Petra Remshardt

24 Stunden-Dienst der Jugendfeuerwehr

Bilder
Video

Neustadt. Am vergangenen Wochenende verbrachte die Jugendfeuerwehr ihren 24 Stunden-Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt. Übernachtet wurde im Gerätehaus. Die Mitglieder wurden auf Fahrzeuge aufgeteilt und waren „einsatzbereit“ für die von der Freiwilligen Feuerwehr vorbereiteten Übungen. Insgesamt mussten 11 „Einsätze“ abgearbeitet werden.
 
Darunter zwei Kleinfeuer, eine Person unter einem Container, eine BMA-Auslösung, ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, ein Schuppenbrand, eine Ölspur, eine Personensuche in der Schule, sowie ein wild gewordener Stadtwehrführer, der mehrfach ins Hafenbecken (unter Beobachtung von vielen Schaulustigen) gesprungen ist. Zum Abschluss gab es eine große Übung im alten Stadtwerkegebäude (Feuer, mehrere Kinder vermisst). Bürgermeister Mirko Spieckermann ließ es sich nicht nehmen, bei den Einsätzen vorbeizuschauen, um sich ein Bild der Lage zu machen.
 
Neue Mitglieder gesucht: Wer sich auch engagieren möchte, Interesse an einem „heißen“ Hobby hat und zwischen 10 und 18 Jahre alt ist, kann beim Jugendfeuerwehrdienst jeden Mittwoch ab 17.15 Uhr in der Kirchhofsallee vorbeischauen. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION