Seitenlogo
Marco Gruemmer

Corona-Fälle im Kreis Ostholstein

Corona hat jetzt auch vier Schulen im Kreis Ostholstein erreicht.

Corona hat jetzt auch vier Schulen im Kreis Ostholstein erreicht.

Ostholstein. Im Kreis Ostholstein sind seit Anfang der Woche vier Schulen von Corona-Fällen betroffen. Nach zwei Schulen in Oldenburg und einer Schule in Eutin, bestätigt das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag zwei positiv getestete Schüler an einer Schule in Heiligenhafen.
 
Es handelt sich um zwei Geschwister, ein drittes Geschwisterkind, das die gleiche Schule besucht, ist negativ getestet worden. Drei weitere Familienangehörige dieser Kinder sind ebenfalls positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Vorsorglich befinden sich die Schüler von zwei Klassen sowie weitere Schüler aus anderen Klassen wegen gemeinsamer Unterrichtseinheiten in häuslicher Quarantäne. Ob ein Zusammenhang zu den Fällen an den Schulen in Oldenburg besteht, wird derzeit noch ermittelt.
 
Bei den weiteren Neuinfektionen handelt es sich jeweils um Einzelpersonen, die in keinem Zusammenhang zueinanderstehen. Eine Person, die bei der Aufnahme in eine Klinik positiv getestet worden ist, zwei Personen, die aufgrund von Symptomen getestet wurden und eine Person, die unmittelbar nach der Einreise positiv getestet wurde. Alle Personen befinden sich in Quarantäne. Mögliche Kontaktpersonen werden durch das Kreisgesundheitsamt ermittelt.
 
Am heutigen Freitag sind fünf weitere Neuinfektionen hinzu gekommen. Bei ihnen handelt es sich um erwachsene Einzelpersonen, die in keiner Verbindung zu den Schulen stehen.
 Insgesamt sind im Kreis Ostholstein bislang 116 Personen positiv auf COVID-19 getestet worden, davon sind 95 wieder genesen. (red/mg)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen