein Loch zu bugsieren. Der Platz ist abwechslungsreich gestaltet und neben anspruchsvolleren Bahnen gibt es auch leichtere Varianten. Informationen zum ParkGolf gibt es unter Tel. 0177/6306354.
Weitere Informationen zu den Themen des Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin erteilen Vera Heß und Stephan Reil vom Tourismus-Service unter 04561/ 539910 oder ts@stadt-neustadt.de. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION