Küstengymnasium Neustadt - Städtisches Gymnasium
Bilder
Butzhorn 85
23730 Neustadt
Deutschland

04561/7100
kuestengymnasium.neustadt@schule.landsh.de
www.gymnasiumneustadt.de
Öffnungszeiten: Tele­fon: 04561 17100 (Mo – Fr, 8 – 15 Uhr)
Petra Remshardt

Ausflug zum 5. MINT-Wettbewerb

Bilder
Die Gruppe des MINT-Ausflugs im Hör.Spiel Museum Hasselburg.

Die Gruppe des MINT-Ausflugs im Hör.Spiel Museum Hasselburg.

Neustadt. Am 4. November starteten die Preisträger des 5. MINT-Wettbewerbs zusammen mit vier Begleitpersonen vom Küstengymnasium Neustadt zum Ausflug als Abschluss des 5. MINT-Wettbewerbs, der Corona bedingt über die Schuljahre 2019/2020 und 2020/2021 verlängert werden musste.
 
Erste Station war das Hör.Spiel Museum auf dem Kultur Gut Hasselburg. Sandra Keck nahm die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Empfang und betreute sie kompetent und engagiert. Orientiert am Werdegang der weltbekannten und überaus erfolgreichen Hörspielproduzentin Heikedine Körting Beurmann wurden zunächst die Stationen des Hör.Spiel Museums erläutert und interaktiv von den Schülerinnen und Schülern erfahren. Höhepunkt des Museumsbesuches war die Produktion eines eigenen Hörspiels im Studio des Museums. So konnte erfahren werden, wieviel Technik und umfangreiches Spezialwissen hinter Hörspielproduktionen steckt und mit welchen Tricks Geräuschkulissen im Hintergrund der gesprochenen Texte entstehen.
 
Das Kultur Gut Hasselburg bot darüber hinaus noch die Möglichkeit, bei einem Waldspaziergang „Waldkunst“ als Ergebnis verschiedener Workshops zu entdecken. In einer abschließenden Besichtigung auch der Festspielscheune und den fachkundigen Erläuterungen von Sandra Keck wurden die Geschichte und die aufwendige Sanierung der Gesamtanlage des Kultur Gutes Hasselburg durch die Stahlberg-Stiftung übermittelt.
 
Nach dem Besuch in Hasselburg gab es ein gemeinsames Mittagessen im Restaurant „Kremper Krug“. Danach schloss sich ein Besuch der Basilika in Altenkrempe mit ihrer besonderen, gerade fertig sanierten Sauer-Orgel von 1901 an. Pastor Friedemann Holmer empfing die Teilnehmer und gab zunächst einen kurzen Überblick über die Entstehung und Geschichte der Basilika. Dann ging es hinauf auf die Orgelempore zur Königin der Instrumente, die nicht nur von außen betrachtet, sondern deren „Innenleben“ auch erkundet werden konnte. Detailreiche Erläuterungen der Technik dieser pneumatischen Orgel, die von der berühmten Orgelbaufirma Sauer aus Frankfurt/Oder gebaut und 1901 fertiggestellt wurde, folgten. Die Teilnehmer erfuhren, dass die Orgel der Basilika in Altenkrempe die „kleine Schwester“ der Sauer - Orgel in der Thomaskirche in Leipzig ist. Im Anschluss konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die steilen Stufen des Turmes zum Glockenstuhl erklimmen und Glocken und die Turmuhr, die ebenfalls im Jahr 1901 eingebaut wurde, bewundern. (red)


Kristina Kolbe

Zeugnis to go am Küstengymnasium Drive through ermöglichte persönliche Zeugnisübergabe

Bilder
Das Zeugnis wurde im Vorbeifahren, aber immerhin persönlich ausgehändigt.

Das Zeugnis wurde im Vorbeifahren, aber immerhin persönlich ausgehändigt.

Neustadt. Seine Schüler*innen trotz Homeschooling endlich einmal wiedersehen, ein kurzes persönliches Wort wechseln und sich nach dem aktuellen Befinden erkundigen, das konnten die Lehrer*innen des Küstengymnasiums in der vergangenen Woche bei der Zeugnisübergabe. Um die Hygienebestimmungen trotzdem einhalten zu können, hat sich Schulleiter Karsten Kilian etwas ganz Besonderes einfallen lassen.
 
„Einmal Pommes rot/weiß für dich?“, scherzte Lehrerin Annika Femerling bei der Zeugnisübergabe, für die das Küstengymnasium an der Bushaltestelle vor der Schule einen „Drive through“ eingerichtet hatte. Im Stundentakt wechselten sich die Lehrer*innen an der Ausgabestelle ab, um ihren jeweiligen Schüler*innen das Zeugnis sozusagen im vorbeifahren auszuhändigen. Die einzelnen Klassen wurden zusätzlich in vier Gruppen unterteilt, sodass kein Stau entstehen konnte. Auch die An- und Abfahrtswege wurden als Einbahnstraßensystem klar geregelt. Auf diesem Weg blieb sogar Zeit, noch ein persönliches Wort an die Jugendlichen zu richten. „Es ist schön, die Schüler*innen endlich einmal wiederzusehen“, freute sich Klassenlehrerin Annika Femerling. Zuvor hatten sie ihren Unterricht völlig digitalisiert von Zuhause aus abgehalten.
 
