Alexander Baltz

Dal Bhat trifft auf Sauerkraut - Indische Austauschschüler besuchten das Küstengymnasium

Bilder
Bürgervorsteher Sönke Sela bekam ein Gastgeschenk von den Schülern überreicht.

Bürgervorsteher Sönke Sela bekam ein Gastgeschenk von den Schülern überreicht.

Mit der Ankunft der 10 Schülerinnen und zwei Lehrerinnen aus Neu Dehli (Indien) begann das Experiment: Unterschiedliche Mentalitäten, Rituale und Lebensprioritäten mussten in der Austauschwoche zwischen dem Küstengymnasium (KGN) und der fernöstlichen Mädchenschule St. Mark`s Girls Sr. Sec. School, die weit über 2.000 Schülerinnen zählt, überwunden werden.
 
Neustadt. Dabei stellte die Deutsche Küche scheinbar die größte Hürde dar: „Sie fand bei den Indern keinen großen Anklang, lediglich die Nachspeise des gemeinsamen Kochnachmittags ,Rote Grütze mit Vanillesoße‘ wurde ausgiebig probiert. Ansonsten dominierte die eigene Küche. Viele der 13- bis 16-jährigen Schülerinnen haben Essen und Snacks aus ihrem Heimatland in ihren riesengroßen Koffern mitgebracht. Teilweise wurde laut den Gastfamilien auch nur das verzehrt. Die Lehrkräfte Anjali Handa und Sumbul Siddiqui standen dem europäischen Essen hingegen grundsätzlich sehr offen gegenüber, konnten dieses jedoch zum Teil aufgrund ihrer Religion beziehungsweise von Esstraditionen nicht genießen“, erklärte Geschichtslehrer Marcel Krolow.
 
Auch der erste Kontakt zwischen den Gastfamilien und den Austauschschülerinnen sei zunächst etwas zurückhaltend gewesen. „Ab Mitte der Projektwoche war das Eis schließlich gebrochen. Allerdings ist das Handy der ständige Begleiter unserer Gäste gewesen, was nicht immer auf Toleranz und Verständnis stieß“, so der Lehrer. Im Januar nächsten Jahres führt es die Gymnasiasten in das farbenfrohe facettenreiche Land zwischen Armut und Aufbruch. Ob zukünftig weitere Austauschprojekte mit der Partnerschule realisiert werden können, sei eine Frage der Finanzierung. (inu)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION