Alexander Baltz

Bewerbung der Lübecker Bucht als „Touristische Modellregion“




Lübecker Bucht. Auf Grundlage des Beschlusses der Ministerpräsidenten-Konferenz vom 22. März hat die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB) gemeinsam mit der Timmendorfer Strand Niendorf GmbH eine Bewerbung für die „Tourismusregion Lübecker Bucht“ als Modellregion abgeben, um möglichst zum 19. April den Tourismus kontrolliert und wissenschaftlich begleitet starten zu können. Eingebunden in diese Bewerbung sind die Gemeinden Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Sierksdorf und die Stadt Neustadt in Holstein. Die Kriterien für die Bewerbung wurden vom Wirtschaftsministerium des Landes Schleswig-Holstein ausgearbeitet. Ebenfalls eingebunden in die Beurteilung der Bewerbung und der Durchführbarkeit ist das Gesundheitsamt des Kreises Ostholstein.
 
 
„Wir möchte zusammen mit den Betrieben und den Verwaltungen der Kommunen im Modellprojekt darstellen, dass die Öffnung von Hotellerie und Parahotellerie sowie der Gastronomie und von Freizeitbetrieben verantwortungsvoll möglich ist. Dies gilt für Übernachtungs- und Tagesgäste gleichermaßen. Unserem Aufruf zur Beteiligung sind rund 200 Betriebe innerhalb von kürzester Zeit gefolgt. Alle Teilnehmer verpflichten sich dabei, umfassende Auflagen zu berücksichtigen“, erklärte TALB-Vorstand André Rosinski. Die Schwerpunkte in der Bewerbung bildeten die Bereiche Schutz- und Hygienekonzepte von Betrieben, Teststrategie für (Urlaubs-)Gäste und Mitarbeiter*innen in den Betrieben, IT-gestützte Kontaktnachverfolgung, Besucherlenkung und wissenschaftliche Begleitung. Eine Bewertung der Konzepte soll am Montag erfolgen. (ab/red)


UNTERNEHMEN DER REGION