Das lief so erfolgreich, dass die Noten der Schüler*innen insgesamt etwas besser ausfielen als zum Sommerhalbjahr. Der digitale Kurs des Küstengymnasiums hat sich also bewährt. Schüler*innen, die vielleicht etwas introvertierter sind, konnten beim digitalen Lernen aufblühen und ihre Leistungen verbessern. „Wir evaluieren permanent, was wir aus dem digitalen Lernen in den Präsenzunterricht integrieren können und haben viele gute Erkenntnisse gewonnen“, so Kilian. Diese Zeit biete eben auch Chancen: „Die Schüler*innen lernen und vertiefen das eigenverantwortliche Lösen von Aufgaben, das werden wir beibehalten“.
 
Die Begleitung durch die Lehrkräfte spielt beim digitalen Lernen eine große Rolle. Das kann auch Schulelternbeiratsvorsitzender Sven Schulz-Westensee bestätigen: „Die Schüler*innen können immer die Lehrer*innen fragen, wenn sie etwas nicht verstanden haben“. Auf der anderen Seite habe aber auch ein enger Austausch zwischen Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen stattgefunden.
 
Dennoch: Sich bei der Zeugnisausgabe einmal wiederzusehen war allen beteiligten ein Anliegen, genau wie die Möglichkeit, dieses Dokument von Angesicht zu Angesicht auszuhändigen.
 
„Bei aller Distanz und Funktionalität ist uns die persönliche Übergabe als Ausdruck der Wertschätzung wichtig gewesen“, erklärt Kilian. Und natürlich sei der „Drive through“ mit einem kleinen Augenzwinkern zu betrachten, der die angespannte Situation für alle ein wenig auflockern solle. (ko)


Alexander Baltz

„Fundament für die Zukunft der Kinder“

Bilder

Grundstein für Neubau am Küstengymnasium ist gelegt
 
Neustadt in Holstein. Es sei ein riesiger Fortschritt für Neustadt als Bildungsstandort: Bürgermeister Mirko Spieckermann bezeichnete die Grundsteinlegung für den Teilneubau des Küstengymnasiums (KGN) am vergangenen Freitag als ein wichtiges Ereignis mit großer Bedeutung für die Stadt. Das Fundament für die Zukunft der Kinder werde in der Schule gelegt, daher sei die Neugestaltung des KGN mit einer enormen überregionalen Strahlkraft verbunden.
 
 
Gemeinsam mit Bürgervorsteher Sönke Sela, weiteren Vertretern der Stadt sowie Schulleitung und Schülervertretung fand die Grundsteinlegung coronabedingt im kleinen Rahmen im Freien statt. Mirko Spieckermann sprach von einer gewaltigen Baumasse (6.500 Kubikmeter Erdreich wurden bewegt) und damit einer echten Herausforderung, um den Baukörper mit 22.700 Kubikmetern Rauminhalt zu erstellen. Hierfür seien insgesamt 570 Tonnen Stahl und 3.900 Kubikmeter Beton nötig. In dem Neubau werden neben 25 Klassenräumen zusätzlich auf 500 Quadratmetern Aula und Mensa ihren Platz finden sowie auf 400 Quadratmetern Verwaltung und Lehrerzimmer. Für Schulleiter Karsten Kilian ein „anrührender Moment“, denn die Grundsteinlegung sei weit mehr als nur ein Beginn. Planungen und Entscheidungen von über 10 Jahren Dauer würden nun abgeschlossen und in die Realität umgesetzt, so Kilian. Damit dankte er gleichzeitig der Stadt Neustadt für ihr Engagement für das Projekt. Neustadt sei ein Bildungsstandort und sorge sich darum, der Bildung ein zeitgemäßes Zuhause zu geben.
 
 
Die Bauarbeiten starteten mit dem inneren Rückbau am 17. Juni und mit dem Abriss am 9. Juli (der reporter berichtete). Bislang verlaufen sie voll im Zeitplan - allein am Tag der Grundsteinlegung wurde in wenigen Stunden die gesamte Bodenplatte gegossen. Noch etwas über zwei Jahre, dann soll der Neubau bezogen werden können. Die Schule wird allerdings noch weitaus länger Baustelle bleiben, denn im Anschluss startet die Sanierung der verbliebenen Gebäude. Die Kosten für die gesamten Baumaßnahmen werden bei 30 Millionen Euro liegen. (ab)


Butzhorn 85
23730 Neustadt
Deutschland

04561/7100
kuestengymnasium.neustadt@schule.landsh.de
www.gymnasiumneustadt.de
Öffnungszeiten: Tele­fon: 04561 17100 (Mo – Fr, 8 – 15 Uhr)
Suchbegriff(e):Küstengymnasium, Schule, Gymnasium, Kreisgymnasium, weiterführende Schule, Integration, Inklusion, Inclusion, Austausch, Schueleraustausch, Schüleraustausch, Klassenfahrt, Lehrer, Schüler, Schueler, Unterricht, International, Projekte